Recht & Beruf | Normen/ Verordnungen/ Richtlinien | 28.11.2018

VDI 3461

Thermochemische Vergasung von Biomasse in Kraft-Wärme-Kopplung

Bei der thermochemischen Vergasung von Biomasse wird mithilfe eines Vergasungsmittels und Temperaturen über 600 °C der brennbare Anteil der festen Biomasse in ein brennbares Gas überführt. Damit lassen sich nachwachsende Rohstoffe dezentral in nutzbare Energieformen umwandeln. Zwar ist der Gesamtprozess auch mit Emissionen verbunden, doch kann die Energieverwertung dank der Überführung des Energieträgers in die Gasphase verfahrenstechnisch einfacher gehandhabt werden. Die VDI 3461 bietet einen umfassenden Überblick über die thermochemische Vergasung von Biomasse zum Zweck der Energiegewinnung.

Zusätzlich zeigt die Richtlinie den Stand der Technik sowohl bei der Erzeugung von Holzgas als auch bei dessen Verwertung. Weiterhin gibt die VDI 3461 Hinweise zur Errichtung und zum Betrieb von Vergasungsanlagen.

Herausgeber der Richtlinie VDI 3461 „Emissionsminderung – Thermochemische Vergasung von Biomasse in Kraft-Wärme-Kopplung“ ist die VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) Normenausschuss.

Die Richtlinie ist ab Dezember 2018 als Weißdruck in deutsch/englischer Fassung zum Preis von 191,50 € unter www.beuth.de erhältlich. Sie ersetzt den Entwurf von September 2016. VDI-Mitglieder erhalten 10 % Preisvorteil bei allen VDI-Richtlinien. VDI-Richtlinien können in vielen öffentlichenAuslegestellen kostenfrei eingesehen werden

Thematisch passende Beiträge

  • Kraft-Wärme-Kopplung mit Biomasse

    22. und 23. März 2011 Neumarkt in der Oberpfalz Das zweitägige Fachforum behandelt neben den Grundlagen der Kraft-Wärme-Kopplung, technische, wirtschaftliche und rechtliche Rahmenbedingungen. Zudem werden der Stand und die Perspektiven der Technik anhand von beispielhaft ausgeführten Anlagen vorgestellt. Weitere Themen sind die Porjektfinanzierung, innovative Konzepte und Systeme....

  • Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung in Industrie und Gewerbe

    29. November 2011 / Essen Der Workshop zur Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung dient interessierten Unternehmen als Informationsaustausch und Wissensvermittlung. Dazu werden innovative technische Konzepte und wirtschaftliche Bewertungen vorgestellt. Einen wichtigen Teil der Veranstaltung bilden Berichte aus namhaften Unternehmen, die über ihre Erfahrungen mit dem Einsatz der Technik berichten. Der...

  • RLT-Richtlinie 02 neu erschienen

    Anforderungen an den Explosionsschutz

    Der Herstellerverband Raumlufttechnische Geräte e. V. hat die Richtlinie RLT 02 „Explosionsschutzanforderungen an Raumlufttechnische Geräte“ aktualisiert und neu herausgegeben. Die Richtlinie bildet die Grundlage für die Anwendung der Richtlinie 94/9/EG (ATEX-Richtlinie) bei zentralen raumlufttechnischen Geräten. Inhaltlich orientiert sich die Richtlinie an den relevanten Normen und reflektiert...

  • Statusreport 2013

    Mikro-Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen

    Das Ausbauziel der Bundesregierung, den Stromanteil Kraft-Wärme-Kopplung bis 2020 auf 25 % zu verdoppeln, zeigt, dass diese klimaschonende Technologie wesentliches Element des Konzepts der Energiewende ist. Aufgrund der veränderten Rahmenbedingungen in der Energiewirtschaft gibt es gute Chancen für die Modernisierung und den Zubau umweltfreundlicher Anlagen zur gekoppelten Strom- und...

  • Renexpo verbucht erfolgreichen Verlauf

    Die 11. Renexpo, Internationale Fachmesse für regenerative Energien und energieeffizientes Bauen & Sanieren, zeigte vom 7. bis 10. Oktober 2010 in der Messe Augsburg, wie einfach und umweltfreundlich die Energieversorgung der Zukunft aussehen könnte. 348 Aussteller präsentierten den rund 14.000 Besuchern Produkte, Technologien und Dienstleistungen. 876 Tagungsteilnehmer informierten sich auf...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

  • Alle News


  • Alle News


  • Top 5 - Meistgelesen

    Inhalte der nächsten Heftausgaben

    • Heft 01 / 2019

      Denkmalgerechte Sanierung im Dresdner Kulturpalast – Gebäudetechnisches Innenleben komplett erneuert

      Zwei Jahre lang wurde der Dresdner Kulturpalast von Grund auf modernisiert. Denn nachdem er nicht mehr an die vergangenen Jahrzehnte des glanzvollen Ruhms anknüpfen konnte, war eine Frischekur von innen nötig. Um den heutigen Anforderungen an Technik und Akustik gerecht werden zu können, musste die gesamte Innenstruktur des historischen Baus verändert werden. Zwei Teams der Wisag Industrie Service Gruppe mit insgesamt bis zu 85 Mitarbeitern gaben über fast zwei Jahre alles, um den Auftrag unter strengen Vorgaben zu erfüllen. Hand in Hand und Schritt für Schritt wurde aus dem Kulturhaus mit veralteter Technik und überholten Schutzmaßnahmen ein modernes Kulturzentrum für Künste und Wissen – mit seinem markanten Konzertsaal als Herzstück.


      Foto: Wisag Industrie Service Holding, 2018

    • Heft 02 / 2019

      Dezentrale Trinkwarmwasserversorgung – Effizient und hygienisch erprobt

      Frischwasserstationen sind bereits seit Jahren eine feste Größe in der Wohnungswirtschaft. Sie können stoßweise warmes Wasser bereitstellen – und das energieeffizient sowie hygienisch einwandfrei. Zudem können die Größe des Pufferspeichers und damit einhergehende Wärmeverluste begrenzt werden. Genutzt werden können diese Vorteile jedoch nur bei richtiger Planung und Auslegung.
      Frank Urbansky, Freier Journalist und Fachautor, Mitglied der Energieblogger, 04158 Leipzig

      Foto: Buderus

    tab @ Twitter

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
    Hier geht's zur Online-Recherche