Energieeffiziente Klimafassaden

Forschungsarbeiten sowie Bildungs- und Informationsangebote

Das Bayerische Zentrum für Energieforschung e.V. (ZAE Bayern) stellt zur Landesgartenschau 2018 in Würzburg seine Forschungsarbeiten zu energieeffizienten Klimafassaden sowie seine Bildungs- und Informationsangebote in den Mittelpunkt. Das markante Forschungs- und Demonstrationsgebäude des ZAE Bayern (Energy Efficiency Center) mit seiner textilen Dachkonstruktion ist aufgrund der örtlichen Lage unmittelbar in die Landesgartenschau eingebunden.

Gleich drei Beiträge sollen den Besucher für Klima- und Energiethemen begeistern, Zusammenhänge verdeutlichen und zum Nachdenken anregen. Während in der Ausstellung im Energy Efficiency Center Themen rund um Klima, Energie, nachhaltiges Leben und Wohnen behandelt werden, präsentiert sich das Institut im Außenbereich mit der Green Box, einem Info-Container mit einer interaktiven Projektionswand zum Themenkomplex „Klima und Mensch“ und der Klima-Forschungsstation, welche Forschung an Klimafassaden hautnah erleben lässt. Partner sind hier das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz und die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau.

Klima-Forschungsstation
In der Klima-Forschungsstation wird an zwei Klimahäusern die Wirkung von verschiedenen grünen Klimafassaden auf ein gesundes und behagliches Stadt- bzw. Wohnklima vergleichend untersucht. Auf dem Prüfstand stehen unterschiedliche Fassadenbauweisen und Werkstoffe in Kombination mit darauf abgestimmten Begrünungssystemen.

Überhitzte Städte
Bereits heute sind die Folgen des Klimawandels schon bemerkbar. In städtischen Gebieten verstärken sich klimatische Effekte, die aus einem hohen Bebauungs- bzw. Versiegelungsgrad resultieren. Dies stellt besonders für die Menschen und das Ökosystem im städtischen Umfeld eine hohe Belastung dar, da durch das Vorhandensein von zusätzlichen Wärmequellen und einer baulich verdichteten, hochversiegelten Infrastruktur Wärmeinseln entstehen, deren Temperaturen im Zentrum noch um einige Grad höher liegen als im ländlichen Umfeld.

Die Integration von Maßnahmen für Klimaschutz und -anpassung in den Städten ist von ausschlaggebender Bedeutung. Eine wesentliche Rolle spielen hier Gebäude, die mit ihren Fassaden und ihrer massiven Substanz zum einen den Klimakomfort in den Gebäuden, zum anderen das sogenannte Mikroklima in den städtischen Straßenzügen beeinflussen. Gut wärmegedämmte und verschattete Fassaden reduzieren den Wärmeeintrag in die Gebäude und damit energieaufwendigen Klimatisierungsbedarf.

Die damit verbundene energieeffiziente Bauweise ist überhaupt die Grundlage für die Reduzierung von klimaschädlichen Treibhausgasen durch Heiz- sowie Kühlgeräte und die Realisierung einer nachhaltigen Energieversorgung auf der Basis von Erneuerbaren Energien.

Das ZAE Bayern erforscht hier neue multifunktionale Fassadentechnologien, die je nach Jahreszeit ein optimiertes Wärmemanagement für das Gebäude ermöglichen. Technologien sind hier schaltbare Wärmedämmungen oder funktionelle Oberflächenbeschichtungen, die Wärmeverluste im Winter oder Überhitzung im Sommer reduzieren.

Ausstellung im Energy Efficiency Center Das Herzstück des Energy Efficiency Center, dem Forschungs- und Demonstrationsbau des ZAE Bayern, ist ein Informationszentrum, welches die Themen Energie, energieeffizientes Bauen, innovative Gebäudetechnologie ganzheitlich erfahrbar macht. Das Ausstellungskonzept basiert auf 15 Themenwürfel, jeder steht für einen inhaltlich relevanten Themenkomplex.

