Viessmann trotzt schwierigem Marktumfeld

Starkes Wachstum im Jahr 2019

Die Viessmann-Group wächst mit der Kraft zweier Generationen unter der Führung von Prof. Dr. Martin Viessmann als Chairman und Max Viessmann als Co-CEO. Das Familienunternehmen setzt seine strategische Neuausrichtung vom traditionellen Heiztechnikhersteller zum Anbieter integrierter Lösungen für komplette Lebensräume weiter erfolgreich fort. Dafür entwickelt das Unternehmen nahtlose Klima- und Kühllösungen, die die Umgebung der Menschen mit der optimalen Raumtemperatur, mit Warmwasser, Energie und guter Luftqualität zukunftssicher versorgen.

Auch im Jahr 2019, zwei Jahre nach dem Aufbruch in ein neues Jahrhundert der Unternehmensgeschichte, setzt Viessmann zum dritten Mal in Folge seinen konsequenten Wachstumskurs fort. Nach einer starken wirtschaftlichen Entwicklung im Jahr 2017 mit einem fünf-prozentigen Umsatzanstieg und einem weiteren Plus von 5 % im Jahr 2018 stieg der Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 sogar noch stärker: um 6,4 % auf insgesamt 2,65 Mrd. € (2017: 2,37 Mrd. € | 2018: 2,49 Mrd. €). Die Mitarbeiterzahl lag bei 12.300.

„Trotz eines herausfordernden Marktumfelds konnten wir uns in 2019 weiter stark entwickeln. Das ist vor allem das Ergebnis eines klaren Unternehmensleitbilds und der konsequenten Umsetzung einer klaren Strategie”, sagt Prof. Dr. Martin Viessmann, Chairman der Viessmann-Group.

„Mehr als 12.000 Familienmitglieder und mehrere Tausend Partner weltweit leisten jeden Tag einen wichtigen Beitrag für ein gemeinsames Ziel: die Gestaltung von Lebensräumen zukünftiger Generationen‟, so Max Viessmann, Co-CEO der Viessmann-Group.

Globales Wachstum im zweistelligen Bereich

Das Familienunternehmen konnte besonders in strategischen Wachstumsmärkten im Ausland weitere Marktanteile gewinnen. Zweistellig prozentuale Zuwächse erzielte die Viessmann-Group vor allem in China, Ost- und Südosteuropa und Nordamerika, aber auch in Finnland, Schweden, den Niederlanden und Österreich.

In seinem integrierten Viessmann-Lösungsangebot verbindet das Unternehmen, auf Basis der richtigen Energiequellen, Produkte und Systeme über Plattformen, Dienstleistungen und digitale Services nahtlos miteinander. Bei den Produkten setzte sich 2019 der Trend zu hocheffizienten Wärmepumpen mit einer Umsatzsteigerung von rund 24 % fort. Gleichzeitig verzeichnete die Brennstoffzellenheizung mit einem Plus von 25 % eine positive Entwicklung. Die zeitgleiche Erzeugung von Wärme und Strom bei gleichzeitiger Reduzierung des CO2-Ausstoßes hat sich damit weiter als hochinnovative Technologie im Markt etabliert.

Im Bereich der Dienstleistungen wurde das Wachstum besonders durch das innovative Angebot „Heating-as-a-Service“ (Wärme mieten statt eine Heizung kaufen) mit einer besonders hohen Dynamik von über 100 % beschleunigt. Von den drei Geschäftsfeldern Climate Solutions, Industrial Solutions und Refrigeration Solutions verzeichnete letztere mit +15 % die höchste Wachstumssteigerung im Jahr 2019.

 

Family-Holding sichert langfristige Unabhängigkeit

Im 103. Jahr der Firmengeschichte hat Viessmann durch die Gründung einer Family Holding auch strukturell den Grundstein für zukünftige Generationen gelegt. Damit ist die langfristige Unabhängigkeit sowie das aktive Wirken der Unternehmerfamilie über Generationen hinweg sichergestellt.

Die Viessmann-Family-Holding schafft zukünftig den Rahmen für ein ausgewogenes Portfolio durch die vier Kerngeschäftsfelder Climate Solutions, Refrigeration Solutions, Industrial Solutions sowie Viessmann Investment.

