Recht & Beruf | Normen/ Verordnungen/ Richtlinien | 06.04.2017

Überarbeitung der DIN 1946-4 Raumlufttechnik - Teil 4:

Grundlegende Überarbeitung des Entwurfs beschlossen

Im Sommer 2016 wurde der Entwurf DIN 1946-4 veröffentlicht. Die Einspruchsfrist endete Ende September, und es sind umfangreiche Kommentare von mehr als 40 Stellungnehmern eingegangen.

Die Änderungen der bisher gültigen Norm DIN 1946-4:2008 können vielfach nicht nachvollzogen werden, und der Entwurf findet in der vorliegenden Form nicht die Akzeptanz der öffentlichen Anwender.

Der für den Entwurf DIN 1946-4:2016 zuständige Arbeitsausschuss hat daher in seiner Sitzung am 25. Januar 2017 beschlossen, das Dokument grundlegend zu überarbeiten.

Das entstehende Dokument wird sich durch einen neuen technischen Teil auf Basis des Entwurfs DIN 1946-4:2016 und der Übernahme des hygienischen Teils, ggf. mit Modifikationen, aus der aktuell gültigen DIN 1946-4:2008 auszeichnen.

Den DIN-Regularien entsprechend, wird der Entwurf 1946-4:2016 zurückgezogen und ein neuer Entwurf veröffentlicht. Dies ist notwendig, um der Öffentlichkeit die Möglichkeit zu geben, Stellungnahmen zu den Änderungen einreichen zu können, die nicht Bestandteil des bisherigen Entwurfs waren.

Es ist geplant, den zweiten Entwurf DIN 1946-4 noch 2017 mit zweimonatiger Einspruchsfrist zu veröffentlichen. Eine Mitarbeit an dem Projekt bzw. Kommentare zum zweiten Entwurf sind gewünscht (http://www.din.de/de/mitwirken/normenausschuesse/nhrs/projekte/wdc-proj:din21:240623037).

Thematisch passende Beiträge

  • Entwurf der neuen DIN 1946-4

    Bereit zur Prüfung und Kommentierung

    DIN hat einen neuen Entwurf der DIN 1946-4, „Raumlufttechnik — Teil 4: Raumlufttechnische Anlagen in Gebäuden und Räumen des Gesundheitswesens“ veröffentlicht. Das Dokument gilt für Planung, Bau, Abnahme und Betrieb raumlufttechnischer Anlagen in Gebäuden und Räumen in denen medizinische Untersuchungen und Behandlungen an Personen vorgenommen werden, z.B. in Krankenhäusern, Tageskliniken,...

  • AMEV- Empfehlungen zur DIN 1946-4

    Am 1. Dezember 2008 hat der NHRS die DIN 1946-4:2008-12 „Raumlufttechnik – Teil 4: Raumlufttechnische Anlagen in Gebäuden und Räumen des Gesundheitswesens“ veröffentlicht. Zeitgleich wurde VDI 2167 Blatt 1 von der VDI-TGA zurückgezogen. Die DIN 1946-4 ersetzt zugleich DIN 4799 „Luftführungssysteme für Operationsräume – Prüfung“. Das neue Regelwerk verwirklicht die von der Fachwelt geforderte...

  • Entwurf erschienen

    DIN SPEC 15240 „Energetische Inspektion von Klimaanlagen“

    In der Energieeinsparverordnung 2009 (EnEV 2009) wird eine regelmäßige energetische Inspektion von Klima- und Lüftungsanlagen mit einer Nennleistung von mehr als 12 kW gefordert. Bisher existierten dafür noch keine einheitlichen Regeln in der Branche. Daher wurde vom Normenausschuss Heiz- und Raumlufttechnik (NHRS) im DIN Deutsches Institut für Normung e. V. der Entwurf zu DIN SPEC 15240, Lüftung...

  • Entwurf DIN 1946-6 zur Wohnungslüftung

    „Raumlufttechnik – Teil 6: Lüftung von Wohnungen“

    Das DIN hat zum 1. Dezember 2017 einen neuen Entwurf der DIN 1946-6 veröffentlichen. Das aktualisierte Dokument mit dem angepassten Titel „Raumlufttechnik – Teil 6: Lüftung von Wohnungen – Allgemeine Anforderungen, Anforderungen an die Auslegung, Ausführung, Inbetriebnahme und Übergabe sowie Instandhaltung“ kann bis zum 1. Februar 2018 von der Öffentlichkeit unter www.entwuerfe.din.de geprüft und...

  • Einheitliche Terminologie im NHRS

    Norm-Entwurf E DIN 4749 „Terminologie“ zur Kommentierung veröffentlicht

    DIN hat einen ersten Normentwurf für die Terminologie im Bereich der Technischen Gebäudeausrüstung veröffentlicht: Die E DIN 4749 soll die relevanten Fachbegriffe für die Arbeit des DIN-Normenausschusses Heiz- und Raumlufttechnik sowie deren Sicherheit (NHRS) vereinheitlichen. Der Entwurf ist im DIN Norm-Entwurfs-Portal öffentlich einsehbar und kann noch bis 20. Juni 2018 kommentiert werden. Die...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 06 / 2018

    Zum Rückhaltevermögen von Laborabzügen – Einfluss des Luftführungskonzeptes

    Laborabzüge dienen dem Schutz des Personals bei der Arbeit mit gefährlichen Substanzen. Dazu wird ein entsprechender Luftvolumenstrom über die RLT-Anlage zugeführt, um im Laborraum je nach Anforderung einen Über- oder Unterdruck zu erreichen. Es hat sich in der Vergangenheit bei ausgeführten Projekten gezeigt, dass die Art der Zulufteinführung und -verteilung im Raum einen großen Einfluss auf das Rückhaltevermögen der Laborabzüge hat. In dem vorliegenden Artikel wird über Messungen berichtet, welche die Unterschiede verdeutlichen.

    Foto: Krantz Aachen

  • Heft 07 - 08 / 2018

    Totalsanierung statt Abriss – Forschungsanstalt auf Minergie-Standard gebracht

    Der Gebäudekomplex der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL in Birmensdorf bei Zürich stammt aus den 1950er Jahren und genügte den heutigen Bedürfnissen nicht mehr. Nach einer umfassenden Totalsanierung der Anlage konnte der Energiestandard auf „A-ECO“ und „P-ECO“ angehoben werden. Das Zürcher Architekturbüro Schwarz Architekten hat die Sanierung geplant und begleitet. Aus dem Altbau wurde ein ökologisches und energetisches Vorzeigeobjekt.

    Foto: Schwarz Architekten Zürich

tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche