Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
Sanitär | News | 27.11.2017

Forum Trinkwasserhygiene 2018

Sechs Veranstaltungen geplant

  • Die Referenten des Forums Trinkwasserhygiene (v.l.n.r.): Dipl.-Ing. (FH) Olaf Kruse, Produktmanager Rehau AG+Co, Erlangen, Dipl.-Ing. (FH) Oliver Steffens, Leiter Anwendungstechnik, Schell GmbH & Co. KG, Olpe, Dipl.-Ing. Stefan Lütje, Produktmanager Trinkwasser, Danfoss GmbH, Hamburg und Prof. Dr.-Ing. Franz-Peter Schmickler, FB Energie, Gebäude, Umwelt, FH Münster Foto: Danfoss

Wer sich beruflich mit der zuverlässigen, hygienisch sicheren und komfortablen Versorgung von Gebäuden mit warmem Trinkwasser beschäftigt, kennt die damit verbundenen Herausforderungen. Praxistaugliche Lösungen liefert das Forum Trinkwasserhygiene. Nach dem erfolgreichen Start wird die Veranstaltungsreihe, die sich an Planer, Installateure und Betreiber von Trinkwarmwasseranlagen wendet, im Februar 2018 fortgesetzt.   
Über das Thema Trinkwasserhygiene wird seit Jahren diskutiert. Die Vorgaben der EnEV und des EEWärmeG machen Planung und Betrieb von Trinkwasseranlagen nicht einfacher. Fragen nach dem Erreichen der erforderlichen Temperaturniveaus sowie der komfortablen wie wirtschaftlichen Bereitstellung von Trinkwarmwasser bleiben dabei meistens unbeantwortet. Mit der Ablösung der nationalen DIN 4708 durch die neue EN 12831-3 stellt sich die Frage, ob die Vielzahl von Regelwerken überhaupt einheitliche Patentlösungen zulässt und ob Konzepte für den Neubau auch auf die Sanierung anwendbar sind.
 
Wer mit sich mit der beschriebenen Situation auseinandersetzen muss und auf der Suche nach Lösungen für eine hygienisch sichere Trinkwasser-Erwärmung in jedem Gebäude befindet, der sollte das Forum Trinkwasserhygiene besuchen. 450 Teilnehmer verzeichneten die ersten fünf Veranstaltungen in 2017.
 
Das Forum Trinkwasserhygiene informiert über die neusten Normen, Richtlinien und deren Anwendung in der Praxis – von der Trinkwassererwärmung über den Transport bis zur Entnahme an jeder Zapfstelle. Den theoretischen Einstieg liefert Prof. Dr.-Ing. Franz-Peter Schmickler, FB Energie, Gebäude, Umwelt der Fachhochschule Münster. Anschließend präsentieren die Referenten der Partnerfirmen Danfoss, Rehau und Schell ihre Erfahrungen und liefern Lösungsvorschläge für die Praxis.   
Am Dienstag, dem 20. Februar 2018 startet das Forum in der Händelhalle in Halle (Saale), gefolgt vom 21. Februar 2018 in der Sky Lounge, Hannover, 22. Februar 2018 im Ringhotel in Lünen, 27. Februar 2018 SAKS Urban Design Hotel in Kaiserslautern, 28. Februar 2018 im AUDI-Forum Neckarsulm und 1. März 2018 im Mazda Museum in Augsburg.

Für die Teilnahme wird eine Gebühr von 52 € zuzüglich MwSt. erhoben, die die Tagungsunterlagen in elektronischer Form sowie Imbiss und Getränke einschließt.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, sollten sich Interessenten möglichst bald im Internet anmelden unter: www.forum-trinkwasserhygiene.de.

Thematisch passende Beiträge

  • Foren Trinkwasserhygiene

    Umsetzung der TrinkwV in die Praxis

    Die Diskussion um das Thema Trinkwasserhygiene zeigt wie umfangreich sich die Aufgaben bei Planung und Betrieb von Trinkwasseranlagen gestalten. EnEV und EEWärmeG brachten zusätzliche Anforderungen mit sich und auch die Ablösung der DIN 4708 durch die EN 12831-3 macht die Aufgaben nicht einfacher. Fragen, wie sich die erforderlichen Temperaturniveaus erreichen lassen, und ob sich Trinkwarmwasser...

