BTGA gründet Fachbereich „Kältetechnik“

Im Rahmen einer Informationsveranstaltung gründete der BTGA seinen Fachbereich „Kältetechnik“. Designierter Vorsitzender des neuen BTGA-Fachbereichs ist Dipl.-Ing. Jörn Stiegelmeier, Leiter Technologie & Entwicklung der ENGIE Refrigeration GmbH. Bereits 18 Mitgliedsunternehmen der BTGA-Organisation haben erklärt, dass sie sich aktiv in den Fachbereich „Kältetechnik“ einbringen werden. Die Gründung erfolgte in den Räumen des Industrieverbandes Technische Gebäudeausrüstung und Umwelttechnik Hessen e.V. in Frankfurt am Main.

Ergänzung zur bestehenden Verbändelandschaft

Der BTGA gibt mit dem Fachbereich „Kältetechnik“ den im Kälteanlagenbau tätigen Mitgliedsunternehmen der BTGA-Organisation eine neue Plattform, die Themen wie Normungsarbeit, Kältemittel und Energieeinsparrecht behandeln und Forschungsprojekte initiieren und begleiten wird. Der Bundesindustrieverband trägt damit den steigenden Ansprüchen und der ständig zunehmenden Bedeutung der Kältetechnik innerhalb der Technischen Gebäudeausrüstung Rechnung. „Der BTGA sieht sich hier als Ergänzung zur bestehenden Verbändelandschaft“, sagte BTGA-Hauptgeschäftsführer Günther Mertz. „Wir sprechen die größeren Unternehmen an, die die Kältetechnik nicht isoliert betrachten, sondern als Bestandteil einer immer komplexer werdenden Gebäudetechnik. Mit ihnen wollen wir gemeinsam den Kontakt zu Planern und zur Industrie intensivieren.“

Das Programm der Informationsveranstaltung wurde durch Vorträge und Diskussionen zu aktuellen kältepolitischen Themen bestimmt: Den Teilnehmern wurden die neue BTGA-Regel 3.003 „Geschlossene wassergeführte Kalt- bzw. Kühlwasserkreisläufe – zuverlässiger Betrieb unter wassertechnischen Aspekten“ und aktuelle Forschungsprojekte aus dem Bereich „Kältetechnik“ vorgestellt. Claus Hoffmann, Referatsleiter Referat 525 – Kältetechnik, Energieeffizienz Kommunen im Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), informierte über die Möglichkeiten, Maßnahmen an Kälte- und Klimaanlagen fördern zu lassen. Außerdem referierte Andrea Voigt, EPEE Director General, über die europäische F-Gase-Verordnung und die Chemikalien- und Klimaschutzverordnung.

x

Thematisch passende Artikel:

BTGA gründet Fachbereich „Elektrotechnik“

Plattform für im Elektroanlagenbau tätige Unternehmen

Im Rahmen einer Gründungsveranstaltung in Darmstadt rief der BTGA - Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V. Mitte September 2021 seinen Fachbereich „Elektrotechnik“ ins Leben....

mehr
Ausgabe 2017-05

BTGA-Informationsveranstaltung: „Trinkwasser-Installationen“

Der BTGA bietet am 21. Juni 2017 in Frankfurt am Main eine eintägige Veranstaltung zum Thema „Trinkwasser-Installation“ an. Einen Themenschwerpunkt wird die „Durchführung einer...

mehr
Ausgabe 2018-06

BTGA-Gremien mit neuen Vorsitzenden

Rechtsanwältin Birgit Kluge ist neue Vorsitzende des Fachausschusses für Rechtsfragen (FAR) des BTGA. Sie folgt Michael Frerick, der viele Jahre Vorsitzender des FAR war. Birgit Kluge ist seit 2002...

mehr
Ausgabe 2018-06

Norbert Richter mit Rietschel-Diplom geehrt

Der BTGA ehrte den ehemaligen Vorsitzenden seines Fachbereichs Sanitärtechnik, Norbert Richter, mit dem Rietschel-Diplom. Damit wurden sein langjähriges ehrenamtliches Engagement im Verband und...

mehr
Ausgabe 2017-10

BTGA-Informationsveranstaltung „Trinkwasser-Installationen“

Der BTGA bietet am 30. November 2017 in Düsseldorf eine eintägige Veranstaltung zum Thema „Trinkwasser-Installation“ an. Einen Themenschwerpunkt wird der Weißdruck der Richtlinie VDI/BTGA/ZVSHK...

mehr