Neuer Geschäftsführer bei Emco Bad

Michael Kleber leitet Linger Unternehmen

Mit Michael Kleber übernimmt ein ausgewiesener Kenner der Sanitärbranche die Leitung von Emco Bad (www.emco.de). Seine umfangreichen Erfahrungen und Kenntnisse bringt der 44-jährige aus einer langjährigen Führungstätigkeit im dreistufigen Vertrieb sowie im Marketing, im Objektmanagement und im Export bei ausschließlich namhaften Herstellern mit. Im Rahmen seiner neuen Tätigkeit soll insbesondere ein verstärktes Engagement im Objektgeschäft und auf den internationalen Märkten für die Stabilisierung und den weiteren Ausbau der Marktposition im In- und Ausland sorgen. „Grundlage des Erfolgs von Emco Bad ist die konsequente Ausrichtung als Spezialist für stilvolle Bad-Accessoires und innovative Badausstattungssysteme. Diese, bereits durch Harald Müller sehr erfolgreich umgesetzte Strategie soll gemeinsam mit den Marktpartnern im dreistufigen Vertriebweg fortgeführt und sinnvoll weiterentwickelt werden“, erläutert Michael Kleber. „Großes Potenztal für ein gesundes Wachstum bieten zudem der gehobene Objektbereich sowie die Exportmärkte in Europa und in Asien.“  
Ziel sei es, den Anteil des Auslandgeschäftes durch Zuwachs mittel- bis langfristig auf rund 50 % anzuheben. Die fallweise Betrachtung sowohl der gesamtkonjunkturellen als auch der speziell auf die Sanitärbranche bezogenen Entwicklung im jeweiligen Exportland spiele dabei eine zentrale Rolle. Denn zur Erreichung der formulierten Wachstumsziele sind laut Kleber vor allem differenzierte Strategien und individuell auf die Bedürfnisse des betreffenden Marktes zugeschnittene Vertriebsmaßnahmen notwendig. Das Engagement soll in erster Linie auf den klassischen Exportmärkten sowie in Ländern, in denen das Unternehmen aus Lingen bereits über eigene Vertriebsgesellschaften verfügt, verstärkt werden. Als Schwerpunkte nennt der neue Geschäftsführer neben europäischen Märkten vor allem Russland und China sowie weitere asiatische Länder.  
Darüber hinaus wird nach wie vor ein kontinuierlicher Ausbau der Marktposition im Inland angestrebt. „Wir sehen uns im Bereich Bad-Accessoires und Badausstattungssysteme sowohl in Deutschland als auch in Europa als eines der marktführenden Unternehmen“, unterstreicht Kleber. „Ein Ergebnis, das vor allem aus der konsequenten Ausrichtung im dreistufigen Vertriebsweg sowie der strategischen Weiterentwicklung des innovativen Produktprogramms resultiert.“ Beispielhaft hierfür sei etwa die in den vergangenen Jahren stetig ausgebaute Unternehmenskompetenz im Bereich hochwertiger Lichtspiegelschränke. Zu den jüngsten Entwicklungen in diesem Segment gehört der LED-Lichtspiegelschrank „Prestige“, der mit dem diesjährigen Plus X Award – dem Innovationspreis für Technologie, Sport und Lifestyle – als „Spiegelschrank des Jahres“ ausgezeichnet und zudem für den German Design Award 2013 nominiert wurde.  
Innovative Produkte, Designvielfalt sowie kundenorientierter Service gehören daher laut Michael Kleber zu den entscheidenden Grundpfeilern einer erfolgreichen Unternehmensentwicklung. Dabei spiele in allen Bereichen der Nachhaltigkeitsgedanke im Sinne einer spürbaren Produktwertigkeit eine wichtige Rolle. Mit seinem vielfältigen Angebotsspektrum bedient der Lingener Hersteller nicht nur gehobene Ansprüche an Komfort und Funktionalität, sondern ermöglicht zudem hohe Gestaltungsfreiheit für eine Badausstattung im Stil individueller Designwelten und aktueller Markttrends. Das gilt für klassisches, puristisches oder edles Ambiente ebenso wie für Bäder, bei deren Planung eine wohnliche Umgebung mit Wohlfühlcharakter im Vordergrund steht. Vor allem das Objektgeschäft mit Komfort-, First-Class- und Luxus-Hotels sowie exklusivem Wohnungsbau biete hier deutliches Wachstumspotential. „Das Unternehmen ist dank richtiger Weichenstellungen in der Vergangenheit in den meisten Feldern bereits heute ausgezeichnet aufgestellt“, so der neue Geschäftsführer abschließend. „Das ist eine sehr gute Basis für eine langfristig angelegte, erfolgsversprechende Zukunftsplanung.“

Thematisch passende Artikel:

Neuer Vertriebsleiter bei Emco Bad

Jörg Zerhusen erhält Prokura
J?rg Zerhusen Vertriebsleiter bei Emco Bad

Jörg Zerhusen ist neuer Vertriebsleiter bei Emco Bad (www.emco.de). Um seine Position mit der notwendigen Kompetenz ausüben zu können, hat die Geschäftsleitung dem 43-jährigen zudem die Prokura...

mehr
2012-03 Mehr als Keramik- und Armaturempfehlungen

Kataloge von Emco Bad

Mit neuen Produktunterlagen stellt Emco Bad ein umfangreiches Sortiment an aktualisierten Planungs-, Beratungs- und Gestaltungshilfen für sein vielfältiges Programmangebot zur Verfügung. Während...

mehr

Neu gestalteter Internetauftritt von Emco Bad

Der neu gestaltete Internetauftritt von Emco Bad ist ab sofort online. Die Homepage zeichnet sich durch überarbeitetes Design, optimierte Funktionalität und konsequent erweiterte Inhalte aus. Eine...

mehr
2011-04

Badausstattung für Hotelneubau in Düsseldorf

In unmittelbarer Nähe zur Eventhalle ISS Dome in Düsseldorf-Rath feierte am 6. September 2010 ein neues Hotel der niederländischen Hoteldynastie Van der Valk seine Eröffnung. Es ist das erste...

mehr

Neuer Geschäftsführer bei emco Klima

Ausrichtung als Spezialist für dezentrale lüftungs- und klimatechnische Systeme
Frank Bolkenius strebt als neuer Gesch?ftsf?hrer von emco Klima die Fortf?hrung und zielgerichtete Weiterentwicklung der konsequenten Ausrichtung des Unternehmens als projektbezogener Spezialist f?r l?ftungs- und klimatechnische Systeml?sungen an.

Frank Bolkenius ist neuer Geschäftsführer bei emco Klima (www.emco-klima.de). Mit dem 43-Jährigen übernimmt ein ausgewiesener Kenner der Lüftungs- und Klimatechnikbranche die Leitung des...

mehr