  • Frischwasserstation mit Durchlauferhitzer

    Die Frischwasserstation „Solartronic“ von Clage bietet einen integrierten elektronischen Durchlauferhitzer zur zentralen Nacherwärmung. Das Gerät wird zentral an einen Trinkwasser- oder Pufferspeicher angeschlossen und übernimmt die Erwärmung von hygienisch einwandfreiem Trinkwasser. Die Erwärmung des Wassers wird zunächst durch die Solaranlage vorgenommen. Üblicherweise kann eine Solaranlage ca....

  • Rehau: Zertifizierung zur VDI-TGA Trinkwasserhygiene nach VDI 6023 Kategorie A

    Trinkwasser gilt als das wichtigste Lebensmittel. Kein Wunder, denn Jeder nimmt es lebenslang in größeren Mengen auf. Da es keine Alternative zu dieser endlichen Ressource gibt, sind ihr Schutz sowie die Sicherstellung der Trinkwassergüte und Qualität oberste Aufgabe für Fachingenieur, Planer und Fachhandwerker, aber auch für den Anlagenbetreiber. Rehau bietet in Zusammenarbeit mit dem VDI...

  • Trinkwasserhygiene in der Praxis

    Das Fachseminar „Schnittstelle Wissen. Von Schell. Verantwortung für Gesundheit“ befasst sich ausführlich mit der normgerechten Planung und dem einwandfreien Betrieb hygienischer Trinkwasserinstal­lationen – insbesondere in öffentlichen und gewerblichen Gebäuden. Im Seminar erfahren die Teilnehmer, welche zielgenauen baulichen Maßnahmen und präventiven Handlungen die Trinkwasserhygiene...

  • Thema „Trinkwasserhygiene“

    Im Januar 2016 startet das Forum „Sichere Hausinstallationen“, ein Zusammenschluss der Firmen Rehau, Grundfos und Judo, mit einer weiteren Roadshow rund um das Thema Trinkwasserhygiene. Hygiene bedeutet dabei nicht zwangsläufig auch erhöhte Kosten bei Planung, Ausführung und Betrieb. Sie erfordert jedoch erhöhte Aufmerksamkeit bei der Planung und Ausführung von Trinkwasserinstallationen. Im Rahmen...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 01 / 2018

    Eine effiziente Kombination – Wärmepumpe, Sonnenstrom und Batteriespeicher

    Das angedachte Gebäudeenergiegesetz (GEG) wird Energieeinsparverordnung (EnEV) und ErneuerbarenEnergienWärmeGesetz (EEWärmeG) sowie EnergieEinsparGesetz (EnEG) vereinen. Absehbar ist schon jetzt, dass dem Primärenergiefaktor eine höhere Bedeutung zukommen wird. Neubauten brauchen effiziente Kombinationen, etwa aus Wärmepumpe, PV-Strom und eventuell einen Batteriespeicher. Doch wie marktfähig ist diese Variante?

    (Foto: Urbansky)

  • Heft 02 / 2018

    Mit Durchlauferhitzern hygienisch und effizient – Warmwasserversorgung im Sportzentrum Düdelingen

    Für das René-Hartmann-Sportzentrum im luxemburgischen Düdelingen wählte der Bauherr, die Gemeindeverwaltung der Stadt, eine wirkungsvolle Lösung, um den wechselnden Warmwasserbedarf an den Duschen und Waschtischen zu decken: Wasser-/Wasser-Durchlauferhitzer bringen frisches Trinkwasser bedarfsgerecht auf die passende Temperatur. Ein Zonenkonzept stellt sicher, dass dies effizient, wirtschaftlich und hygienisch geschieht.

    (Foto: a+p kieffer omnitec / V. Fischbach)

tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche