Der DFLW-Award 2018

Verleihung auf der ISH 2019

Bereits zum dritten Mal nutzte der Deutsche Fachverband für Luft- und Wasserhygiene e.V. (DFLW) die Bühne der ISH um die Awards in den Kategorien Raumluft und Trinkwasser aus dem Vorjahr zu vergeben. 

Kategorie Trinkwasser

Vor voll besetzten Rängen konnte Laudator Willibald Schodorf, Fachausschussvorsitzender Wasser des DFLW e.V., den Preis in der Kategorie Trinkwasser übergeben. Das Unternehmen Actaqua GmbH, das seinen Firmen-
sitz erst vor Kurzem von Mannheim nach Schriesheim verlegt hatte, wurde für sein Produkt „Paul“ (Permanent Analytic Use Log) ausgezeichnet. Willibald Schodorf durfte „Paul“ bereits kennenlernen und berichtete im Rahmen seiner Laudatio von seiner anfänglichen Skepsis gegenüber dem „digitalen Hausmeister“, wie er liebevoll genannt wird. Willibald Schodorf ist sich nach einer gemeinsamen Testphase in einem Mietshaus mit 76 Wohneinheiten und Geschäften auf zwei Ebenen nun sicher, dass die smarte Lösung für die Trinkwasserhygiene Erfolg haben wird. Er war beeindruckt von den Möglichkeiten, die sich den Betreibern durch den Einsatz von „Paul“ in punkto Trinkwasserhygiene und Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben eröffnet. Das System misst, steuert und dokumentiert alle notwendigen Kennzahlen und Grenzwerte innerhalb des Trink­was­ser­sys­tems, sorgt für gleiche Volumenströme und minimiert durch seinen stetigen Einsatz die Kontamination durch Mikroorganismen. Darüber hinaus informiert er direkt über Störungen von Pumpen oder Heizungen. Maiko Dufner, Geschäftsführer des Unternehmens, sagte: „Wir fühlen uns sehr geehrt, diese Auszeichnung zu erhalten und sind endlich angekommen in der Wasserwelt. Hinter uns liegen einige Jahre der Entwicklung. Doch der Award zeigt uns, dass wir mit unserem Tun auf dem richtigen Weg waren und sind.“

Kategorie Raumluft

Mit der Auszeichnung in der Kategorie Raumluft würdigte der DFLW die langjährige vorbildliche Arbeit des Karlsruher Institut für Technologie (KIT) im Bereich der Raumlufthygiene. Laudator Dr. Stefan Burhenne, 1. Vorsitzender des DFLW e.V., führte in seiner Rede das vorbildliche Engagement des KIT aus. Dabei hob er hervor, dass die Verantwortlichen des Facility Managements bereits seit rund 20 Jahren sowohl die eigenen Mitarbeiter als auch Dienstleister zur Gewährleistung der hygienischen Vorgaben verpflichten. Dr. Stefan Burhenne sagte: „Seit Bestehen der VDI 6022 schult das KIT seine Mitarbeiter im Bereich der Raumlufthygiene und bildet sie in diesem Bereich stetig fort. So verfügen alle Verantwortlichen über ein aktuelles Wissen und gewährleisten im Sinne des Gesundheitsschutzes wertvolle Arbeit für alle Beschäftigten und Studierenden gleichermaßen.“

Dies, die Wartung sowie Einhaltung aller gesetzlich vorgegebenen Maßnahmen zum Betrieb der Raumlufttechnischen Anlagen am Campus Nord haben die Verantwortlichen des Fachausschusses Luft des DFLW dazu bewogen, das KIT auszuzeichnen.

Dietmar Nacke, Hauptabteilungsleiter im Facility Management des Campus Nord am KIT, sagte: „Die Auszeichnung ist eine Anerkennung für die ausgezeichnete Arbeit in der Wartung und Instandhaltung der lufttechnischen Anlagen über die vergangenen 20 Jahre. Das KIT als Betreiber und Betreuer hat unmittelbar nach Einführung der DIN 6022 eine Organi­sa­tions­struktur aufgebaut, um die Einhaltung der Vorschriften beim Betrieb der Anlagen sicherzustellen. So sind alle lufttechnischen Anlagen erfasst und alle vorgeschriebenen Prüf- oder Wartungszyklen werden automatisiert gemeldet und durch eigenes Personal oder Partnerfirmen abgearbeitet. Alle Anlagen werden einer regelmäßigen Hygieneinspektion nach VDI 6022 unterzogen. Unabhängig davon finden regelmäßige Wartungsarbeiten statt. Technische Störungen werden über die Gebäudeautomation erfasst, gemeldet und umgehend bearbeitet. Genügt eine Anlage nicht den hygienischen Anforderungen, wird diese technisch nachgerüstet oder ersetzt bis diese wieder erfüllt werden.“

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-05 Motel One Group auf ISH ausgezeichnet

Erster DFLW-Trinkwasser-Award

Im Rahmen der Fachmesse ISH  2015 verlieh der Deutsche Fachverband für Luft- und Wasserhygiene e.V. (DFLW) den Award im Bereich „Trinkwasser“ für das Jahr 2014 an die Motel One Group in...

mehr
Ausgabe 2017-05 Verleihung des DFLW-Awards 2016

Anerkennung für ein Lebenswerk

Am 16. März 2017 verlieh der Deutsche Fachverband für Luft- und Wasserhygiene e.V. (DFLW) im Rahmen der ISH in Frankfurt die Awards 2016. Wie in den Vorjahren auch, wurden die Preise in den...

mehr
Zehntes Fachsymposium des DFLW e.V.

Gebäudetechnik und Hygiene im Fokus

Blick ins Auditorium anl?sslich des zehnten Fachsymposium des DFLW e.V.

An zwei informativen Tagen erwartete die Teilnehmer des zehnten Fachsymposium für „Gebäudetechnik und Hygiene“ (www.dflw.info) eine gute Mischung aus aktuellen Themen aus den Bereichen der...

mehr
Ausgabe 2014-10

11. Fachsymposium des DFLW

16. und 17. Oktober 2014/Bad Brückenau Als Referenten für den Bereich der Trinkwasserhygiene auf dem elften Fachsymposium des Deutschen Fachverbandes für Luft- und Wasserhygiene e.V. konnten Dr....

mehr
Ausgabe 2015-12 Preisverleihung auf dem 12. DFLW-Fachsymposium

Für Engagement ausgezeichnet

Am 13. Oktober 2015 hat der Deutsche Fachverband für Luft- und Wasserhygiene e.V. (DFLW) im Rahmen seines 12. Fachsymposiums den jeweils zweiten Award in den Bereichen Trinkwasser und Raumluft...

mehr