Von der Fachzeitschrift zum Fachmedium

50 Jahre tab

Vor 50 Jahren wurden die „TAB – Technik am Bau“ als Fachzeitschrift der Bertelsmann Fachzeitschriften GmbH für Fachingenieure Heizung, Lüftung, Klima, Sanitär, Elektro, Fördertechnik in Gütersloh gegründet. Mit der neuen Zeitschrift wurde eine Zielgruppe in der Leserschaft angesprochen, die sich mit den technischen Anlagen in einem Bauwerk gemäß der Kostengruppen der 400er-Nummern beschäftigt: die Fachingenieure und Planer der Technischen Gebäudeausrüstung (TGA). Gleich von Beginn an standen gewerke­übergreifende Themen im Fokus der neuen Fachzeitschrift. Dieser interdisziplinäre Ansatz erwies sich von Anfang an als richtiger Weg, wie bereits die Ergebnisse einer frühen Leseruntersuchung zeigen. Schon 1975 fanden 90 % der Fachingenieure das redaktionelle Konzept mit dem interdisziplinären Ansatz zu Heizung, Klima, Lüftung, Elektro und Sanitär gut, da sie entweder Informationen aus Nachbardisziplinen benötigen oder in mehreren Sparten tätig sind. 

Aus den ursprünglich vier Sektionen Fach­dokumentationen, Fachstudien, Fachberichte und Fachinformationen hat die Redaktion über die Jahre ein breites Themenfeld entwickelt, das die ursprünglichen Inhalte ebenso umfasst wie später hinzugekommene Formate in Form von Interviews, der Vorstellung von Broschüren und Softwaretools oder Aktuelles aus der Rechtssprechung im Baurecht.

Heute begleitet die „tab – das Fachmedium der TGA-Branche“ als Fachmedium die gleiche Zielgruppe und ist nicht nur nach wie vor als Fachzeitschrift erhältlich, sondern auch online unter www.tab.derund um die Uhr erreichbar. Dazu kommen 24 verschickte E-Mail-Newsletter im Jahr sowie mit @tab_TGA_Online ein Social-Media-Kanal auf Twitter. Mit regelmäßig durchgeführten Fachforen zu verschiedenen Fachthemen ist die tab durch die Redakteure, die als Moderatoren durch das Programm führen, sogar „live“ erlebbar.

Unternehmen als treue Marktpartner 

Die tab kann heute auf viele langjährige, treue Partner zählen. Bereits in den ersten Ausgaben waren Unternehmen und Marken wie AEG, Busch-Jäger, Hansa, Junkers, Sauter, Stiebel Eltron, Viega, Wieland-Werke, Wilo und Zehnder mit dabei. Viele davon sind der tab bis heute treu geblieben. 

Der Markt hat sich aber auch in vielen Bereichen geändert. So ist BBC (Brown Boverie & Cie.) 1988 in der ABB aufgegangen, der Lufttechnikspezialist Kessler + Luch ist Teil der Wisag, während die Entwicklungsabteilung in der Kessler + Luch Entwicklungs- und Ingenieurgesellschaft mbH & Co. KG aufgegangen ist, die heute noch in der Luft- und Hygienetechnik einen Namen hat. Auch Loos International aus Gunzenhausen mit seinen Großkesseln, die heutige Bosch Industriekessel GmbH, dürfte vielen noch bekannt sein.

Einstieg in digitale Medien

Der Einstieg in die Onlinewelt begann Ende der 1990er Jahre in Zusammenarbeit mit dem Baunetz, das sich auf die Architekteninformationen konzentriert. So konnte die „TAB – Technik am Bau“ sich unter www.tab.de ganz auf die Bündelung und Weitergabe von Informationen in den technischen Ausbaugewerben konzentrieren.

 

Die Welt wird digitaler und vielseitiger

2010 startete der Versand des ersten tab-Newsletters per E-Mail. Drei Ausgaben wurden in diesem Jahr testweise verschickt. Im Jahr darauf erfolgte aufgrund der hohen Akzeptanz auf Leserseite wie auch bei den Werbekunden der Regelbetrieb mit zwölf Ausgaben. Inzwischen wurde der tab-Newsletter auf 24 Ausgaben im Jahr erhöht. Dabei wechseln sich allgemeine Newsletter mit unterschiedlichen Themen und einer inhaltlichen Nähe zum Heft mit themenbezogenen Newslettern ab. So kann der informative Spagat zwischen einzelnen Schwerpunkten und allgemeinen Fachnachrichten vollzogen und ein breites Informationsspektrum abgedeckt werden.

Ab 2012 wurden gemeinsam mit Partnern aus der Industrie erste TGA-Fachforen durchgeführt. Diese wurden zum Format „tab Fachforum“ weiterentwickelt, das seit einigen Jahren mit unterschiedlichen und teilweise jährlich wechselnden Themenschwerpunkten als Präsenzveranstaltung deutschlandweit bis zu gut 100 Teilnehmer pro Veranstaltungsort und -tag anlockt. 

Jubiläumsjahr 2050 und die Zukunft

Die Entwicklung der Fachinformationen in der TGA wird mit einer großen Vielfalt weitergehen. Doch 2020, und damit ausgerechnet im Jubiläumsjahr der tab, mussten Redaktion, Abomarketing und Anzeigenverkauf bereits mehrfach unter Beweis stellen, wie flexibel ein Verlag aufgestellt sein muss. Zwar konnte das tab Fachforum zur Gebäudeautomation gemeinsam mit dem VDMA noch vor der Ausbreitung des Corona-Virus Covid-19 gleich am Anfang des Jahres stattfinden, doch durch die sich immer weiter ausbreitende Pandemie wurde das öffentliche Leben deutlich eingeschränkt und zeitweise zum kompletten Erliegen gebracht. Die geplante tab-Jubiläumsfeier musste, wie die Fachmessen und zahlreiche weitere Fortbildungs- und Festveranstaltungen, abgesagt werden. So wurde viel Zeit und Mühe – vor allem auch in den kurzfristig eingerichteten Home­offices – darauf verwendet, die vorliegende Jubiläumsausgabe zu einem echten Highlight für Sie werden zu lassen. 

Zudem werden die Macher der „tab – Das Fachmedium der TGA-Branche“ auch in Zukunft alles daransetzen, Sie mit wertvollen und nutzbringenden Informationen zu versorgen. Ob in der gedruckten Ausgabe, online unter www.tab.de, mit immer wieder neu gestalteter Oberfläche, zuletzt mit responsive Design, das sich der genutzten Bildschirmgröße optimal anpasst, mit den tab-Newslettern, in Web-Seminaren oder mit Fachforen, dem Team der tab ist daran gelegen, Sie mit dem notwendigen Wissen zu versorgen, dass Ihnen einen persönlichen Vorsprung in Ihrem Arbeitsalltag geben kann.

Passend zum 50-jährigen Bestehen hat die tab einen eigenen Auftritt im digitalen Berufsnetzwerk Xing (www.xing.com/news/pages/tab-1799) und erweitert so das Profil im Bereich Social Media. Die tab-Redaktion veröffentlicht dort neben tagesaktuellen Nachrichten auch Termine für Seminare und Webinare, gibt Tipps für Online-Tools und empfiehlt besonders lesenswerte Artikel.

Auch der Twitter-Kanal unter twitter.com/tab_TGA_Online lohnt sich für Sie. Die tab ist mit vielen Personen, Organisationen und Firmen, die auf Twitter aktiv sind, vernetzt. Durch das Teilen und Kommentieren derer Beiträge erhalten Sie im tab-Twitter-Kanal Infos, Impulse und Kommentare auch von anderen Akteuren der Branche. Nicht zuletzt durch die Twitter-Infos der tab-Schwesterzeitschriften „KKA Kälte Klima Aktuell“ und „SHK Profi“ können Sie zudem einen Blick über den Tellerrand der TGA-Branche hinaus werfen, wenn Sie der tab auch auf Twitter folgen.

Damit ist die tab auch in Zukunft Ihr Fachmedium der TGA-Branche!

Die Menschen hinter der tab

Eine Fachzeitschrift bzw. ein Fachmedium wie die tab, die auf vielen medialen Kanälen erreichbar ist, benötigt ein funktionierendes Team.

Dieses besteht in erster Linie aus Redakteuren, Layoutern, einem externen Zeichenbüro, Verkäufern und dem Leserservice. In enger Zusammenarbeit werden inhaltliche Schwerpunkte angedacht und dann von den einzelnen Teams bis zur Veröffentlichungsreife entwickelt.

Große Bedeutung für die langjährige erfolgreiche Exis­tenz des Fachmediums hat der Verkauf. Als langjähriger Ansprechpartner hat sich Herbert Walhorn hier einen Namen bei den werbetreibenden Unternehmen gemacht. Dabei ist eine Partnerschaft auf Augenhöhe ein wichtiges Merkmal für das Funktionieren der Beziehung zwischen Industrie und Fachverlag.

Die Redakteure halten Augen und Ohren am Puls der Zeit, verfolgen technische Entwicklungen und zeigen auf, welche rechtlichen und normativen Rahmenbedingungen an Bedeutung gewinnen oder was letztlich veraltete Technik ist, die künftig keine Rolle mehr spielen wird. Im engen Schulterschluss mit den Fachverbänden – die tab ist seit Jahrzehnten Organ des Bundesindustrieverbands Technische Gebäudeausrüstung e.V. (BTGA) und Mitglied des Fachverbands Gebäude-Klima e.V. (FGK) – und Fachleuten aus Hochschulen und Industrie werden Themen entwickelt, aufbereitet und der passende Themenkanal für eine Veröffentlichung ausgewählt.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-10 tab Das Fachmedium der TGA-Branche

Die tab – Fachportal der technischen Gebäudeausrüstung

Die tab ist als eines der führenden Fachportale der technischen Gebäudeausrüstung Forum der fachlichen Diskussion. Die tab-Fachingenieure für Heizung, Lüftung, Klima, Kälte, Sanitär und Elektro...

mehr
Ausgabe 2016-7-8 tab intern

Das Herbst-Fachforum Brandschutz 2016

Ein zweites Mal steht 2016 der Brandschutz im Mittelpunkt einer Fachforenreihe der Bauverlagsfachtitel BS BRANDSCHUTZ, tab – Das Fachmedium der TGA-Branche und SHK Profi. Gemeinsam mit den...

mehr
Ausgabe 2018-02 tab intern

24 E-Mail-Newsletter im Jahr

Auch wenn Weihnachten schon wieder recht lange vorbei ist, hat der Bauverlag mit der „tab – Das Fachmedium der TGA-Branche“ noch ein kleines Geschenk für Sie parat. Denn mit so vielen...

mehr
Ausgabe 2012-01 Mit der tab gewinnen

Werden Sie Abonnent!

Ein Abonnement der „tab – Das Fachmedium der TGA-Branche“ lohnt sich mehrfach. Erstens erhalten Abonnenten das gedruckte Fachmagazin elfmal im Jahr nach Hause oder ins Büro geschickt. Dazu kommen...

mehr

Herbststaffel „tab Fachforum Brandschutz“ 2014

Jetzt noch anmelden!

Das „tab Fachforum Brandschutz“ geht im Herbst 2014 in eine zweite Runde. Im September und Oktober kooperiert die „tab – Das Fachmedium der TGA-Branche“ dazu mit den Industriepartnern Lamilux,...

mehr