1. Bayerischer Brandschutzkongress

Informationsaustausch zum Thema Brandschutz

„Wir möchten heute darüber sprechen, was wir Ingenieure und Architekten tun können, um die Gebäude, die wir bauen, so sicher wie möglich zu machen und die Menschen vor den Folgen von Bränden optimal zu schützen. Sie alle sind heute hier, weil Sie sich Ihrer Verantwortung bewusst sind und den 1. Bayerischen Brandschutzkongress nutzen möchten, um sich über die neuesten Erkenntnisse und Entwicklungen im Bereich Brandschutz zu informieren“, betonte Dr.-Ing. Heinrich Schroeter, der Präsident der Kammer, anlässlich des 1. Bayerischen Brandschutzkongresses am 20. Oktober 2011. Mehr als 200 Teilnehmer kamen zu der von der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau zusammen mit Beton Marketing Süd, der Bayerischen Architektenkammer, dem Südbayerischen Portland-Zementwerk, dem Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e. V. (DAI), der Vereinigung der Brandschutzplaner e. V. (VdBP), dem Bund Deutscher Architekten Bayern (BDA), dem Bund Deutscher Baumeister (BDB) und dem Verband Beratender Ingenieure (VBI) organisierten Veranstaltung, die im BauindustrieZentrum in Stockdorf stattfand.

Die Veranstaltung bot den Teilnehmern Gelegenheit, sich über „brandneue“ Entwicklungen, Fortschritte und Neuigkeiten im baulichen Brandschutz zu informieren. Auf der Agenda standen u.a. Themen wie bauordnungsrechtliche Anforderungen oder vorbeugender Brandschutz bei Photovoltaikanlagen. Vorsorge ist alles, gerade im Bereich Brandschutz, darüber waren sich alle Teilnehmer einig.

Dr.-Ing. Heinrich Schroeter freute sich über den Erfolg des 1. Bayerischen Brandschutzkongresses: „Ich bin mit dem Verlauf der Veranstaltung vollauf zufrieden. Ingenieure und Architekten nehmen die Verantwortung, die sie durch ihren Beruf gegenüber der Gesellschaft haben, sehr ernst. Das zeigt sich an der regen Teilnahme am heutigen Brandschutzkongress und dem guten Feedback, das wir erhalten haben.“Ingenieure haben auch die Möglichkeit sich über die Akademie der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau weiterführend zum Thema Brandschutz fortzubilden. Am 8. Dezember 2011 richtet die Akademie das Seminar „Brandschutz allgemein und Brandschutz – Blitzschutz“ aus und vom 26. bis 28. Januar 2012 die Fortbildung „Brandschutznachweise der Gebäudeklasse 4“.

Thematisch passende Artikel:

Musterverträge für Ingenieure – Informationen der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau

Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau wird zu verschiedenen Themen Musteringenieurverträge entwickeln und ihren Mitgliedern zur Verfügung stellen. Für einen entsprechenden Antrag stimmten am 14....

mehr
10/2011 Wie bei Streitigkeiten der Gang vors Gericht vermeidbar ist

Mit außergerichtlichen Alternativen Geld und Zeit sparen

Streit kommt in den besten Familien vor, besagt ein Sprich­wort. Selbst Konflikte zwischen befreundeten Unternehmen sind nicht ungewöhnlich. Nicht jeder Streit gehört allerdings vor Gericht. Es...

mehr

Muster-Arbeitsvertrag der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau

Vertragsvorlagen zur Anstellung von Ingenieuren und technischen Mitarbeitern

Mit dem neuen Muster-Arbeitsvertrag vereinfacht die Bayerische Ingenieurekammer-Bau Ingenieurbüros die Anstellung neuer Mitarbeiter. Die Vertragsvorlage ist individuell anpassbar und steht zum...

mehr
Breites Angebot für die Baubranche

Softwarepakete für Architekten und Ingenieure

Mit dem programmübergreifenden „Projektkontrollzentrum“ lassen sich Projekte erstellen, umbenennen, verschieben, kopieren, löschen oder bequem per Doppelklick zusammen mit dem jeweiligen Programm...

mehr

Ingenieurpreis 2013 ausgelobt

„Ingenieure gestalten Zukunft“ der Bayerischen Ingenieurekammer Bau
Kammerpr?sident Dr.-Ing. Heinrich Schroeter hat den Ingenieurpreis 2012 ausgelobt, Foto: Birgit Gleixner

Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau lobt den Ingenieurpreis 2013 mit dem Thema „Ingenieure gestalten Zukunft“ aus, um innovative Projekte und Leistungen von Ingenieuren im Bauwesen auszuzeichnen und...

mehr