60 Jahre Unterflur-Systeme von OBO

Aktionen und Gewinnspiel

Seit 60 Jahren verlaufen sie unsichtbar im Untergrund und sind dabei die Lebensadern moderner Gebäude – die Unterflur-Systeme von OBO Marke Ackermann. 1955 erfand Ackermann das erste moderne Unterflursystem und bot der Elektroinstallation in Büro- und Verwaltungsgebäuden neuen Raum.

Bis heute bleiben die Systeme im Boden verborgen. Was liegt da näher, als die Entwicklung der Unterflurinstallation anhand eines Untergrundbahnplanes darzustellen? Denn sowohl die U-Bahn als auch die Kanalsysteme von OBO verbinden – von der Oberfläche aus unsichtbar – einzelne Stationen beziehungsweise Versorgungspunkte miteinander. In den kommenden Monaten rückt OBO den Fokus ganz besonders auf das Unterflur-Jubiläum. Eine Webseite, eine Broschüre, ein Gewinnspiel und Planertage beleuchten die unterschiedlichen Facetten der Unterflur-Systeme. Leitmotiv ist dabei immer der U-Bahnplan mit Linien und Punkten der wichtigsten Unterflur-Entwicklungsstationen.

Eine Konstante bleibt bei allen Systemen: Über die gesamte Fläche hinweg ist ein flexibler Zugriff auf die Elektroinstallation im Boden verfügbar – ohne dabei die Architektur oder die Raumnutzung zu stören. Das genau war das Ziel der Entwickler, als sie im Jahr 1955 das erste Unterflur-System „teliflur“ erdachten. Denn die moderne Architektur und veränderte Bürostrukturen stellten neue Anforderungen an die Elektroinstallation. Flexibel sollte sie sein, und gleichzeitig in der Fläche zugänglich – weit weg vom Installationsträger „Wand“.

Unter www.obo-unterflur.de können Besucher den U-Bahnplan und seine einzelnen Linien virtuell abfahren – von der Unternehmensgeschichte über die Entwicklung des Büros bis hin zu einer Übersicht der wichtigsten Systeme. Darüber hinaus gibt es dort viel mehr zu entdecken. Ein Gewinnspiel lockt mit hochwertigen Preisen. Wer die drei Quizfragen richtig beantwortet, kann eine Reise nach Dubai, ein iPad Air 2 oder weitere hochwertige Preise gewinnen. Das Mitmachen lohnt sich. Auf der Light+Building 2016 in Frankfurt am Main (www.light-building.de) findet die Preisverleihung statt.


Thematisch passende Artikel:

03/2014 Für Unterflursysteme

Geräteeinsatz

In öffentlichen Gebäuden, Schulen oder Veranstaltungsräumen müssen Geräteeinsätze in Unterflursystemen besonderen Anforderungen genügen. Der Geräteeinsatz von OBO ist hierfür konzipiert....

mehr
11/2016 Sicheres Arbeiten in der Industrie

Begehbare Kabelrinnen

Im rauen Industriealltag wird eine standfeste und leistungsfähige Elektroinstallation benötigt, um Anlagen zuverlässig mit Strom und Daten zu versorgen. Die schweren, begehbaren Kabelrinnen von OBO...

mehr

Exklusiver Online-Beitrag: Light + Building 2012

Lichtschau, „Smart Grid“ und Gebäudeautomation

Vom 15. bis 20. April 2012 präsentiert sich die Light+Building (www.light-building.com) als Fachmesse für Architektur und Technik. Um die Energiewende weiter voranzubringen, müssen Architektur und...

mehr
04/2010

Light+Building 2010

Die Fachmesse Light+Building 2010 bietet durch die Einbeziehung der neuen Halle 11 (siehe Bauanalyse ab Seite 38) ins Messegeschehen neue Möglichkeiten für die Präsentationen der Aussteller. Im...

mehr
06/2011 Sinnvoll

Eine hochwertigere Elektroinstallation

Auf nur etwa 3 % der Gesamtinvestitionen belaufen sich aktuell in einem neu gebauten Einfamilienhaus durchschnittlich die Aufwendungen für die Elektroinstallation. Dabei gibt es Gründe in eine...

mehr