Ergänzt werden diese durch zwei Diversifikationsbereiche – VC/O und Viessmann Real Estate – sowie durch die Bündelung des umfangreichen sozialen Engagements im Rahmen der Viessmann Stiftungen.

Viessmann Investment konnte im abgelaufenen Jahr wichtige strategische Partnerschaften und Beteiligungen für die integrierten Lösungsangebote erfolgreich umsetzen:

- Etherma Elektrowärme GmbH, Anbieter des emissionsfreien Zuhauses durch elektrische Flächenheizsysteme in Henndorf am Wallersee, Österreich,

- Pewo Energietechnik GmbH, führender Lösungsanbieter für Nah- und Fernwärmenetze mit Hauptsitz im sächsischen Elsterheide, Deutschland,

- LämpöYkkönen Oy, Komplettanbieter für Wärmepumpen mit Hauptsitz in Jyväskylä, Finnland.

- Kospel S.A., Anbieter von strombasierten Heiz- und Warmwasserlösungen mit Hauptsitz im polnischen Koszalin sowie

- Digital Energy Solutions GmbH & Co KG, ganzheitliche Lösungen für sektor-übergreifendes Energiemanagement in den Bereichen Strom, Wärme und Mobilität mit Hauptsitz in München, Deutschland.

 

Energiewende und Digitalisierung als Jahrhundertchance

Nach einem guten Start ins laufende Geschäftsjahr 2020 schafft Viessmann die Voraussetzungen für weiterhin dynamisches Wachstum. Dies soll weiterhin organisch, insbesondere durch innovative Klimalösungen und digitale Services in ausgewählten Wachstumsmärkten, wie auch durch gezielte Akquisitionen erreicht werden.

„Die Kombination der Energie- bzw. Gebäudewende und der Digitalisierung stellt für uns die größte Chance in der Unternehmensgeschichte dar. Angesichts des Klimawandels müssen wir uns alle die Frage stellen, wie viel wir bereits heute für die Generationen von morgen tun wollen. Wie erhalten und schaffen wir Lebensräume für unsere Kinder und Enkelkinder? Klimaschutz ist keine Frage der technologischen Möglichkeiten, sondern eine des Willens, und dazu benötigen wir Mut – in der Gesellschaft, in der Wirtschaft und in der Politik. Mit Verantwortung und Mut werden wir weiter die Zukunft des Familienunternehmens gestalten‟, so Max Viessmann.

Thematisch passende Artikel:

Viessmann beteiligt sich an Pewo

Einstieg bei Wärmeverteilungsspezialisten

Die Viessmann Group steigt bei der Pewo Energietechnik GmbH ein. Viessmann beteiligt sich im Rahmen einer strategischen Partnerschaft an dem inhabergeführten Spezialisten für Wärmeverteilanlagen....

mehr

Liefervertrag zwischen 2G Energy AG und Viessmann

Optimierte Motorenkonzepte für BHKW

Die Viessmann Kraft-Wärme-Kopplung GmbH (www.viessmann.de) hat mit der 2G Energy AG ( https://www.2-g.com/de/) einen OEM-Vertrag (Original Equipment Manufacturer) abgeschlossen. Damit wird Viessmann...

mehr

Viessmann glänzt mit starken Zahlen

Auf dem Weg zum „Next Generation Family Business“

Viessmann treibt seine Digitalisierungsstrategie entschlossen voran: Starke Geschäftszahlen geben dem 101-jährigen Familienunternehmen zusätzlichen Schub auf seinem Weg zum „Next Generation Family...

mehr

Viessmann baut Engagement im Kältebereich aus

Übernahme der Tschritter GmbH

Die Viessmann Group übernimmt vorbehaltlich der kartellrechtlichen Freigabe die Tschritter GebäudeTechnik GmbH mit Hauptsitz in Gifhorn. Das Leistungsangebot des Familienunternehmens mit bald 40...

mehr

Viessmann übernimmt Kältespezialisten kke

Alles aus einer Hand

Die Viessmann Group (www.viessmann.de) hat den Kältespezialisten kke (Kälte-, Klima- und Energietechnik; www.kke-dresden.com) – mit ihrem Hauptsitz in Kesselsdorf bei Dresden – übernommen; der...

mehr