TGA für heute und morgen

IFH/Intherm 2016

Vier Wochen nach der SHK Essen im Nordwesten der Republik findet in Nürnberg die IFH/Intherm vom 5. bis 8. April 2016 statt und bietet Planern, Handwerkern, Experten der Wohnungswirtschaft, Energieberatern und Architekten die Möglichkeit, die Trends der Gebäudetechnik live zu erleben.

Energieeffizienz, Ressourcenschonung, barrierefreies Bauen, Trinkwasserbehandlung und intelligente Steuerung der Haustechnik im „Smart Home“ sind Themen für das Bauen von heute und morgen. Die Fachbesucher der IFH/Intherm bekommen dazu einen kompakten Überblick über alle wichtigen Produkte und Branchenthemen. Damit sichern sie sich einen Wissensvorsprung, um ihre Kunden in Zukunft optimal bedienen zu können und neue Geschäftsfelder zu erschließen. Rund 700 Aussteller sind in Nürnberg auf kurzen Wegen erreichbar.

Sicherheit, Komfort und ein Gefühl von Luxus wünschen sich einer GfK-Marktstudie zufolge Konsumenten von einer „intelligenten“ Haustechnik und sind durchaus bereit, Geld dafür zu investieren. Allerdings fehlt auf Kundenseite oft das Wissen zu Produkten und Anwendungsbereichen. Der Vortrag „Smart Home – Was wird gewünscht und was gekauft?“, täglich um 10:30 Uhr in der Sonderschau „Smart Home“ (zwischen den Hallen 3A und 4A) nimmt sich dieses Themas an. Dabei geht es vorrangig um Produkte zur Einbindung von Heizung, Kühlung, Lüftung, Photovoltaikanlagen, smarten Raumtemperaturreglern, Trinkwassererwärmung und Leckageschutz in die Haustechnik.

Im Forum Hocheffiziente Gebäudesanierung können Besucher das Potential der Gebäudesanierung auf Niedrigenergie-Standard entdecken. Aktuelle Projekte und hochkarätige Vorträge liefern gerade Planern und Architekten wertvolle Hintergründe. Dr. Burkhard Schulze Darup, Experte für Passivhaussanierung und energieeffizientes Bauen, berichtet welche Effizienz- und Gebäudetechnikkomponenten benötigt werden, um dem Ziel der Klimaneutralität im Gebäudebestand bis 2050 näher zu kommen. Florian Lang vom Planungsbüros Herz & Lang zeigt am Beispiel von Wohngebäude, Geschäftshaus und Seniorenheim, wie bei einer energetischen Sanierung mit Passivhauskomponenten die Qualität sichergestellt wird.

Das komplette Programm zu den Vortragsforen gibt es unter www.ifh-intherm.de/programm.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-04 Wärmemarkt, „smarte“ Technologien und digitale Vernetzung

IFH/Intherm 2018

Auf die SHK Essen im Westen folgt vom 10. bis 13. April 2018 in Nürnberg mit der IFH/Intherm (www.ifh-intherm.de) die zweite Branchenmesse im Frühjahr. Für die Besucher der Bundesländer im Süden...

mehr
Ausgabe 2018-04 Foren, Vorträge, Produkte

IFH/Intherm 2018

Als „Treffpunkt Zukunft“ versteht sich die Fachmesse IFH/Intherm (10. bis 13. April 2018) in den Messehallen von Nürnberg. Zwei Themenfelder sind insbesondere für Fachplaner und Architekten...

mehr
Ausgabe 2010-04

IFH/Intherm 2010

Rund 650 Aussteller werden auf der diesjährigen IFH/Intherm auf dem Nürnberger Messegelände ihre Produkte und Dienstleistungen vom 14. bis 17. April präsentieren. In den Hallen 7, 7A und 9 werden...

mehr
Ausgabe 2020-04 Terminverschiebungen in Deutschland

HMI, SHK Essen, IFH/Intherm

Bei der durch den Coronavirus (Covid-19) verursachten Messeausfällen und -verschiebungen ist es derzeit schwierig, konkrete Termine für die nächste Zeit zu benennen. So wurde die Hannover Messe...

mehr

ifh/Intherm 2014 mit neuer Tagesfolge

Messedienstag bis Messefreitag in Nürnberg

Erstmals findet die ifh/Intherm (www.ifh-intherm.de), Fachmesse für Sanitär, Heizung, Klima und Erneuerbare Energien, in Nürnberg komplett unter der Woche statt. Mit der neuen Laufzeit von Dienstag...

mehr