Edge stellt Projekte in Hamburg vor

Ein Smartes Tor für die HafenCity

Der Projektentwickler Edge hat am 20. August 2020 gemeinsam mit der HafenCity Hamburg GmbH und den verantwortlichen Architekturbüros seine beiden Projekte, das von Henn Architekten geplante Edge HafenCity und das von von Behnisch Architekten entworfene Edge ElbSide in der Hamburger HafenCity präsentiert.

Beide Projekte entstehen am Amerigo-Vespucci-Platz im Quartier Elbbrücken und bilden eine Torsituation und sollen zugleich Vorbildcharakter für die "Smart City"-Entwicklung in Deutschland haben. Mit den Gebäuden führt der Projektentwickler seine Mission in den vier Bereichen Wohlbefinden, Design, Nachhaltigkeit und Technologie konsequent fort. Beide verfügen über Photovoltaikanlagen sowie begrünte Dächer und wurden mit dem Umweltzeichen HafenCity in Platin sowie Well Core & Shell Gold vorzertifiziert.

Technologie und biophiles Design

Basis der technologischen Innovationen ist ein dichtes Netz von Sensoren, die kontinuierlich Daten zur Raumnutzung, Licht, Luftqualität, Temperatur, Feuchtigkeit und CO2-Gehalt ermitteln und so eine passgenaue Steuerung mittels eines hochmodernen IP-Backbones ermöglichen. Durch die eigene Technologie-Plattform können laufend Energie-Reportings über beide Gebäude erstellt werden. Neben der Verbesserung der Ökobilanz ermöglicht diese Technologie eine hohe Aufenthaltsqualität. Dieser Anspruch manifestiert sich auch im biophilen Design der Büroflächen mit Außenterrassen, vielfältigen Communityflächen und weiten Atrien. 

Eigenes Büro in Hamburg

Im Vorfeld eines Presserundgangs erklärte Martin Rodeck, Vorsitzender der Geschäftsführung von Edge in Deutschland: „Für Edge ist Hamburg und insbesondere die HafenCity von großer strategischer Bedeutung. Unser technologisch-ökologischer und nutzerfokussierter Ansatz trifft hier auf ein besonders innovationsfreundliches Klima. Die beiden Projekte im Quartier Elbbrücken werden daher definitiv nicht unsere einzigen Hamburger Projekte bleiben, und ich freue mich, verkünden zu können, dass wir in der Stadt nun unter Leitung von Jens Fieber ein eigenes Büro eröffnet haben.“ 

Jens Fieber selbst erklärte zum Auftakt des Presserundgangs: „Die HafenCity ist eine in dieser Größe einzigartige Smart City-Entwicklung in Deutschland. Hier finden die Faktoren Wohlbefinden, Design, Nachhaltigkeit und Technologie, denen wir uns mit Edge verschrieben haben, auf exemplarische Weise in innovativer Stadtentwicklung zusammen. Deshalb freut es uns besonders, das Quartier Elbbrücken mit unseren beiden Projekten prägen zu können.“ 

Im Kontext der Präsentation äußerte sich Prof. Jürgen Bruns-Berentelg, Vorsitzender der Geschäftsführung der HafenCity Hamburg GmbH, zur Entwicklung des Quartiers: „Das Quartier Elbbrücken zeichnet sich insgesamt durch fortschrittliche neue Arbeitswelten und Gebäude von hoher Innovationskraft aus. Neben den Edge-Gebäuden und dem Elbtower zählen hierzu künftig ein Präventionszentrum der Unfallkassen BGW und VBG für jährlich 30.000 bis 35.000 Besucher, ein großes internationales Kongresshotel mit mindestens 500 Zimmern, der Hauptsitz eines Photovoltaikunternehmens mit ergänzendem Platz für ausgegründete Start-ups sowie Deutschlands höchstes Holzgebäude mit einer Nutzungsmischung aus Wohnen, Büro und Ausstellung. Auf Basis der hervorragenden ÖPNV-Anbindung über die U- und S-Bahnstation Elbbrücken, ergänzt durch ein zukunftsgerichtetes Mobilitätskonzept mit Car-Sharing und Elektromobilität entsteht ein urbanes, intensiv mischgenutztes Quartier, das zugleich mit einigen der schönsten Wasserlagen Hamburg aufwartet.“

Edge HafenCity wird über eine Mietfläche von rund 22.500 m2 verfügen, das bereits teilweise an Vattenfall vermietete EDGE ElbSide über eine Mietfläche von rund 23.900 m2, bei noch ca. 4.500 m2 verfügbaren Flächen. Die Fertigstellung beider Projekte ist für 2022 geplant.

Thematisch passende Artikel:

HafenCity und IBA

Zwei Stadtentwicklungsprojekte in Hamburg

Der Rundgang durch die beiden Stadtenwicklungsprojekt der Freien und Hansestadt Hamburg erfolgte im Rahmen der Jahrestagung des Arbeitskreises Baufachpresse im Oktober 2013. Die Fotos geben einen...

mehr
2013-11

Aus Großprojekten lernen

Stadtentwicklung als Vorzeigeprojekt

Ein Besuch in der Freien und Hansestadt Hamburg bietet die Mög­lich­keit, eine Vielzahl aktueller Bauprojekte zu besichtigen. Nein, mir geht es an dieser Stelle nicht darum, über die...

mehr

Caverion erhält Auftrag von TAS Unternehmensgruppe

TGA für Bürokomplex in Hamburg

Caverion (www.caverion.com) hat mit der TAS Unternehmensgruppe einen Vertrag in Höhe von rund 14,3 Mio. € abgeschlossen. Dieser umfasst die Errichtung aller Gewerke in einem neu entstehenden...

mehr
2011-10 Energieeffiziente Bewirtschaftung von Gewerbeimmobilien

27. Oktober 2011 / Hamburg

Die Fachtagung gibt Einblicke in die Mittel und Techniken, mit denen die Unternehmen Energieeffizienz und Nachhaltigkeit in ihren Gebäuden in der City Nord, größtenteils Gebäude aus den 160er und...

mehr

Großauftrag über 112 Aufzüge und 65 Rolltreppen für Kone

Mobilität im Westfield Hamburg-Überseequartier

Mehr als 1 Mrd. € investiert das Immobilienunternehmen Unibail-Rodamco-Westfield in das Westfield Hamburg-Überseequartier, das sich über eine Fläche von zehn Fußballfeldern erstrecken wird und...

mehr