Wasserpumpen aus Venetien

Ein Fabrikbesuch bei Xylem

Wasser ist nach der Luft das wichtigste Lebensmittel des Menschen. Für das Unternehmen Xylem, das sich bei einem Werksbesuch in Montecchio Maggiore in Norditalien vorstellte, dreht sich alles um die damit verbundenen Themenkomplexe Wasserqualität (z.B. Aufbereitung von Schmutzwasser), Wasservorsorge (z.B. Schutz der Wasserinfrastruktur vor und Wiederherstellung nach Katastrophen) und Wasserknappheit (z.B. Anlagen zur Mehrfachnutzung von Wasser und Regenwasser). Als Pumpenhersteller und Lösungsanbieter mit einer breiten Produktpalette zum Thema Wasser und der räumlichen Nähe zu einer auf und im Wasser gelegenen Stadt wie Venedig ein naheliegendes Themenspektrum.

Dabei ist gerade Venedig auf Wasser und damit Pumpen angewiesen, z. B. auf sauberes Trinkwasser, das in die Häuser geführt und über Druckerhöhungsanlagen den höheren Etagen zugeführt werden muss. Dies zeigen die Pumpenanlagen von zwei Hotelkomplexen, die wegen dem selbstverständlichen Mangel an Kellerräumen in Technik­gebäuden am oder nahe des Hotels untergebracht sind. Im am Canale Grande gelegenen Hotel Principe zeigte der zustän­dige Haustechniker Roberto Chimellato die vertikalen e-SV-Mehrstufenpumpen von Xylem. Aufgrund der „Hydrovar“-Regelung können die drehzahlgesteuerten Pumpen der Druckerhöhungsanlage das fünfstöckige Gebäude versorgen. Der Haustechniker wies noch auf eine weitere Baustelle im Technikraum hin, deren Platzverhältnisse aufgrund der Umstellung der Feuerlöschtechnik auf eine zentrale Löschwasserversorgung zukünftig nicht mehr ganz so beengt ausfallen werden.

Das Hotel Gabrielli, nahe des Markusplatzes gelegen, verfügt über eine Druckerhöhungsanlage mit drei Pumpen, von denen eine aus Redundanzgründen vorgehalten wird. Auch diese Pumpen sind mit der „Hydrovar“-Regelung ausgestattet. Durch das Multimasterprinzip kann jede Pumpe die Masterrolle übernehmen, so dass beim etwaigen Ausfall einer Pumpe das System weiter funktioniert.

Werksbesuch in Montecchio Maggiore

Dem Besucher von Xylem in Montecchio Maggiore bei Vicen­za fällt gleich bei der Ankunft das 1985 fertiggestellte Hauptgebäude auf. Dieses wurde vom Architekten Renzo Piano entworfen und bietet eine 4000 m2 große, offene Fläche, in denen Mitarbeiter und Management gemeinsam arbeiten. Die 150 m lange Gebäudefassade des auffälligen Industriebaus mit seiner lichtdurchfluteten Fensterfront betont den offenen Eindruck des Gebäudes. Insgesamt bietet das 40 000 m2 große Werksgelände 547 Mitarbeitern einen Arbeitsplatz.

Das Team vor Ort ist vor allem in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Produktion und Kundenservice beschäftigt. Auch Bereiche des weltweiten Produktmanagements von Xylem, das eine ganze Reihe an Unternehmen und Marken, darunter Lowara und Vogel Pumpen, unter einem Dach bündelt, sind hier angesiedelt.

Wasser beherrscht wichtige Megatrends der Zukunft, wie Martin M. Roschkowski, Mana­ging Director Xylem Water Solutions Deutschland ausführte: „Dazu gehören die Verstädterung, der Umweltschutz und die Wasserknappheit.“ Auch die Verordnungen der EU haben einen großen Einfluss auf das derzeitige Geschehen am Pumpenmarkt. So geben die ErP-Regelungen (Energy related Products) den Effizienzwert (EEI = Energie Efficiency Index) von Pumpen in mehrfacher Weise vor: bei der Motoreneffizienz und dem hydraulischen Wirkungsgrad. Da ist es von Vorteil, dass Xylem auch im Bereich Forschung und Entwicklung vor Ort gut aufgestellt ist.