Innerhalb eines Würfels sind in unterschiedlicher Tiefe aufbereitete Texte, Versuche oder interaktive Elemente zum Raten, Fühlen, Studieren oder Testen untergebracht. An einer Umweltwand werden mithilfe von Tablets die Themen Ökologie, Ressourcenschonung, Kreislaufwirtschaft, nachhaltiges Bauen und Stadtentwicklung gerade für Schüler altersgerecht aufgearbeitet.

Green Box Der grüne Container steckt voller Ideen und Anregungen, um den Klimawandel zu meistern. Die Innenwände sind mit Touch-Projektionen bespielt, die einen klimafreundlichen Lebensstil mit den Themenfeldern Mobilität, Konsum, Ernährung und Energie aufzeigen. Mithilfe neuester Technologien werden Grafiken und Illustrationen zum Leben erweckt, die interaktives Lernen zu einem emotionalen Erlebnis werden lassen.

Über das ZAE

Als eine der führenden Einrichtungen auf dem Gebiet der angewandten Energieforschung verbindet das Bayerische Zentrum für Angewandte Energieforschung (ZAE) exzellente Forschung mit exzellenter Umsetzung der Resultate in die wirtschaftliche Praxis. Hierzu bietet das ZAE seinen Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft ein breites Leistungsspektrum an, das sich von messtechnischen Dienstleistungen über Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten bis zu kompletten Innovationspaketen erstreckt. Energieeffizienz, Energiespeicherung und erneuerbare Energien sind die zentralen Kompetenzbereiche des ZAE. Auf diesen Gebieten befasst sich das ZAE an seinen fünf Standorten unter anderem mit thermischen und elektrochemischen Energiespeichern, energieoptimierten Gebäuden und Stadtquartieren, energieeffizienten Prozessen, Photovoltaik, Solarthermie, Geothermie, Messtechnik, Thermophysik, Nanomaterialien, Smart Grids und Energiesystemen. Das ZAE Bayern wird vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie unterstützt.

x

Thematisch passende Artikel:

Notebooks für die Forschung

Eine Spende für Studenten am ZAE Bayern

Fujitsu hat am 17. August 2016 dem Bayerischen Zentrum für Angewandte Energieforschung e.V. (www.zae-bayern.de) im Energy Efficiency Center in Würzburg drei Notebooks als Sachspende übergeben....

mehr
Ausgabe 2021-12 Wärmedämmende, kühlende und klimafreundliche Gebäudekomponenten

Fassaden- und Dachbegrünungen

Im Oktober 2021 fand die Auftaktveranstaltung für das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderte Forschungsvorhaben „U-green“ am ZAE Bayern in Würzburg statt. Im Rahmen...

mehr

ZAE-Tag „Flexibilisierung &Integration von Erneuerbaren Energien“

Tagung im Energy Efficiency Center in Würzburg

Am 16. November 2016 veranstaltete das ZAE-Bayern (www.zae-bayern.de) den ZAE-Tag 2016 in Würzburg. Geladen waren Gäste aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Der Tag stand unter dem Motto...

mehr

Die Vision vom Energie Efficiency Center

ZAE baut in Würzburg

„Dieser Neubau wird unsere Visitenkarte“, erklärt der Vorstandsvorsitzende des ZAE Bayern Professor Dr. Vladimir Dyakonov die Vision des Energy Efficiency Center. „Wir werden hier nicht nur ab...

mehr

Einsatz für Pumpentausch

co2online und Pumpenhersteller KSB

Die gemeinnützige co2online GmbH (www.co2online.de) begrüßt den Armaturen- und Pumpenhersteller KSB als neuen Partner in ihrem Netzwerk für den Klimaschutz. Ab sofort wird der PumpenCheck von...

mehr