Neue Abmessungen ersetzen klassische Dimensionen per Ende 2011

Kupferrohre für die Heizungs-, Sanitär- und Gasinstallation

In der Neufassung des DVGW-Arbeitsblatts GW 392 werden die Anforderungen an Kupferrohre für die Hausinstallation definiert. Hier wurden für den Abmessungsbereich zwischen 28 und 54 mm Kupferrohre mit reduzierten Wandstärken von 1,0 bis 1,5 mm aufgenommen. Die Materialeinsparung bringt sowohl eine günstigere Preisstruktur als auch ein einfacheres Handling durch die Gewichtsreduzierung im Vergleich zu den bisher erhältlichen Rohren. Durch die DVGW-Zulassung können Markenkupferrohre uneingeschränkt – abgestimmt auf die jeweiligen Regelwerke – in Trinkwasser-, Heizungs- und Gasinstallationen zum Einsatz kommen.

Vor diesem Hintergrund teilt der Kupferrohr-Hersteller KME (www.kme.com) mit, dass die Umstellung des blanken Markenkupferrohrs „Sanco“ auf die neuen Abmessungen von 28 bis 54 mm zwischenzeitlich fast vollständig vollzogen sei. Ab dem 1. Januar 2012 werden ausschließlich die neuen DVGW-zertifizierten Abmessungen angeboten. Wie die KME Germany AG & Co. KG jetzt mitteilt, wird zu diesem Zeitpunkt auch das Lieferprogramm weiterer Marken umgestellt. Das werkseitig ummantelte „Wicu“, das EnEV-gerecht gedämmte Energiesparrohr „Wicu Eco“ und das innenverzinnte „Copatin“ werden ebenfalls nur noch in den neuen Abmessungen geliefert. Die entsprechend modifizierte Preisliste mit allen verfügbaren Varianten und aktuellen Hinweisen zu den Einsatzbereichen gilt ab dem 1. Januar 2012.

Thematisch passende Artikel:

KME korrigiert Unternehmenskurs

Kupferverarbeiter setzt auf Konsolidierung
Der Hauptstandort von KME in Osnabr?ck: Der Kupferverarbeiter wird zuk?nftig auf einen Konsolidierungskurs setzen

Die KME Germany GmbH & Co. KG am Standort Osnabrück wird zukünftig auf einen strafferen Konsolidierungskurs setzen. Um trotz der verschlechterten Marktbedingungen der letzten Jahre wettbewerbsfähig...

mehr

KME setzt auf Marktnähe

Ausbau der Vertriebsaktivitäten
Franz Thiele will den KME-Vertrieb f?r Hausinstallationsrohre und Systeme sukzessive ausbauen.

Der Kupferverarbeiter KME (www.kme.com/de/haustechnik) wird im Laufe des Jahres 2014 seine Vertriebsaktivitäten neu strukturieren und gezielt ausbauen. Das teilte Franz Thiele, internationaler...

mehr

KME stärkt den technischen Vertrieb Markenkupferrohre

Gleich vier neue Außendienstmitarbeiter verstärken seit November 2010 die Kundenberatung der KME Germany AG & Co. KG. SHK-Fachhandwerksunternehmen in Schleswig-Holstein, Hamburg und Bremen steht...

mehr
02/2015 Produktdatensätze

Hausinstallationsnetze

Für die Berechnung, Auslegung und Ausschreibung von Trinkwasser-, Gas- oder Heizungsanlagen benötigen Planer eine Vielzahl von technischen Werten. Um Fachplanern sowie Ingenieuren die Arbeit zu...

mehr

KME -Markenkupferrohr erhält Zulassung

KME Germany AG & Co. KG (www.kme-tube-systems.com ) vermeldet die Erteilung der Europäischen Technischen Zulassung für Bauprodukte (ETA) für das Markenkupferrohr „Q-tec“. Das zuständige Deutsche...

mehr