Letztlich kommt es darauf an, dass die effizienten Produkte in einem Gebäude zu einem System zusammengestellt werden, dass dem Bewohner und Nutzer Komfort bietet, und dazu effizient mit der eingesetzten Energie umgeht.

Nicola Tomanin, Produktmanager für Kreiselpumpen, konkretisiert dies an einem Beispiel: „Die Heizungssysteme in der Gebäudetechnik machen einen erheblichen Anteil an der monatlichen Stromrechnung aus. Angesichts der Größe dieser Anlagen kann eine Installation von energiesparenden Pumpen, wie unsere ‚ecocirc XL‘ oder ,e-NSC‘ dem Endkunden dazu helfen, die Rechnung zu reduzieren und die gesamte Effizienz des HLK-Systems zu steigern.“

Mit einer ganzheitlichen Betrachtung der Wasserseite eines Gebäudes können in der Planung und der Ausführung noch weitere Einsparpotentiale für den effizienten Betrieb gefunden werden. Xylem positioniert sich dazu als Anbieter mit Kompetenz in allen Bereichen der Wassertechnik, gerade auch in der Beratung und im Service. Dies wurde in den Räumen in Montecchio Maggiore genauso deutlich wie bei einer Führung durch die Produktionshallen.

Roberto Chimellato, Haustechniker im Hotel Principe: „Der ,Hydrovar‘ ermöglicht es uns, das Wasser zuverlässig in alle Zimmer des Hotels zu pumpen – dies war mit der herkömmlichen kommunalen Wasserversorgung bisher nicht möglich.“
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 09/2009

Vom Industriegebäude zum Hotel

Das „Molino Stucky“ am Canale della Giudecca im Süden Venedigs ist eines der Wahrzeichen der Lagunenstadt. Durch den Umbau hat sich das Bauwerk von einem imposanten Industriegebäude zu einem der...

mehr

Neues Xylem-Schulungszentrum in Italien

Produkttraining nahe Venedig
In den neuen Seminarr?umen im norditalienischen Montecchio Maggiore k?nnen bis zu 70 Teilnehmer gleichzeitig geschult werden.

Mit der Neueröffnung des Xylem-Schulungszentrums Ende Juni 2016 baut Xylem die Tradition weiter aus, Training und Weiterbildung sowohl für Kunden und Partner als auch für Mitarbeiter anzubieten....

mehr
Ausgabe 05/2017 Umrüstung von Druckerhöhungsanlagen

Wege zur effizienten Wasserversorgung

Heutzutage benötigen viele Geschäfts- und Wohnhäuser Druck­erhöhungsanlagen (DEA), um einen ausreichenden Druck für die Wasserversorgung in jedem Stockwerk sicherzustellen. Auch etliche...

mehr
Ausgabe 06/2012

Saugverhalten von Kreiselpumpen

Förderhöhe – Saugverhalten – Haltedruckhöhe

Die „Förderhöhe der Anlage“ HA (Bild 1): HA = + + Hgeo + HVs + HVd in [m]?(1) pa, pe statische Drücke in [Pa] ? Fluiddichte in [kg/m3] g Erdbeschleunigung mit 9,81...

mehr
Ausgabe 05/2015 Mit ein oder zwei Pumpen

Druckerhöhungsanlage

Die Kompaktdruckerhöhungsanlage GTB eignet sich besonders für die Trink- und Brauch­wasser­versorgung sowie zur Druckerhöhung in der Haus- und Gebäudetechnik sowie für Gewerbebetriebe. Die...

mehr