Energieeffizienz-Expertinnen bei Caverion

Zur Antragstellung von BEG-Maßnahmen berechtigt

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie regelt die energetische Gebäudeförderung neu. Mit der „Bundesförderung für effiziente Gebäude“ (BEG) bietet es noch stärkere Anreize für Investitionen in Energieeffizienz und erneuerbare Energien in Neubauten und Bestandsgebäuden.

Seit dem 1. Juli 2021 können Eigentümer, Pächter oder Mieter Förderungen für systemische Maßnahmen, also den Neubau eines Effizienzgebäudes oder die Sanierung eines Bestandsgebäudes zum Effizienzgebäude im Rahmen des BEG NWG (Nichtwohngebäude) beantragen. Darüber hinaus werden seit Beginn des Jahres mit der BEG EM Einzelmaßnahmen an der Anlagentechnik, an der Gebäudehülle und für den Einsatz erneuerbarer Energien für Heizungen sowie zur Heizungsoptimierung gefördert. Die Fachplanung und Baubegleitung werden ebenfalls gefördert.

Wer einen Antrag auf Förderung von systemischen Maßnahmen oder Einzelmaßnahmen an der Anlagentechnik oder der Gebäudehülle stellen will, muss einen Energieeffizienz-Experten hinzuziehen. Caverion Deutschland beschäftigt zwei bundesweit aktive Energieberaterinnen für Wohn- und Nichtwohngebäude, die die Voraussetzungen zur Antragstellung erfüllen und als Energieeffizienz-Expertinnen (EEE) in der offiziellen Liste der Deutschen Energieagentur (dena) geführt sind. 

„Caverion weitet damit sein Spektrum an Energiedienstleistungen noch weiter aus. Einerseits identifizieren wir mit Energieanalysen und -konzepten Maßnahmen zur Steigerung der Effizienz. Andererseits prüfen unsere Energieeffizienz-Expertinnen die Fördermöglichkeiten und behalten dadurch die Wirtschaftlichkeit der geplanten Maßnahmen im Blick“, erklärt Andreas Blassy, Head of Digital & Energy Services bei Caverion Deutschland.

Übrigens sind auch die Kosten für den verpflichtenden Energieeffizienz-Berater förderfähig.

Thematisch passende Artikel:

Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) startet bei der KfW

Die Bundesregierung entwickelt die Förderung effizienter Gebäude weiter: Zum 1. Juli 2021 startet bei der KfW die neue „Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)“ mit attraktiven...

mehr

Caverion führt EMS nach ISO 50001 ein

Standort Deggendorf ist zertifiziert

Der größte Caverion Standort in Deutschland erhält das ISO Zertifikat 50001 für das Implementieren eines Energiemanagementsystems. Neben Deggendorf wird die Zertifizierung für alle weiteren...

mehr
2016-02 Neue Expertenliste

Sanierung von Nichtwohngebäuden

In vielen kleinen gewerblichen Unternehmen wie z.?B. Handwerksbetrieben wird noch immer viel Energie zum Heizen verbraucht. Seit Juli 2015 fördert die KfW-Banken­gruppe mit den Programmen 276, 277...

mehr

FGK tritt dena-Allianz „geea“ bei

Energieeinsparpotentiale im Nichtwohnbereich besser adressieren

Mit Wirkung vom 1. Dezember 2011 ist der Fachverband Gebäude-Klima e. V., FGK, Bietigheim-Bissingen, der „Allianz für Gebäude-Energie-Effizienz“, geea, der Deutschen Energieagentur, dena,...

mehr

Caverion und Osram Lighting Solutions kooperieren

Gemeinsame Roadshow im Oktober 2016

Die Unternehmen Caverion und Osram Lighting Solutions haben sich auf eine strategische Kooperation beim Thema Lichtsysteme verständigt. Caverion ist damit in der Lage, Kunden optimale Beratungs- und...

mehr