ZVEI startet „Plattform Gebäude“

Elektroindustrie will Leitproduzent für Gebäudetechnologien werden

Die deutsche Elektroindustrie bündelt ihre Kräfte zu allen gebäuderelevanten Themen in einer schlagkräftigen Verbandsinitiative. Sie stellt sich damit auf eine für Deutschland prognostizierte und dringend nötige Renovierungswelle ein.

„Wir haben aktuell die Chance, das schnell voranschreitende Zusammenwachsen von elektrischer und digitaler Welt aktiv zu gestalten. Dies geht nur mit vereinten Kräften“, erklärt Daniel Hager, Vorsitzender der neu gegründeten „Plattform Gebäude“ unter dem Dach des ZVEI. Die Initiative bringt die innerhalb des ZVEI organisierten gebäuderelevanten Branchen Elektroinstallation, Licht, Sicherheit, Elektrohauswärme- und Speichertechnik, Energietechnik, Elektrohausgeräte, Consumer Electronics, Satellit und Kabel sowie E-Ladung von Fahrzeugen zusammen.

Die Investitionen in Gebäude stiegen in den vergangenen zehn Jahren um 50 % auf 320 Mrd. €. Mit einem Umsatzvolumen von 19 Mrd. € ist der Bausektor die größte inländische Abnehmerbranche der deutschen Elektroindustrie. Dennoch befinden sich nach Studien des ZVEI in fast drei Viertel aller Immobilien immer noch sehr alte Elektroinstallationen: Fast 30 Mio. Gebäude sind älter als 35 Jahre, 11 Mio. sogar älter als 60.

„Die elektrische Gebäudeinfrastruktur in Deutschland ist museumsreif“, so Daniel Hager weiter. „Unsere Gebäude müssen elektrotechnisch jetzt fit gemacht werden, für die Elektrifizierung, die Digitalisierung und für das voranschreitende Zusammenwachsen aller Baugewerke. Für uns als Industrie ist es Chance und Verantwortung zugleich, mit einer elektrischen Gebäudewende unseren Beitrag zur Energie- und Verkehrswende zu leisten.“

Bei jedem Bauvorhaben solle das Ergebnis zurecht energieeffizient, ressourcenschonend, komfortabel und sicher sein. Auch werde erwartet, dass Hersteller die Infrastruktur so gestalten, dass sie den kontinuierlichen Wandel von Technologie und Anforderungen jederzeit problemlos vollziehen könne. 

Wolfgang Weber, Vorsitzender ZVEI-Geschäftsführung: „Mit der Plattform Gebäude schaffen wir eine gewerkeübergreifende Zusammenarbeit. Es geht um die gemeinsamen Schnittstellen in der Digitalisierung, aber auch um einen intensiveren Dialog mit der Politik und weiteren Stakeholdern. Wir wollen einerseits die Erwartungen an uns besser verstehen und andererseits die Potentiale der elektrischen Gebäudewende und gegebenenfalls regulatorische Hürden herausarbeiten. Zu diesem Austausch wollen wir ausdrücklich auch alle Partner wie beispielsweise das Handwerk, den Großhandel, die Bau- und Wohnungswirtschaft sowie benachbarte Industrien einladen.“

Thematisch passende Artikel:

Deutsche Elektroindustrie zeigt sich wettbewerbsstark

Ergebnisse einer Benchmarking-Studie liegen vor

Von den fünf größten Ländern innerhalb der Europäischen Union ist Deutschland das einzige mit einem Überschuss im Elektro-Außenhandel. Das ist eines der Ergebnisse einer aktualisierten...

mehr

Für langjährige ehrenamtliche Tätigkeit im ZVEI geehrt

Goldene Ehrenplakette für Walter Mennekes und Felix G. Hensel

Zwei Unternehmer aus dem Sauerland wurden vom Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) mit Sitz in Frankfurt mit der Goldenen Ehrenplakette ausgezeichnet. Walter Mennekes,...

mehr

ZVEI mit neuem Präsidenten

Dr. Gunther Kegel übernimmt Verbandsspitze

Wir stehen vor der großen Herausforderung, Klimaschutz und digitale Transformation erfolgreich zu meistern“, so Dr. Gunther Kegel, neuer ZVEI-Präsident, der dieses Amt heute für drei Jahre vom...

mehr

Hager Group setzt neue Impulse für strategisches Wachstum

Christian Schröder übernimmt die strategische Unternehmensentwicklung

Mit Christian Schröder als neuem Verantwortlichen für Strategie, Innovation und Unternehmensentwicklung gibt die Hager Group ihrem strategischen Wachstum neue Impulse. Christian Schröder kommt vom...

mehr

Hekatron-Chef erneut in ZVEI-Vorstand gewählt

Peter Ohmberger, Geschäftsführer der Hekatron Vertriebs GmbH aus Sulzburg, ist erneut in den Vorstand des Zentralverbandes Elektro­technik und Elektroindustrie e. V. (ZVEI) berufen worden....

mehr