Recht & Beruf | Betriebsorganisation | 05.01.2018

Sascha Gumprecht leitet Inovis-Niederlassung Düsseldorf

Mehr Verantwortung für die nachfolgende Generation

  • Sascha Gumprecht ist neuer Niederlassungsleiter der Inovis Ingenieure GmbH Düsseldorf Foto: Inovis Ingenieure

Sascha Gumprecht, der seit 2013 als stellvertretender Niederlassungsleiter in Düsseldorf tätig war, hat zum 1. Januar 2018 die Niederlassungsleitung in Düsseldorf übernommen.  
„Wir freuen uns, damit auch Verantwortung der nachfolgenden Generation zu übergeben und einem jungen Kollegen aus den eigenen Reihen eine Karrierechance bieten zu können“, so Dieter Leipoldt, Geschäftsführer der Inovis Ingenieure GmbH (www.inovis-ingenieure.de) und bisheriger Niederlassungsleiter in Düsseldorf. „Ich werde mich aus dem operativen Geschäft der Niederlassung Düsseldorf zurückziehen, um mich meinen anderen Aufgaben im Unternehmen verstärkt widmen zu können“.

Sascha Gumprecht, Diplom-Ingenieur (BA) für Versorgungstechnik, war bis Ende 2011 Projektingenieur bei Ebert Ingenieure Frankfurt. In den Jahren 2012/2013 war er in der Niederlassung Frankfurt der Inovis Ingenieure GmbH tätig und wechselte dann 2013 als stellvertretender Niederlassungsleiter nach Düsseldorf.

Thematisch passende Beiträge

  • Neuer Leiter des Münchner Büros

    Frank Schütz verstärkt Inovis Ingenieure

    Frank Schütz verstärkt seit April 2013 das Führungsteam der Inovis Ingenieure GmbH (www.inovis-ingenieure.de). Als Leiter des Münchner Büros und Prokurist ist er schwerpunktmäßig für die dortige Technische Auftragsbearbeitung und deren Qualitätsoptimierung und Wirtschaftlichkeit verantwortlich. „Mit Herrn Schütz haben wir einen projekterfahrenen Kollegen gewinnen können, der unsere...

  • Inovis Ingenieure mit neuem Büro

    Ein Standort in Düsseldorf

    Zum 1. Oktober 2013 eröffnete die Inovis Ingenieure GmbH (www.inovis-ingenieure.de) München, ein neues Büro mit derzeit neun Mitarbeitern in Düsseldorf. Die Eröffnung des Standortes unter der Leitung des Geschäftsführers Dieter Leipoldt war erklärtes Ziel des Unternehmens. „Unser Auftrag über die komplette Objektüberwachung des Neubaus der FH Düsseldorf und neue Planungsprojekte in Dortmund,...

  • Führungswechsel bei Kieback&Peter

    Neuer Leiter der Niederlassung Düsseldorf

    Rudolf Behrenbruch ist seit dem 7. November Leiter der Niederlassung Düsseldorf von Kieback&Peter. Er wechselt aus der Niederlassung Ruhr in die Landeshauptstadt. 1982 hat Rudolf Behrenbruch im Innendienst bei Kieback&Peter angefangen. 1992 wechselte er in den Vertrieb und übernahm 2005 die stellvertretende Niederlassungsleitung in Essen. Mit einem 15-köpfigen Team aus Vertriebs- und...

  • Neuer Niederlassungsleiter bei Kieback&Peter

    Martin Will leitet Niederlassung Rhein-Main

    Martin Will ist neuer Leiter der Niederlassung Rhein-Main von Kieback&Peter. Der 50-jährige Diplom-Ingenieur der Versorgungstechnik führt ein Team von mehr als 50 Mitarbeitern in der Dependance des Berliner Unternehmens im Gewerbegebiet „Im Hasengrund“ in Rüsselsheim. Die Niederlassung ist eine der größten von Kieback&Peter und hat in jüngster Vergangenheit erfolgreich Großprojekte wie die...

  • Neuer Niederlassungsleiter bei Grünbeck

    Holger Nürnberg für Berlin und Brandenburg zuständig

    Holger Nürnberg heißt der neue Leiter der Grünbeck-Niederlassung in Berlin/Brandenburg. Der 55-Jährige hat die Niederlassungsleitung Ende 2017 übernommen und freut sich darauf, die neuen Herausforderungen beim Wasseraufbereitungsunternehmen Grünbeck zukünftig wahrzunehmen. Zuvor war Holger Nürnberg 25 Jahre als Verkaufsberater im Außendienst in der SHK-Branche tätig. Zu seinem...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

  • Alle News


  • Alle News


  • Top 5 - Meistgelesen

    Inhalte der nächsten Heftausgaben

    • Heft 01 / 2019

      Denkmalgerechte Sanierung im Dresdner Kulturpalast – Gebäudetechnisches Innenleben komplett erneuert

      Zwei Jahre lang wurde der Dresdner Kulturpalast von Grund auf modernisiert. Denn nachdem er nicht mehr an die vergangenen Jahrzehnte des glanzvollen Ruhms anknüpfen konnte, war eine Frischekur von innen nötig. Um den heutigen Anforderungen an Technik und Akustik gerecht werden zu können, musste die gesamte Innenstruktur des historischen Baus verändert werden. Zwei Teams der Wisag Industrie Service Gruppe mit insgesamt bis zu 85 Mitarbeitern gaben über fast zwei Jahre alles, um den Auftrag unter strengen Vorgaben zu erfüllen. Hand in Hand und Schritt für Schritt wurde aus dem Kulturhaus mit veralteter Technik und überholten Schutzmaßnahmen ein modernes Kulturzentrum für Künste und Wissen – mit seinem markanten Konzertsaal als Herzstück.


      Foto: Wisag Industrie Service Holding, 2018

    • Heft 02 / 2019

      Dezentrale Trinkwarmwasserversorgung – Effizient und hygienisch erprobt

      Frischwasserstationen sind bereits seit Jahren eine feste Größe in der Wohnungswirtschaft. Sie können stoßweise warmes Wasser bereitstellen – und das energieeffizient sowie hygienisch einwandfrei. Zudem können die Größe des Pufferspeichers und damit einhergehende Wärmeverluste begrenzt werden. Genutzt werden können diese Vorteile jedoch nur bei richtiger Planung und Auslegung.
      Frank Urbansky, Freier Journalist und Fachautor, Mitglied der Energieblogger, 04158 Leipzig

      Foto: Buderus

    tab @ Twitter

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
    Hier geht's zur Online-Recherche