Vorausschauend in Technik und Spiel

Wenn Pumpe oder Ventilator sich zum Wechsel melden

Gültig in Technik und Spiel

Zum Ende der Fußballbundesligasaison 2016/2017 zeigt sich wieder einmal, dass der ein oder andere vorausschauende Spielerwechsel vielleicht so manche Verletzung eines Spielers erspart hätte. Da der Mensch und seine körperliche Verfassung trotz aller medizinischen Errungenschaften im Gegensatz zur Maschine nicht bis ins Einzelne vorausschaubar ist, bleibt der Fußball interessant und ist immer für eine leidenschaftliche Diskussion gut. Das unterscheidet diese und andere Sportarten von technischen Belangen. In der Technik halten vorausschauende Systeme immer stärker Einzug, um Produktionsausfälle frühzeitig zu erkennen und, wenn möglich, zu verhindern.

Ein Besuch auf der Hannover Messe bot 2017 interessante Einblicke in diese Problemstellung der Industrie. Denn für ein Industrieunternehmen ist es sehr wichtig zu wissen, wann eine Komponente in der komplexen Fertigungsmaschinerie das voraussichtliche Ende ihrer Lebenszeit erreicht. Ziel einer Vorhersage ist es, diese Komponente rechtzeitig auszutauschen, bevor es zu einem Anlagenstillstand und damit hohen Kosten kommt. Diese Vorsageinformationen werden auch in der Technischen Gebäudeausrüstung an Bedeutung gewinnen

So wie also jeder Fußballtrainer auf die Gesundheit seiner Spieler und ihre Einsatzfähigkeit Wert legt, sollte ein für den Anlagenbetrieb Verantwortlicher auf die „Gesundheit“ seiner TGA-Anlagen achten. So ist es durchaus hilfreich zu wissen, wenn etwa eine Pumpe oder der Antrieb eines Ventilators meldet, dass sie oder er aufgrund des Alters oder von Verschleiß ausgetauscht werden sollte. Wenn diese Anlagendaten dann noch gebündelt werden, können Routen für den Spielerarzt und -therapeuten, sprich den Monteur, der den Austausch vornehmen soll, optimiert werden.

Aufgrund der frühzeitig mitgeteilten Information hat er die passenden Ersatzteile auch schon griffbereit. Schon in der Planung sollte daher auf den späteren Betrieb, die Wartungs- und Instandhaltungsmöglichkeiten der gebäudetechnischen Anlagen mehr Gewicht gelegt werden. 

Wie im Fußball gilt, ein Spielerwechsel, sprich der Austausch von Pumpe, Ventilatormotor o.Ä., sollte nicht erst erfolgen, wenn ein Ausfall droht.
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-7-8 Wärmepumpenregler

Kooperationsprodukt

Die Wärmepumpengeneration „Smart-WP“ von Remko wurde im Zuge einer Kooperation mit Schüco-Regelungstechnik ausgestattet. Für eine erfolgrei­che Weiterentwicklung und den Vertrieb dieser...

mehr
Ausgabe 2017-10 Pumpen in Kaltwassererzeugern und Wärmepumpen

Energiesparregelung

Bei Kaltwassererzeugern oder Wärmepumpen wird der Fokus zunehmend auf eine hocheffiziente Technik gelegt. Leider werden dabei oft unnötige Betriebszeiten der eingebauten Pumpe (Erzeugerpumpe) in den...

mehr

Technik für die Fußball-Europameisterschaft 2012

Lufttechnik für Stadien in Polen und der Ukraine

Am 8. Juni 2012 startet die Fußball-Europameisterschaft 2012. Wie schon bei der WM 2006 in Deutschland und der WM 2010 in Südafrika ist die Trox Group (www.trox.de) auch diesmal mit ihren Produkten...

mehr

Branchen-Tippspiele zur Fußball-WM 2010 in Südafrika

Mit Online-Wettspielen machen einige Branchenunternehmen zur Fußballweltmeisterschaft in Südafrika auf sich aufmerksam. 32 Mannschaften ringen vom 11. Juni bis zum 11. Juni um den Titel des...

mehr
Ausgabe 2009-11-12

Maschinenzustandsanalyse

Der Stillstand einer Anlage durch einen ungeplanten Servicefall ver­ursacht bei dem Betreiber oft hohe Kosten. Zur Vorbeugung bietet Grundfos die Maschinenzustandsanalyse als einen...

mehr