PV-Anlage für Logistikzentrum

8,1 MWp-Aufdachanlage in Heddesheim

Wirsol, internationaler Dienstleister für erneuerbare Energien, hat nach eigenen Angaben die größte kristalline Aufdachsolaranlage Europas fertiggestellt. Das Solarkraftwerk mit einer Leistung von 8,1 MWp wurde auf dem Verteilungszentrum der pfenning Logistik GmbH im nordbadischen Heddesheim installiert und ist ein weiterer Baustein für das nachhaltig gebaute Logistikzentrum "multicube rhein-neckar".

Die Dächer der beiden Hallenkomplexe haben zusammen eine Gesamtfläche von 11 ha. "In dieser Größenordnung bauen wir sonst eigentlich Freiflächenanlagen", erklärt Dennis Seiberth, Wirsol-Geschäftsführer für den Bereich internationale Großprojekte. "Dennoch hatten wir uns das ehrgeizige Ziel gesetzt, die Anlage in nur knapp vier Wochen zu realisieren", so Dennis Seiberth. Ende Juli 2013 ging das Sonnenkraftwerk planmäßig ans Netz.

"Es freut uns, dass wir unseren Strom nun zum Teil selbst produzieren können", sagt Karl-Martin Pfenning, Inhaber und geschäftsführender Gesellschafter der pfenning-Gruppe. "Bis zu 5171 t CO2 können wir mit der Photovoltaikanlage jährlich einsparen", so Karl-Martin Pfenning weiter. Über 33.000 Module auf dem Dach, die durch ein spezielles System nach Osten und Westen ausgerichtet sind, produzieren so viel sauberen Strom, dass er in etwa den Bedarf von 1846 Familien decken könnte. Das
Solarkraftwerk ist damit die größte Eigenverbrauchsanlage Europas.    

Die Neubauimmobilie "multicube rhein-neckar", die 2012 von Union Investment übernommen wurde, zeichnet sich durch eine flexible Gebäudestruktur aus. Sie wurde bereits vor ihrer Fertigstellung von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. (DGNB) mit der höchsten Auszeichnung in Gold als ökologisch effizient vorzertifiziert.

Durch die gesunkenen Systemkosten für Solaranlagen, lässt sich auch trotz Kürzungen der Einspeisevergütung eine stabile Rendite mit Photovoltaik erwirtschaften. Besonders für energieintensive Unternehmen bedeutet die Nutzung von selbstproduziertem Sonnenstrom erhebliche Kostenersparungen und kurze Amortisationszeiten.

Thematisch passende Artikel:

01/2014

Unter 18 °C im Logistikzentrum

Kühlkonvektoren sichern Temperaturgrenze

Im 2012 errichteten Logistik­zentrum „multicube rhein-neckar“ spiegelt sich die klare Aus­richtung des Bauherren Pfen­ning Logistics wider. Nachhaltigkeit ist eine zentrale Säule der...

mehr
11-12/2009

Sanitäranlagen in der Rhein-Neckar-Arena

Seit dem 24. Januar 2009 darf der Bundesligaverein 1899 Hoffenheim seine Fans im eigenen Stadion willkommen heißen. Mit rund 30?500 Sitzplätzen und der erlesenen Architektur kann die...

mehr
09/2009

Die Rhein-Neckar-Arena Hoffenheim

Technik nach internationalem Standard

Ungewöhnlich ist der Verein TSG 1899 Hoffenheim und etwas Besonderes ist auch das Stadion im Sinsheimer Stadtteil Hoffenheim. Mit rund 30?000 Zuschauern gehört die Rhein-Neckar-Arena zu den...

mehr

PV-Anlagen für SEW-Eurodrive

1,25 MWp in Bruchsal und Graben-Neudorf installiert

Der Projektierer und Energiedienstleister Wirsol (www.wirsol.de) hat im Rahmen eines umfangreichen Projektes für das Unternehmen SEW-Eurodrive zwei neue Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung...

mehr

TSG 1899 Hoffenheim setzt auf PV-Anlagen

Ökostrom für die Fußballarena
In etwa zwei Drittel des Strombedarfs der Arena wird mit der PV-Anlage abgedeckt.

Die TSG hat etwa 10.000 m2Arena-Parkfläche mit 4025 Solarzellen ausstatten lassen. Die Anlage soll knapp 1,1 Mio. kWh Ökostrom im Jahr erzeugen. Das entspricht in etwa zwei Drittel des Strombedarfs...

mehr