Kooperation im Flüssiggasbereich

Mit Kooperationen will sich der Flüssiggasversorger Primagas noch stärker als Anbieter von serviceorientierten Komplettlösungen am Markt positionieren. „Kunden profitieren von einer besonders effizienten Energie, bedarfsgerechten Heizsystemen und einer umfassenden Beratung aus einer Hand. So unterstützen wir insbesondere Gewerbetreibende dabei, ihre Energiekosten dauerhaft zu senken“, erklärt Thomas Landmann, Verkaufsleiter Primagas.

Aktionsangebote für BHKW-Kunden

Einer der exklusiven Kooperationspartner ist der BHKW-Anbieter SenerTec. Deren Anlagen, die unter der Marke „Dachs“ verkauft werden, rechnen sich besonders dort, wo das ganze Jahr über ein gleichmäßig hoher Bedarf an Energie und Heizwärme besteht - so zum Beispiel in Hotelbetrieben, Krankenhäusern und öffentlichen Einrichtungen. In Kombination mit Flüssiggas bieten sie eine Energieersparnis von rund einem Drittel gegenüber der konventionellen Strom- und Wärmeerzeugung in Deutschland. Um insbesondere Gewerbekunden über die Vorteile der flüssiggasbetriebenen Mini-BHKWs zu informieren, werden die Unternehmen ihre Vertriebs- und Marketingaktivitäten noch stärker verzahnen. So profitieren Kunden beispielsweise bis zum 31. Dezember 2010 von diversen Aktionsangeboten: SenerTec stellt ihnen eine kostenlose Fernbedienung für den „Dachs“ zur Verfügung. Primagas bietet obendrein einen Umrüstbonus von 500 €, ein Funkmodem zur automatischen Füllstandsüberwachung sowie Tanks mit schmutzabweisender Nano-Lackierung.

Effizient heizen mit Infrarotsystemen

Ein weiterer Kooperationspartner ist die Firma Kübler, Anbieter von Dunkelstrahlern, die beispielsweise zur Beheizung von Sport-, Veranstaltungs- und Industriehallen eingesetzt werden. Kübler spricht ein Kundensegment an, in dem auch Primagas mit seinen Tankgas-Angeboten aktiv ist. Das macht die Zusammenarbeit für beide Unternehmen attraktiv. Künftig kann der Flüssiggasanbieter seinen Industriekunden ein innovatives Heizsystem anbieten, das sich kurzfristig umsetzen lässt. Wer sich bis zum 30. April 2010 für ein Komplettpaket entscheidet, erhält als Bonus ein Primagas-Funkmodem sowie eine kostenlose Jahreswartung seiner Hallenheizung.
 
Vorteil der Kooperationen
 
Mit seinen strategischen Kooperationen hat Primagas ein Erfolgsmodell gestartet, das in diesem Jahr durch gemeinsame Messeauftritte, verstärkte Kundenbesuche und Aktionsangebote die nächste Stufe erreichen soll: „Wir nutzen die Chance, uns mit hocheffizienten Lösungen und zuverlässigem Rundum-Service von anderen Anbietern abzuheben", meint Thomas Landmann.

Thematisch passende Artikel:

2017-03 Energie-Einsparpotential online ermitteln

Flüssiggas für BHKW

Das Krefelder Unternehmen Primagas versorgt inzwischen 1.000 BHKW-Kunden netzunabhängig mit Flüssiggas. Denn vor allem in ländlichen Regionen ohne Anschluss an das Erdgasnetz werden BHKW häufig...

mehr

Primagas erweitert Onlineangebot

Mehr Unterstützung für Fachpartner
Primagas hat sein Internetangebot f?r Heizungsbauer, Architekten und Planer optimiert

Der Flüssiggasanbieter Primagas hat sein Internetangebot für Heizungsbauer, Architekten und Planer optimiert. Ab sofort finden Fachpartner im "Partnerportal" unter www.primagas.de noch mehr...

mehr

Flüssiggas für mobile Energielösungen

Hotmobil und Primagas kooperieren
Reto Br?tsch (links), technischer Gesch?ftsf?hrer von Hotmobil Deutschland, und Bj?rn Borst, Centermanager von Primagas, sind Initiatoren der Kooperation

Hotmobil Deutschland, bundesweiter Anbieter mobiler Energielösungen, kooperiert mit dem Flüssiggasversorger Primagas. Damit haben Kunden von Hotmobil jetzt die Möglichkeit, statt Heizöl auch...

mehr

Wissen, wann sich ein BHKW lohnt

BHKW-Check von Primagas
BHKW-Check von Primagas

Eine moderne Heizung hilft Privatpersonen und Unternehmen, Kosten zu reduzieren und die Umwelt zu schonen. Großes Potential haben vor allem BHKW, die gleichzeitig Wärme und Strom erzeugen. Doch wann...

mehr
2020-06 Über den Nutzen von Augmented Reality (AR) im Arbeitsalltag

Im Gespräch mit Thomas Landmann

tab: Herr Landmann, was war die ursprüngliche Motivation zur Programmierung einer AR-App? Thomas Landmann: Hinter AR verbirgt sich eine spezielle Technik für die Visualisierung bestimmter...

mehr