Hansgrohe wird 111 Jahre alt

1,11 Mio. € Jubiläumsprämie für die Belegschaft

Am Freitag, den 15. Juni 2012, jährte sich zum 111. Mal der Tag, an dem sich der gelernte Tuchmacher Hans Grohe 1901 im Schwarzwaldstädtchen Schiltach mit einer Metalldrückerei selbständig machte. Aus dem – wie man heute sagen würde – Start up-Unternehmen und Pionierbetrieb der damals im Entstehen begriffenen Sanitärindustrie ist in den vergangenen 111 Jahren eine Marke von Weltruf geworden, deren Produkte in mehr als 120 Ländern rund um den Globus genutzt werden. „In unserer schnelllebigen Zeit ist es keine Selbstverständlichkeit“, betont Siegfried Gänßlen, der Vorstandsvorsitzende der Hansgrohe SE (www.hansgrohe.com), anlässlich des besonderen Jubiläums, „dass eine Firma über solch einen langen Zeitraum wächst und sich erfolgreich fortentwickelt. Dies konnte nur gelingen, weil Hansgrohe immer wieder Hergebrachtes in Frage stellt und es so schafft, sich – wenn nötig – neu zu erfinden.“

So hat die heutige Hansgrohe SE mit ihren Erfindungen von der weltweit ersten automatischen Ab- und Überlaufgarnitur über die Brausestange und die Handbrause mit verstellbaren Strahlarten bis hin zur Wasser und Energie sparenden „EcoSmart“-Technologie, aber auch mit ihren vielfach ausgezeichneten Designkonzepten Badgeschichte geschrieben und Maßstäbe gesetzt.

 

Innovationsqualität als Wachstumsfaktor

„Unsere Innovationskraft, gepaart mit unserer Leidenschaft für das Element Wasser“, erläutert Siegfried Gänßlen, „ist ein ganz wesentlicher Erfolgsfaktor. Denn unsere Marktpartner honorieren, dass wir darauf abzielen, mit echten Innovationen den Kundennutzen und damit die Lebensqualität für die Menschen zu verbessern. Dabei geht es nicht nur um Produktinnovationen, sondern auch um innovative Ideen im Hinblick auf den Service und die Gestaltung der Beziehungen zu den Kunden.“

Auf dieser Basis setzt das Unternehmen auch 2012 trotz schwieriger konjunktureller Rahmenbedingungen seinen Wachstumskurs fort. „Wir sind – angesichts rezessiver Tendenzen in vielen Teilen der Welt – gut unterwegs. Im Projektgeschäft konnten wir einige tolle Erfolge erzielen, wie etwa die Ausrüstung von vier Sportstadien in Polen und in der Ukraine“, so der Hansgrohe CEO. „In Logistik und Fertigung sind wir an unseren Kapazitätsgrenzen und denken daher über einen Ausbau nach.“ Der Schwarzwälder Armaturen- und Brausenhersteller hatte 2011 mit einem Nettoumsatz von 764 Mio. € eine neue Bestmarke erzielt.

 

Jubiläumsprämie für die Beschäftigten

Es gebe für Hansgrohe anlässlich des 111. Geburtstags viel zu feiern. „Wir orientieren uns dabei ganz an dem Motto ‚Wer kräftig arbeitet, darf auch kräftig feiern‘“, freut sich Siegfried Gänßlen. „In der Tat verdanken wir unsere Erfolgsgeschichte vor allem auch dem großen Engagement und dem ausgeprägten Know-how unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Als Dankeschön zahlen wir unseren Beschäftigten daher eine Jubiläumsprämie in Höhe von insgesamt € 1,11 Mio. aus.“ Die Prämie wird je nach Dauer der Betriebszugehörigkeit gestaffelt.

Thematisch passende Artikel:

111 Jahre Hansgrohe

Weiter auf Wachstumskurs
Der Vorstand der Hansgrohe SE 2013 (v.l.n.r.): Marc Griggel, Richard Grohe (Stellvertretender Vorsitzender), Frank Semling und Siegfried G?n?len (CEO).

Die Hansgrohe Gruppe (www.hansgrohe.com), global tätiger Bad- und Sanitärspezialist mit Stammsitz in Schiltach/Schwarzwald, erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr erneut einen Rekordumsatz. Mit...

mehr

Stabübergabe bei Hansgrohe

Thomas Klapproth folgt auf Siegfried Gänßlen

Am 1. Oktober 2014 hat Siegfried Gänßlen (68), langjähriger Vorstandsvorsitzender der Hansgrohe SE (www.hansgrohe.com), sein Amt an Thorsten Klapproth (52) übergeben. Thorsten Klapproth hat zuvor...

mehr

Hansgrohe gründet Geschäftsbereich „Smart Water Solutions“

Die Hansgrohe AG (www.hansgrohe.com ) wird 2011 ihren Fokus auf Umwelt- und Klimaschutztechnologien weiter verstärken. Wie das Unternehmen heute bekannt gab, richtet es dazu Anfang des zweiten...

mehr

110 Jahre Hansgrohe AG

Hansgrohe strebt ein neues Rekordjahr an

Als Hans Grohe im Juni 1901 im Schwarzwaldstädtchen Schiltach eine Metalldrückerei gründete, wird er kaum geahnt haben, dass aus dem damaligen Drei-Mann-Betrieb einer der weltweit führenden...

mehr

Hansgrohe investiert vor allem in deutsche Standorte

Die Hansgrohe AG wird bis 2013 insgesamt 31 Mio. Euro in den Ausbau ihrer Produktion investieren. Mehr als 21 Mio. Euro fließen dabei, wie das Unternehmen bekannt gab, in die deutschen Standorte....

mehr