Studium & Karriere | Tipps & Berichte | 04.05.2017

Neues Ausbildungszentrum bei Kaldewei

Karrierestart in der Sanitärbranche

  • Das neue Ausbildungszentrum von Kaldewei sichert die individuelle Förderung von Auszubildenden. Die Lerninhalte können dank der räumlichen Gegebenheiten und der neuen Maschinen noch optimaler und bedarfsgerechter vermittelt werden. (Foto: Kaldewei / Christian Blanke Fotografie)

  • Rund 70 Nachwuchskräfte lernen beim führenden internationalen Hersteller von Badlösungen aus Stahl-Email in Ahlen. Davon haben sich 21 junge Menschen 2017 für einen der neun Ausbildungsberufe oder einen der sechs dualen Studiengänge bei Kaldewei entschieden. (Foto: Kaldewei / Christian Blanke Fotografie)

Rund 70 Nachwuchskräfte lernen bei Kaldewei in Ahlen. Davon haben sich 21 junge Menschenim Jahr 2017 für einen der neun Ausbildungsberufe oder einen der sechs dualen Studiengänge bei Kaldewei entschieden. Darüber hinaus betreut das Unternehmen jedes Jahr rund 50 Praktikanten und Studenten. Mit einem neuen Ausbildungszentrum bietet der Badspezialist gute Voraussetzungen für die jungen Menschen, ihre Zukunft gemeinsam mit Kaldewei zu gestalten.

Neues Ausbildungszentrum eröffnet

Auf einer Gesamtfläche von 1.200 m2 bietet das neue Kaldewei-Ausbildungszentrum ausreichend Raum für den Nachwuchs. Neben einem eigenen Bereich mit Spritzkabine für angehende Verfahrensmechaniker haben Lehrlinge der Metallberufe ab sofort ihren eigenen CNC-Bereich mit Steuerungstechnik und Maschinen. In der neuen Werkstatt befinden sich Abkantbänke, Schleif- und Schwenkbiegemaschinen, Bandsägen, ein Kran sowie moderne Umkleideräume und ein großer Seminarraum für Schulungen und Workshops.

Weitere Neuerungen, wie eine neue Blechschere, sollen bis Herbst 2017 Einzug finden. „Kaldewei ist sich seiner Verantwortung als einer der größten Arbeitgeber der Region bewusst und investiert mit diesem modernen Gebäude in die Zukunft des Nachwuchses“, sagt Dieter Werner, Ausbildungsleiter und Betriebsratsvorsitzender bei Kaldewei und erklärt: „Dank der neuen räumlichen Gegebenheiten und der Maschinen können sämtliche Prüfungsvorbereitungen nun zentral und bedarfsgerecht in der Lehrwerkstatt erfolgen. Zudem verfügen wir seit dem Ausbildungsstart 2016 über ein erweitertes Leistungsspektrum für alle Ausbildungsberufe. Durch diese generalistische Ausbildung lassen sich die individuellen Stärken unserer Auszubildenden noch schneller erkennen und optimal fördern.“

Aktive Unterstützung junger Menschen bei der Berufsorientierung

Ein Kriterium für die Entstehung des Ausbildungszentrums ist auch die Intensivierung verschiedenster Kooperationen zur Berufserkundung. Seit Jahren unterstützt Kaldewei Schüler aktiv bei der Berufsorientierung. Für Lernpartnerschaften mit Schulen und die Teilnahme an Berufsfindungsmaßnahmen, wie dem jährlich stattfindenden Girls’ Day, wird die Lehrwerkstatt zur zentralen Anlaufstelle. „Mit vier neuen 8-Eck-Werkbänken schaffen wir 32 Arbeitsplätze. Das sind doppelt so viele wie bisher. Dadurch wird die Betreuung von Schulklassen und anderen Gruppen viel einfacher“, schwärmt Dieter Werner.

Auch alle Aufgaben der Little Company können zentral im neuen Ausbildungszentrum erledigt werden. Die Little Company ist ein von Auszubildenden geführtes Unternehmen in dem jeder Auszubildende eigenverantwortlich eine Aufgabe übernimmt.

