Internationale Normung des Facility Managements

Europäische Normenreihe DIN EN 15221 ist Basis

Seit 2012 ist ‚Facility Management‘ auch ein Arbeitsgebiet der internationalen Normung. Das weltweite Interesse am Thema belegt die breite Beteiligung im zuständigen Technischen Komitee der internationalen Normungsorganisation, ISO. Im ISO/TC 267 arbeiten Experten aus 20 Ländern mit, weitere neun Länder haben Beobachterstatus. Ausgangsbasis für die internationale Arbeit ist die zwischen 2007 und 2013 erschienene siebenteilige europäische Normenreihe DIN EN 15221 zu Facility Management. Ziel ist es, diese zur Aufnahme in das internationale Normenwerk schrittweise zu überarbeiten und als Normenreihe ISO 18480 zu veröffentlichen. Dabei sollen auch FM-Standards und andere relevante Dokumente, die in anderen Ländern – z. B. in Australien und in den USA – in den letzten Jahren entstanden sind, in die Entwicklung der Internationalen Normen einfließen. Das letzte Treffen des ISO/TC 267 fand Ende September 2013 in Tokio statt.

Mit der Wahl des Sitzungsorts trug das Komitee dem starken asiatischen Interesse am Thema Rechnung – fast ein Drittel der aktiv beteiligten Länder liegt in Asien. Aktuell sind zwei Arbeitsgruppen aktiv. Während die eine Gruppe unter Leitung des DIN (NHRS) die allgemeinen Begriffe und Definitionen für den Bereich Facility Management international festlegt, ist es die Aufgabe der anderen Gruppe, unter norwegischer Federführung, einen Leitfaden zur Gestaltung von Facility-Management-Vereinbarungen für den internationalen Markt zu erarbeiten. Damit werden solche Vereinbarungen international vergleichbar.

Die zu erarbeitenden Normen werden zunächst als reine ISO-Normen veröffentlicht. Eine Übernahme in das europäische Normenwerk ist vorgesehen, was mit der automatischen Zurückziehung der bestehenden FM-Normen der DIN-EN-15221-Reihe einhergehen würde. Die bisherigen Diskussionen zeigen, dass das internationale Verständnis von Facility Management vom europäischen Konsens abweicht. So ist auch mit einer neuen Definition des Begriffs Facility Management zu rechnen. Die Veröffentlichung der ersten Norm-Entwürfe (ISO/DIS 18480) ist für das Jahr 2014 geplant. Die deutsche Meinungsbildung für die Arbeiten im ISO/TC 267 findet im DIN-Arbeitsausschuss NA 041-04-02 AA „Facility Management“ im Normenausschuss Heiz- und Raumlufttechnik (NHRS) statt.

Wer sich an den vorgestellten Arbeiten beteiligen und die deutschen Interessen vertreten möchte oder nähere Informationen wünscht, kann sich hierzu gerne wenden an:

Rainer Schmidt

NHRS im DIN

Am DIN-Platz

Burggrafenstr. 6

10787 Berlin

Tel: +49 30 2601-2295


Thematisch passende Artikel:

12/2011

Termine Facility Management – Die neue Normenreihe DIN EN 15221

15. Dezember 2011, Berlin In dem Workshop erhalten die interessierten Kreise, bestehend aus Facility Managern, Facility Services Managern und Verantwortlichen in den Bereichen Controlling, Real...

mehr

Im weltweiten Fokus

Normung des Facility Managements

Auf Grund des weltweiten Interesses an Facility Management hat die Internationale Organisation für Normung (ISO) Ende 2011 ein neues technisches Komitee „Facility Management“ (ISO/TC 267)...

mehr

LON wird ISO/IEC 14908 Standard

LON wird ISO/IEC Standard. Die Technischen Komitees (JTC 1) der Internationalen Organisation für Standardisierung (ISO) und der Internationalen Elektrotechnischen Kommission (IEC) haben die...

mehr
12/2016

Die Normenreihe EN 50600

Regel der Technik für Rechenzentren

Die neue europäische Normenreihe EN 50600 „Einrichtungen und Infrastrukturen von Rechenzentren“ erleichtert die Arbeit von Architekten, Planern, Errichtern, Bauherren und Betreibern. Sie können...

mehr
11/2018

Aus der Normung

Zur Energieeffizienz von Gebäuden

DIN EN ISO 52003 Blatt 1 [1] Die Norm stellt einen Rahmen für mögliche Arten der Angabe der Energieeffizienz zur Verfügung, insbesondere mit dem Ziel, Anforderungen an die EPB auf der...

mehr