Splitsystem für eine RLT-Anlage

Heiz- und Kühlfunktion mit einer Wärmepumpe/Kältemaschine

Der Trend bei RLT-Anlagen geht dahin, die benötigte Frischluftmenge – bezogen auf die Personen – auszulegen. D.h. das zentrale Luftaufbereitungsgerät wir mit reiner Außenluft (Fortluft) betrieben. Die internen Heiz- und Kühllasten des Gebäudes werden dezentral abgeführt. Anstelle einer rekuperativen oder regenerativen Wärmerückgewinnung aus den Volumenströmen kann man auch eine Kältemaschine im Split-System planen, die die Außenluft sowohl abkühlt oder aufheizt, indem der Kältemittelfluss umgekehrt wird. Dabei übernimmt der Fortluftteil die Verflüssiger- bzw. Verdampferfunktion.

Nimmt man z.B. eine rekuperative Wärmerückgewinnung, so ist hier der Installationsmehrauf­wand der Kälteverdichter mit Zubehör. Eine Untersuchung des gleichen Systems mit einem Kaltwassersatz mit hydraulischer Umschaltung als „indirektes System“ mit Wasserglycol als Zwischenträger brachte im Vergleich weder wirtschaftliche noch energetische Vorteile. Diese waren mehr als 30 % schlechter.

Im Beitrag wird anhand einer Anlage (Bild 1) eine Kälteanlage mit den Parametern gemäß Tabelle 1 betrieben und ausgewertet.

Quellen

- ESaK-Vorlesungsskript  - Weber, Gernot: „Strömungslehre in der...

Thematisch passende Artikel:

Raumlufttechnik; Garagen; Entlüftung (VDI-Lüftungsregeln)

VDI 2053 Blatt 1

Um einen gesundheitlich unbedenklichen Betrieb zu garantieren, müssen Garagen immer ausreichend gelüftet sein. Die Richtlinie VDI 2053 Blatt 1 beschreibt u.a., wie man vorgeschriebene...

mehr
Ausgabe 2009-06

Zur Außenluftansaugung und Fortluftführung nach DIN EN 13779

Mehr Planungssicherheit

DIN 1946 - T 2 [1], auch als VDI-Lüftungsregeln bekannt, wurde durch die DIN EN 13?779 [2], [3] ersetzt. Ausführlich wird im informativen Anhang auf die Außenluftansaugung und die Fortluftführung...

mehr
Ausgabe 2017-02 Zentral und dezentral

Konzepte nach DIN 1946-6

Mit Systemair-„Airplan“ steht ein kostenloses Planungstool zur Erstellung von Lüftungskonzepten zur Verfügung. Die Software unterstützt Planer, Architekten, Installateure und Energieberater...

mehr
Ausgabe 2015-10 Mit neuem Dichtsystem

Rotationswärmetauscher

Traditionelle Rotationswärmetauscher weisen bauartbedingt große Leckage-Luftmengen auf und vermischen damit verbrauchte Abluft mit frischer Außenluft. Dieses Problem hat die Wolf GmbH dadurch...

mehr
Ausgabe 2009-10

Sorptionsgestützte Klimatisierung

Für die nachhaltige Klimatisie­rung von Gebäuden bietet Menerga ein sorptionsgestütztes Zen­tralklimagerät an. In Verbin­dung mit der „adiabaten“ Ver­duns­tungs­kühlung kann bei die­ser...

mehr