Nachwuchs für die Geodatenbranche

Intergeo 2013

Nachwuchsförderung steht im Mittelpunkt der 19. Intergeo – Kongress und Fachmesse für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement vom 8. bis 10. Oktober 2013 in Essen.  Mit dem „Jobshaker“, einem Rekruting-Format, sollen interessierte Schüler, Studierende und Berufseinsteiger mit Arbeitgebern über die vielfältigen Berufsbilder der Geodatenbranche ungezwungen ins Gespräch kommen. Dafür stellen Arbeitgeber in kurzen, persönlichen Statements ihre Unternehmen vor.

Zudem kann der Nachwuchs bei Musik und Getränken im persönlichen Gespräch mit den Branchenvertretern Fragen zu Beruf und Arbeitsbedingungen loswerden. Während der gesamten „Intergeo“ (www.intergeo.de) präsentieren Fachhochschulen und Universitäten in zahlreichen Veranstaltungen wissenschaftliche Entwicklungen und informieren über Studiengänge und Weiterbildungsangebote. Die Verbände DVW, BDVI und VDV werden die verschiedenen Arbeitsfelder der Geobranche vorstellen. „Die Intergeo ist die größte Job-Börse unserer Branche“, sagt DVW-Präsident Karl-Friedrich Thöne, Präsident des DVW – Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement e.V., der die Fachmesse Intergeo veranstaltet, „und für Berufsanfänger wie Studenten ein Muss.“ Nähere Informationen über Berufsfelder und Jobaussichten gibt es schon jetzt auf www.arbeitsplatz-erde.de. 

Die Herausforderungen der Geobranche wachsen, die Arbeitsfelder sind vielfältig, doch es fehlt an qualifizierten Fachkräften. „Vor allem in der Geodäsie und im Landmanagement mangelt es an Nachwuchs“, weiß Prof. Dr.-Ing. Karl-Friedrich Thöne. Dabei konkurrieren Wissenschaft und Verwaltung mit den meist besser dotierten Stellen in der freien Wirtschaft um die sinkende Zahl an Bewerber. Besonders die hohe Abbrecherzahl von 50 % in den Ingenieurstudiengängen belastet die Geobranche zudem.

x

Thematisch passende Artikel:

Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement

Die 20. Intergeo in Berlin

Mit der wichtigen und komplexen Frage der Datenhandhabung, ihrer Auswertung, Bewertung und Bereitstellung, befasst sich der Kongress in seinen Fachbeiträgen und Podiumsdiskussionen. Kommunikation und...

mehr
Ausgabe 2017-03 tab intern

Die BAU 2017 und das Messejahr 2017

Auf die Fachmesse BAU in München im Januar folgt vom 14. bis 18. März die ISH als Deutschlands größte TGA-Fachmesse. Der Bauverlag mit seinen Titeln, z.B. der tab – Das Fachmedium der...

mehr
Ausgabe 2019-06

Heinz Trox-Stiftung verleiht Preise

Nachwuchsförderung in der Klima- und Lüftungstechnik

Die Heinz Trox-Stiftung fördert seit 2018 Fachhoch­schulen im Bundesgebiet, die sich schwerpunktmäßig mit Fragen der Klima- und Lüftungstechnik beschäftigen, mit 500.000 € – über fünf Jahre...

mehr

Nachwuchsförderung in der TGA: Albert-Tichelmann-Preis 2018

Einsendeschluss ist der 1. August 2018

Auch 2018 lobt die VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik (GBG) den Albert-Tichelmann-Preis für Abschlussarbeiten von Studenten auf dem Gebiet der Technischen Gebäudeausrüstung (TGA) aus. Als...

mehr

Nachwuchsförderung in der TGA

Für Albert-Tichelmann-Preis 2014 bewerben

Auch in diesem Jahr lobt die VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik den Albert-Tichelmann-Preis für Abschlussarbeiten von Studierenden auf dem Gebiet der Technischen Gebäudeausrüstung aus. Je...

mehr