6. Auflage

CD-ROM zur DIN V 18599

Die CD enthält alle elf Teile der DIN V 18599 „Berechnung des Nutz-, End- und Primärenergiebedarfs für Heizung, Kühlung, Lüftung, Trinkwarmwasser und Beleuchtung – Ausgabe 2016“ sowie die Beiblätter 1 (2010-01) und 2 (2012-06) als Vornormen und das Beiblatt 3 als Vornorm-Entwurf. Der Teil 12 wird derzeit noch bearbeitet und allen Käufern der CD ebenso wie das Beiblatt 3 als Vornorm kostenlos zur Verfügung gestellt, sobald diese freigegeben sind. Die historischen Normen von 2011 sind ebenfalls enthalten.

 

Herausgeber: DIN, 6. Auflage, CD-ROM, 348,00 €, ISBN 978-3-410-26604-4, www.beuth.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2009-03

Die Vornormenreihe DIN V 18599 – Energetische Bewertung von Gebäuden – Teil 3

DIN V 18599-3 behandelt den Nutzenergiebedarf für das Heizen, Kühlen, Be- und Entfeuchten in zentralen RLT-Anlagen sowie den Energiebedarf für die Luftförderung durch diese Anlagen. Die...

mehr
Ausgabe 2009-01

Die Vornormenreihe DIN V 18599 – Energetische Bewertung von Gebäuden – Teil 1

Einleitung und Teil 1

Die Vornormreihe DIN V 18599 stellt ein Verfahren zur Bewertung der Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden zur Verfügung, wie sie nach Artikel 3 der Richt­linie 2002/91/EG des Europäischen...

mehr

Zum KfW-Förderstopp für Berechnungen nach DIN V 18599 von Wohngebäuden

Die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) hat mit Datum vom 18. Oktober 2010 bekanntgegeben, dass für die Programme Energieeffizient Sanieren und Energieeffizient Bauen (Programm Nr. 151 und 153) bis...

mehr
Ausgabe 2009-7-8

Die Vornormenreihe DIN V 18599 – Energetische Bewertung von Gebäuden – Teil 7

Die DIN V 18?599-7 liefert ein Ver­fahren zur Berechnung des End­energiebedarfs für die Raum­lufttechnik und KlimakäIte­er­zeu­gung. Ausgehend vom Nutz­energiebedarf für Raumkühlung (siehe...

mehr

Berechnung freier und regenerativer Kühlung

Fachbericht des FGK

Der Trend zur Klimatisierung insbesondere bei Bürogebäuden in Deutschland hält unvermindert an. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Sicherstellung der thermischen Behaglichkeit, Verbesserung...

mehr