„Die neue Lehrwerkstatt ist ein klares Bekenntnis zu unserem Standort Ahlen“, sagt Dieter Werner. „Hier können wir jungen Menschen eine überdurchschnittliche Ausbildung bieten und schaffen gleichzeitig Perspektiven – auch für uns selbst. Denn es sind die bestens ausgebildeten Mitarbeiter, die unser Unternehmen vorantreiben und der Marke ihre hohe Innovationskraft verleihen.“

Thematisch passende Beiträge

  • Langlebige Waschtische

    Mit der Einführung des Waschtischsegments überträgt Kaldewei die Vorteile des Materials Stahl-Email auf den Waschbereich und wird so den Anforderungen nach Sauberkeit, Hygiene und Haltbarkeit in öffentlichen Sanitärräumen gerecht. Durch die Beständigkeit und Stabilität von Stahl-Email halten die Kaldewei-Waschtische mit ihren robusten Oberflächen selbst stärksten Beanspruchungen stand. Für...

  • Waschtisch-Schalen

    Kaldewei präsentiert mit den „Miena“-Waschtisch-Schalen aus Stahl-Email ein weiteres Highlight für die moderne Badgestaltung. Die einwandigen Waschtische vereinen Purismus mit filigraner Zartheit. Erhältlich sind die Waschtisch-Schalen in runder und eckiger Ausführung, jeweils in zwei Abmessungen. Ganz neu ist die Farbenvielfalt: Neben den klassischen Sanitärfarben stehen auch die exklusiven Töne...

  • BTGA gewinnt Kaldewei als neues Fördermitglied

    Der BTGA konnte die Franz Kaldewei GmbH & Co. KG als neues Fördermitglied gewinnen. Kaldewei ist einer der führenden internationalen Hersteller von Badlösungen aus Stahl-Email. Das mittelständische Familienunternehmen produziert im nordrhein-westfälischen Ahlen und beschäftigt weltweit rund 700 Mitarbeiter. Kaldewei ist in über 80 Ländern präsent, davon mit Tochtergesellschaften in China, England,...

  • Wanne wird Klangkörper

    Das Bad-Audio-System „Sound Wave“ von Kaldewei ist mit einem Empfänger versehen, der Audiodateien vom Smartphone, Computer, Tablet-PC oder jedem anderen Bluetooth-fähigen Gerät wiedergeben kann. Die Wanne fungiert dabei als Resonanzkörper und ist sowohl mit als auch ohne Wasser für den außergewöhnlichen Klang verantwortlich. Gönnt man sich ein entspannendes Bad und hört dabei über „Sound Wave“...

  • Neues Kaldewei Logistik-Zentrum in Betrieb genommen

    Nach nur 15 Monaten Bauzeit nahm das neue Kaldewei Logistik-Zentrum am Firmensitz in Ahlen seinen Betrieb auf. Mit der offiziellen Schlüsselübergabe wurde eine der umfangreichsten Baumaßnahmen in der 90-jährigen Geschichte der Franz Kaldewei GmbH & Co. KG abgeschlossen. Die bisherigen Lager- und Versandmöglichkeiten konnten dem umfangreichen Kaldewei Produktprogramm mit über 300 verschiedenen...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 12 / 2017

    Klimatisierung in Veranstaltungshallen – Lüftungskonzepte für Behaglichkeit und Raumluftqualität

    Thermischer Komfort, optimale Außenluftversorgung und eine wirtschaftliche Betriebsweise stehen im Fokus der Raumklimatisierung in Veranstaltungshallen. Je nach Größe, Nutzungsart und Personenaufkommen eignen sich hierfür sowohl Mischlüftungs- als auch Quelllüftungskonzepte. Spezielle Luftdurchlässe stellen dabei eine zugfreie Zuluftvolumenstromverteilung, ausreichende senkrechte Eindringtiefen im Heizfall sowie ein behagliches Temperaturniveau im gesamten Aufenthaltsbereich sicher und sorgen in Kombination mit einer intelligenten Ansteuerung für eine bedarfsorientierte und effiziente Hallenklimatisierung.

    (Foto: emco Klima)

  • Heft 01 / 2018

    Eine effiziente Kombination – Wärmepumpe, Sonnenstrom und Batteriespeicher

    Das angedachte Gebäudeenergiegesetz (GEG) wird Energieeinsparverordnung (EnEV) und ErneuerbarenEnergienWärmeGesetz (EEWärmeG) sowie EnergieEinsparGesetz (EnEG) vereinen. Absehbar ist schon jetzt, dass dem Primärenergiefaktor eine höhere Bedeutung zukommen wird. Neubauten brauchen effiziente Kombinationen, etwa aus Wärmepumpe, PV-Strom und eventuell einen Batteriespeicher. Doch wie marktfähig ist diese Variante?

    (Foto: Urbansky)

Einkaufsführer Bau

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N 
O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9 | 

Suchbegriff


tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche