Zwischengröße

Mit 7,5 m3/h enthärten

Bisher gibt es den „i-soft TGA“ mit Nenndurchflüssen von 5, 10, 15 und 20 m3/h. Ab sofort komplettiert eine Ausführung in einer Zwischengröße mit 7,5 m3/h die Modellpalette. Damit reagiert Judo auf Kundenanfragen. Diese optimierte Zwischengröße ist ideal für Gebäude mit bis zu 20 Wohneinheiten geeignet. Dabei kann er ähnlich platzsparend installiert werden wie der „i-soft 5 TGA“. Denn wie beim kleinsten Vertreter der Familie sind auch beim „i-soft 7,5 TGA“ die Einzelmodule in einer Reihe angeordnet. Damit macht sich der Neue auch beim Einbau vor einer Wand besonders schlank.

Die gewünsch­te Wasserhärte kann einfach und komfortabel eingestellt werden; die Ver­schnitt­wasserregelung erledigt das Gerät selbstständig. Außer­dem bieten die TGA-Modelle den Vor­teil der stagnationsfreien Be­triebsweise – alle Enthärter­säulen, die sich nicht in der Rege­nerationsphase befinden, sind pa­rallel in Betrieb und werden zwangsdurchströmt. So kann sich während des Betriebs kein Stagnationswasser bilden.

Judo Wasseraufbereitung GmbH

71351 Winnenden

+49 7195 6920

www.judo.eu

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-05 Mit neuen Funktionen

Wasserenthärtungsanlagen

Die vollautomatischen Enthärtungsanlagen der Judo-„i-soft“-Serie liefern weiches Wasser, das der Hersteller unter der Bezeichnung „WunschWasser“ zusammenfasst. Neue Funktionen bieten die Geräte,...

mehr
Ausgabe 2011-11 Wasserenthärtung im großen Stil

„Maßgeschneidertes“ Wasser

Der „Judo i-soft TGA“ ist ein Wasserenthärtungsystem für die Gebäude- und Industriewassertechnik: Er besteht aus DIN-DVGW-geprüften Einzelmodulen und ist – laut Hersteller – in dieser...

mehr
Ausgabe 2014-06 Mit Smartphone steuerbar

Enthärtung und Dosierung

Die vollautomatische Enthärtungsanlage „i-soft plus“ ermit­telt selbstständig die Rohwasserhärte und stellt die vom Kunden gewünschte Wasserqualität bereit, und das auch bei schwankender...

mehr