Erträge vorab ermitteln

Dynamische Simulation

Mit 3D-Visualisierung und detaillierter Verschattungsanalyse von PV-Systemen bietet Valentin Software bietet die neuesten differenzierten EEG Vergütungs- und Eigenverbrauchsregelungen. Wer über das aktuelle Planungs- und Simulationsprogramm „PV*SOL Expert 5.5“ verfügt, weiß sehr genau, wann und wie sich Installationen von PV-Anlagen in Deutschland weiterhin lohnen. Mit dem Release 3 können die differenzierten EEG-Vergütungs- und Eigenverbrauchsregelungen komplett abgebildet und entsprechend prognostiziert werden.

Insbesondere der maximal vergütete Anteil der Erzeugung und der Marktwert für den nicht vergüteten Anteil der Einspeisung finden in dem Programm differenzierte Berücksichtigung. Sehr komfortabel ist nun auch die Eingabe der geltenden Bezugstarife direkt in der dazugehörigen Wirtschaftlichkeitsberechnung. Selbstverständlich werden die entsprechenden Kennzahlen im abschließenden Projektbericht ausgegeben. „PV*SOL“verfügt in allen Varianten über eine ausgesprochen gut gepflegte umfangreiche Modul- und Wechselrichterdatenbank mit weit über 10 000 Modulen und rund 2100 Wechselrichtern, die eine automatische Updatefunktion ständig aktualisiert und erweitert. Die Pflege der Komponenten erfolgt durch die jeweiligen Hersteller, wird von Valentin Software überprüft und den Nutzern per Update regelmäßig bereitgestellt.

Dr. Valentin EnergieSoftware GmbH,

10243 Berlin,

Tel.: 0 30/5 88 43 90,

E-Mail: sales@valentin.de,

www.valentin.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-06 Für die exakte Simulation

Batteriespeicher und Minutenwerte

Valentin Software hat die Planungssoftware „PV*SOL“ und „PV*SOL premium“ überarbeitet. In beiden Varianten bietet die Software ein eigenes, neu ent­wickeltes mathematisches Modell für...

mehr