Studium & Karriere | Hochschulen/ Studiengänge | 16.05.2011

Biberach, Hochschule für Bauwesen und Wirtschaft

Bachelor Energiesysteme (Bachelor of Engineering)

Kurzprofil:
Seit dem Sommersemester 2008 bietet die Hochschule Biberach den Bachelor-Studiengang Energiesysteme in Kooperation mit der Hochschule Ulm an. Das neue Studienangebot bildet Ingenieure aus, die später in der Energieversorgung von Liegenschaften, Siedlungen und Kommunen tätig sind. Zu ihren Kernkompetenzen wird ganz maßgeblich die Integration der Solarenergie und weiterer regenerativer Energiequellen gehören.
 
Das Studium orientiert sich an der beruflichen Praxis. Im Praxissemester, über Studien- oder Bachelorabeiten werden Kontakte zu möglichen Arbeitgebern geknüpft. Labore, Prüfstellen und Forschungsinstitute stehen im ständigen Austausch mit der Wirtschaft.
 
Der Kooperationsstudiengang bildet Ingenieure aus, die zukunftsfähige Energiesysteme entwerfen, bauen und betreiben. Die Vermittlung dieser Kompetenzen steht im Mittelpunkt der Ausbildung. Hierzu gehören maßgeblich die Integration dezentraler und regenerativer Energien (Kraft-Wärme-Kopplung, Solarenergie, Biomasse, Geothermie, usw.) sowie die Themen Energiemanagement, Energieeinsparung und rationelle Energienutzung.
 
 
Studienbeginn: Sommersemester, Wintersemester
Studiendauer: 7 Fachsemester
 
 
Weitere Informationen zu Zulassungsbedingungen, Praxissemestern sowie detaillierten Studieninhalten erhalten Sie direkt bei den Studienfachberatern der Hochschule.
 
 
Kontakt:
Prof. Dr. rer. nat. Stefan Hofmann,
Karlstrasse 11,
88400 Biberach,
Tel.: 07351/582-267,
E-Mail: ,
www.hochschule-biberach.de  
Dipl.-Ing. (FH) Marion Denninger,
Karlstrasse 11,
88400 Biberach,
Tel.: 07351/582-275,
E-Mail: ,
www.hochschule-biberach.de

alle News

News der SHK- und Kältebranche

  • Alle News


  • Alle News


  • Top 5 - Meistgelesen

    Inhalte der nächsten Heftausgaben

    • Heft 04 / 2019

      Ein Transit-Management-System im Park-Tower – Aufzugs- und Türsteuerung für smarte Gebäude

      Die Anwohner des Park-Towers brauchen keine Schlüssel. Ein Transit-Management-System öffnet den Bewohnern des Hochhauses im schweizerischen Kanton Zug automatisch die Türen und stellt den Aufzug passend bereit.

      Foto: Schindler

    • Heft 05 / 2019

      Ein Ventilator für die Kirchenheizung – Optimierte Strömungsmaschine und Aluminium-Hohlprofil-Schaufeln erhöhen Effizienz

      Beim Heizen gibt es viele Faktoren zu beachten – beim Heizen von Kirchen kommen ganz spezielle dazu. Die Theod. Mahr Söhne GmbH kennt sie alle. Mit seinen Geräten sorgt das Familienunternehmen in Kirchen für das richtige Raumklima. Dabei hilft ihnen eine neue Generation an Radialventilatoren.

      Foto: ebm-Papst

    tab @ Twitter

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
    Hier geht's zur Online-Recherche