50-jähriges Jubiläum bei Rittal

Drei Milliarden Euro Umsatz weltweit bis 2015

„Die Power von Gestern und Heute ist der Ausgangspunkt für unsere mutige Vision von Morgen“, fasst Friedhelm Loh, Inhaber und Vorsitzender der Geschäftsführung von Rittal (www.rittal.de) den Status des Unternehmens nach 50 Jahren Erfolgsgeschichte zusammen. „Bis 2015 planen wir einen Jahresumsatz von 3 Milliarden Euro. Dies geht einher mit einem stark wachsenden Personalbedarf verbunden mit Karrierechancen in der ganzen Welt“, so Loh im Rahmen der Jubiläums-Pressekonferenz „50 Years Rittal. Power and Vision“.

"Wir wollen diese Ziele in finanzieller Unabhängigkeit als Familienunternehmen erreichen“, sagte Friedhelm Loh. „Unsere Plattform ‚Rittal – Das System.’ wird auch in Zukunft den Weltstandard der Gehäusetechnik, der Klimatisierung und der IT-Welt entscheidend prägen.“ Durch die permanente Verbesserung von Produkten und Serviceleistungen sowie die Schaffung neuer Produkte werde Rittal seine Innovationskraft weiter entwickeln, so der Rittal-Chef.

Um die ambitionierten Wachstumsziele zu erreichen, will Rittal insbesondere auch international weiter wachsen. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf Wachstumsregionen, wie zum Beispiel Brasilien, Russland, China und Indien. „Ohne Investitionen kein Wachstum“, bekräftigte Friedhelm Loh und stellte in Aussicht, dass die Produktion in Shanghai in naher Zukunft umfangreich erweitert wird. 40 Millionen Euro wird er hierfür bereitstellen. Auf Wachstumskurs ist auch die Tochtergesellschaft in Indien, deren Fertigwarenlager um 3600 Quadratmeter erweitert wird. Am Standort Rittershausen sind ebenfalls Investitionen geplant: Hier soll die Fertigung rationalisiert und flexibilisiert werden, um kürzere Durchlaufzeiten zu ermöglichen.

Umsatz im ersten Halbjahr 2011 liegt über Plan

Grundlage für diese Investitionsentscheidungen ist unter anderem die positive Geschäftsentwicklung der letzten Monate. So liegen die Umsätze von Rittal nach den ersten sechs Monaten 2011 über Plan. Der Inlandsumsatz kletterte gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum um mehr als 25 Prozent, der Export legte um fast 27 Prozent zu. Dank der guten Auftragslage sind die Werke ausgelastet, und Rittal wird in 2011 das Niveau von 2008 überschreiten. Der erhöhte Personalbedarf wird kontinuierlich gedeckt: Seit Jahresbeginn haben bereits 800 zusätzliche Beschäftigte ihre Tätigkeit aufgenommen.

Das Familienunternehmen mit derzeit rund 10000 Mitarbeitern ist als weltweit agierender Systemanbieter für Schaltschränke, Stromverteilung, Klimatisierung, IT-Infrastruktur sowie Software & Service bestens etabliert. Heute verfügt Rittal rund um den Globus über 10 Produktionsstätten, 63 Tochtergesellschaften und 40 Vertretungen.

Thematisch passende Artikel:

Neues Rittal Handbuch

Produktneuheiten zum 50-jährigen Jubiläum
Neues Rittal Handbuch zum 50-j?hrigen Jubil?um

Zusätzlich zu zahlreichen Produktinnovationen wartet Rittal zum 50-jährigen Jubiläum mit einer weiteren Neuheit auf: dem Handbuch 33. Der 840 Seiten starke Produktkatalog informiert Kunden aus...

mehr

Rittal und Stulz kooperieren

Zusammen zu passgenauen Rechenzentrums-Infrastrukturlösungen

Rittal, Systemanbieter für Schaltschranktechnik und IT-Infrastruktur, und Stulz, Spezialist für Rechenzentrumsklimatisierung, sind eine Kooperation eingegangen. Dabei runden leistungsfähige...

mehr

Zufrieden mit dem Geschäftsjahr 2011

Trox mit positiver Entwicklung

Trox (www.trox.de) blickt zufrieden auf das Geschäftsjahr 2011 zurück. Der Umsatz der Gruppe hat sich um 11 % von 350 Mio. € auf rund 390 Mio. € sehr positiv entwickelt und liegt somit über dem...

mehr

Wirtschaftsbereich Haus- und Gebäudetechnik erlebt Bedeutungszuwachs

Branche zeigt sich krisenresistent

Die Haus- und Gebäudetechnikbranche zeigt sich multikrisenresistent und kann auch im dritten Jahr in Folge ihr Umsatzwachstum mit +8,8 % dynamisch fortsetzen. Die anhaltende starke Nachfrage nach...

mehr
01/2018 Aus dem hessischen Hinterland in die ganze Welt

70 Jahre Familienunternehmen Roth

Das Familienunternehmen Roth feierte Ende Oktober 2017 das 70-jährige Bestehen. Zur Feier im Roth Atrium in Dautphetal waren Gäste aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur der Region...

mehr