„Green Building“ gehört die Zukunft

Umweltproduktdeklarationen (EPDs) nach EN 15804

Die im Frühjahr 2012 veröffentlichte europäische Norm EN 15804 stellt eine Methodik für die Bewertung der Nachhaltigkeit von Bauprodukten bereit, die im Kern eine Lebenszyklusanalyse darstellt. Umweltproduktdeklarationen (EPDs), die gemäß EN 15804 erstellt werden, beschreiben die „Nachhaltigkeitsleistung“ eines Bauproduktes. Als „Nachhaltigkeitspass“ für Bauprodukte und im speziellen für Dämmstoffe im Bauwesen werden sie zukünftig Kernelement von „Nachhaltigkeitsbewertungssystemen“ (NBS) sein und sicherlich auch zur Vergleichbarkeit der NBS untereinander beitragen können.

Keine ökologische Liebhaberei, sondern ein zukunftsweisender Trend: Die „Green Building“-Zertifizierung von Gebäuden nimmt in der Bau- und Immobilienbranche einen immer höheren Stellenwert ein. Gebäude, die nach BREEAM, LEED oder einem vergleichba­ren nationalen Programm zertifiziert wurden, emittieren nicht nur weniger CO2, sie sind auch güns­tiger zu betreiben und gewinnbringend zu veräußern. Neben den inzwischen auch international etablierten Zertifikaten LEED (Leadership in Energy and Environmental Design) des amerikanischen US Green Building Council, dem in Großbritannien entwickelten...

Thematisch passende Artikel:

Umwelt-Produktdeklarationen von Wildeboer

Umstellung auf Standard der europäischen ECO-Platform
Sven-Olof Ryding (ECO-Platform), Dr. Burkhart Lehmann (IBU), J?rgen Schmitz, Dr. Jana Panaskova (beide Wildeboer Bauteile GmbH), Dipl.-Ing. Hans Peters (IBU) und Christian Donath (ECO-Platform).

Die Wildeboer Bauteile GmbH www.wildeboer.de) hat ihre Umwelt-Produktdeklarationen (Environmental Product Declaration, EPD) für Brandschutz- und Entrauchungsklappen sowie Volumenstromregler und...

mehr
Ausgabe 2016-01

Nachhaltigkeitspass für Bauprodukte

Umweltproduktdeklarationen für technische Dämmstoffe

Green Building auf dem Vormarsch Angesichts des voranschreiten­den Klimawandels, der Verknap­pung endlicher Ressourcen und der weltweit rasant voranschrei­ten­den Urbanisierung wird die...

mehr
Ausgabe 2022-11 Studie zur „grünen Baunachfrage“

Nachhaltigkeit schlägt bekannte Marke

Nachhaltigkeit war bei Bauprodukten lange eine Art Zusatzeigenschaft für eine bestimmte, als nachhaltig beworbene Sortimentsparte der Anbieter, während die Hauptmarke i. d. R. ein konventionelles...

mehr
Ausgabe 2017-09 Geprüfte Ökobilanzdaten von Bauprodukten im digitalen Format

EPDs vom IBU

Die verschiedenen Akteure am Bau benötigen viele In­for­ma­tio­nen und verlässliche Quellen, um effizient planen, berechnen und bewerten zu können. Geht es um nachhaltiges Bauen, bieten...

mehr
Nachhaltiges Bauen durch Umweltproduktdeklarationen (EPDs)

Muster-EPDs für RWA

Neue dauerhafte Lösungen für ein lebensfähiges Umfeld In der Praxis wird auf die gleichberechtigte Umsetzung von umweltbezogenen, wirtschaftlichen und sozialen Zielen abgezielt, die auch als die...

mehr