Apleona rüstet 3M Produktionsgebäude aus

Kältemaschinen für Raumluft und Produktionskälteerzeugung

Das Multitechnologieunternehmen 3M hat Apleona Wolfferts Gebäudetechnik als technischen Generalunternehmer für die technische Gebäudeausrüstung eines neuen Produktionsgebäudes in Hilden beauftragt. Hierzu gehört sowohl die Planung wie Umsetzung der Gewerke Heizung, Sanitär, Kältetechnik, Raumlufttechnik sowie die Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik. 3M möchte an diesem neuen Produktionsstandort künftig auf einer Gesamtfläche von rund 2.750 m² Folien als Zulieferkomponenten fertigen.  
3M hat Apleona Wolfferts schon mehrfach mit anspruchsvoller Ausrüstung der Gebäudetechnik von Gebäuden beauftragt. Die Fertigstellung für das Projekt in Hilden ist für Ende 2020 geplant. Um den ambitionierten Zeitplan trotz Corona-Pandemie sicher zu stellen, hat Apleona Wolfferts die Projekt- und Bauleitung jeweils doppelt besetzt.  
Um die hohen Anforderungen an Versorgungssicherheit, Effizienz und Nachhaltigkeit der künftigen 3M Folienproduktionsstätte zu erfüllen, verbaut Apleona Wolfferts besonders energieeffiziente Kältemaschinen für Raumluft und Produktionskälteerzeugung mit integrierter Freikühleinrichtung. Die Kältemaschinen werden wegen der gehobenen Schallschutzanforderungen mit Hochleistungs-Schallschutzmodulen verkleidet, um den Geräuschpegel der neuen Produktionsstätte minimal zu halten. Die beiden Kältemaschinen haben eine Kühlleistung von 810 bzw. 993 kW und sind hydraulisch redundant aufgebaut. Die Kaltwasserkreise können jedoch aufgrund einer hydraulischen Übergangsschaltung bei Bedarf miteinander verbunden werden um eine hohe Ausfallsicherheit der Produktionskühlung zu gewährleisten.   
Der Bauherr 3M, die Projektsteuerung der Firma Arcadis, die Firma Mainka als Teil-Generalunternehmer und Wolfferts als Technischer Gebäudeausrüster-Generalunternehmer arbeiten eng zusammen, um den ambitionierten Terminplan sowie die reibungslose Abwicklung zur Realisierung der neuen Produktionsstätte zu ermöglichen.

Thematisch passende Artikel:

2017-11 Gebäudetechnik für Institutsneubau

Das Haus der Erde in Hamburg

Apleona Wolfferts Gebäudetechnik ist mit dem Einbau von Kälte-, Sanitär- und Lüftungsanlagen in das neue Institut für Geowissenschaften und Klimaforschung der Universität Hamburg beauftragt. Das...

mehr

Apleona modernisiert Halle 10 der Koelnmesse

Zielsetzung: Energiekostenreduzierung und flexiblere Standkonzepte

Apleona ist von der Koelnmesse mit umfangreichen Installations- und Ausbauleistungen zur Modernisierung von Halle 10 beauftragt. In die dreigeschossige Halle, die über insgesamt 44.000 m2...

mehr

Apleona Wolfferts Gebäudetechnik für Versorgungstechnik zuständig

TGA für Biologie-Forschungszentrum der Uni Mainz

Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz hat Apleona Wolfferts Gebäudetechnik mit dem Einbau von Versorgungstechnik in ihr neues, im Bau befindliches Biologie-Forschungszentrum beauftragt. Im Zuge...

mehr

Apleona rüstet Fertigungshalle von Wilo aus

TGA für „Smart Factory“

Apleona Wolfferts Gebäudetechnik ist mit der Planung und dem Einbau von Kälte-, Heizungs- und Sanitärtechnik in einen 55.000 m2 großen Produktionsneubau der Wilo SE am Unternehmenssitz in Dortmund...

mehr

Gebäudetechnik für das Merck Innovation Center

TGA von Apleona Wolfferts Gebäudetechnik installiert

Apleona HSG Facility Management hat im Februar 2018 die Bewirtschaftung des Merck Innovation Centers in Darmstadt übernommen. Das im März eröffnete neue Herzstück der Konzernzentrale des...

mehr