Spie erwirbt Wiegel Gebäudetechnik GmbH

Kompetenzerweiterung in Elektrik, Mechanik und Automatisierung

Durch den Erwerb der Wiegel Gebäudetechnik GmbH (Wiegel) erweitert Spie sein Dienstleistungsspektrum in der Anlagen- und Gebäudetechnik um Mechanik-Kompetenzen, insbesondere in den Bereichen Wärme-, Kälte-, und Energietechnik, Lüftungstechnik, Sanitärtechnik sowie der Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik.

Wiegel hat eine besondere Kompetenz bei der Ausstattung komplexer Anlagenbauprojekte, wie beispielsweise im Bereich der Prüfstandtechnik für Elektrofahrzeuge und in komplexen Spezialimmobilien wie Rechenzentren. Gemeinsam mit Wiegel kann Spie künftig als technischer Generalunternehmer Komplettlösungen in den Bereichen Elektrik, Mechanik und Automatisierung aus einer Hand erbringen. 

Das 1897 gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz im nordbayerischen Kulmbach und ist mit drei weiteren Standorten in Halle, Stuttgart und München präsent. Im Jahr 2020 hat Wiegel mit rund 250 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 50 Mio. € erwirtschaftet.

Markus Holzke, Geschäftsführer/CEO von Spie Deutschland & Zentraleuropa: „Wir freuen uns sehr, unsere technische Kompetenz – insbesondere im Bereich der mechanischen Dienstleistungen – mit Wiegel zu erweitern und damit unsere Marktposition als führender Multitechnik-Dienstleister zu stärken. Wiegel ist ein exzellentes Unternehmen mit einer hervorragenden Reputation am Markt, mit dem uns bereits eine vertrauensvolle Partnerschaft verbindet. Entsprechend freuen wir uns sehr, nun mit vereinten Kräften die Zukunft zu gestalten – gemeinsam mit Geschäftsführer Marcus Raabe, dem Geschäftsleitungsteam und den 250 hochqualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.“

Gerd-Dietmar Kohlrusch, geschäftsführender Gesellschafter von Wiegel: „Wiegel hat sich mit innovativen und komplexen Projektlösungen für Industriekunden einen Namen gemacht. Denn unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter setzen sich mit hoher Fachkompetenz und Engagement für unsere langjährigen Bestandskunden ein. Mit SPIE haben wir einen Partner gefunden, der wie Wiegel eine ausgeprägte technische Leidenschaft sowie einen hohen Qualitätsanspruch hat und das Geschäft gemeinsam mit unseren geschätzten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weiter voranbringen wird. Ich bin davon überzeugt, Wiegel in vertrauensvolle Hände zu übergeben.“ 

Der endgültige Abschluss der Transaktion wird voraussichtlich bis Anfang Juli 2021 erfolgen und steht lediglich unter dem Vorbehalt der Freigabe durch die Kartellbehörden.

Thematisch passende Artikel:

Spie erwirbt Lück-Gruppe

Kompetenzerweiterung in den Bereichen Mechanik und Elektrotechnik

Mit dem Erwerb der Lück-Gruppe baut Spie (www.spie.de) die Kompetenz in den Bereichen Mechanik und Elektrotechnik in Deutschland weiter aus, erhöht die Nähe zum Kunden und stärkt die Position des...

mehr

Spie stattet Forschungsneubau mit TGA aus

Energie-, Elektro- und Beleuchtungstechnik für das „LASE“ der TU Kaiserslautern

Spie erbringt seit Jahrzehnten Leistungen für die TU Kaiserslautern. So stattete Spie Deutschland & Zentraleuropa u.a. das Bio-Nano-Labor, das Max-Planck-Institut sowie das Eta-Zentrum, ein...

mehr

Hamburger Elbphilharmonie setzt bei der Gebäudebewirtschaftung auf Spie

Für das komplette Gebäudemanagement verantwortlich

Die Spie GmbH, eine Tochtergesellschaft des Spie-Konzerns (www.spie.de), Anbieter für multitechnische Dienstleistungen in den Bereichen Energie und Kommunikation, übernimmt die...

mehr

Spie GmbH an neuem Standort

Umzug nach Ratingen

Rund 230 Mitarbeiter der Spie GmbH (www.spie.de) sind nach Ratingen gezogen. Dort hat der Multitechnik-Dienstleister seinen neuen Unternehmenssitz. Der Neubau ist energieeffizient und auf dem...

mehr

Spie übernimmt Druckluftversorgung am Saint-Gobain-Standort Herzogenrath

Contractingpartnerschaft wird ausgebaut

Der Autoglas-Hersteller Saint-Gobain Sekurit Deutschland GmbH & Co. KG und die Spie GmbH (www.spie.de) bauen ihre Zusammenarbeit im Bereich Energieversorgung weiter aus: Die Spie Energy Solutions...

mehr