Heizung | Unternehmen + Markt | 08.09.2017

Bemm stellt Weichen für die Zukunft

Nachfolgeregelung beim Hildesheimer Heizkörperanbieter

Das in der Region Hildesheim beheimatete Familienunternehmen Bemm GmbH (www.bemm.de) geht

im Rahmen einer Nachfolgeregelung mit erhöhtem Potential in die Zukunft. Bernd M. Müller, Gründer und Mehrheitsgesellschafter von Bemm, gibt seine Nachfolge bekannt.

Seine Kinder Tanja Müller-Wippermann, Kolja Müller und sein Schwiegersohn Jürgen Wippermann sowie mehrheitlich das Familienunternehmen Irsap S.p.a. halten künftig die Anteile am Unternehmen.

„In der besonderen Verbindung mit Irsap, unserem langjährigen Partner, mit dem wir seit über 35 Jahren erfolgreich zusammenarbeiten, und meiner Familie ist die Zukunft von Bemm optimal gesichert“, so der Übergeber und Firmengründer Bernd M. Müller bei seiner Ansprache an die Belegschaft.

Bemm  produziert am Stammsitz in Giesen-Emmerke bei Hildesheim Qualitätsheizkörper mit einem sehr individuellen und hohen Designanspruch und gilt seit einigen Jahren als Innovationsführer im Segment exklusive Designheizkörper.

Bemm wird künftig internationaler und stärker durch die strategische Einbindung in die europaweit agierende Firmengruppe Irsap, die mit 1.350 Mitarbeitern an nunmehr fünf Produktionsstandorten einen Gruppenumsatz von 165 Mio. € erzielt. IRSAP, Anbieter von Badheizkörpern und Röhrenradiatoren, mit Sitz in Arquà Polesine (RO), Italien, wird in der 3. Generation von den Familien Rossi und Zen gehalten und geführt. Auch die 4. Generation ist bereits mit wichtigen Aufgaben betraut.

Die Geschäftsführung von Bemm obliegt dem langjährigen Geschäftsführer Jürgen Wippermann (Einkauf, Technik, IT) und Fabrizio Rossi als Nachfolger von Bernd M. Müller (Vertrieb, Personal, Finanzen). Bernd M. Müller bleibt dem Unternehmen in beratender Funktion verbunden.

Thematisch passende Beiträge

  • Planheizwand

    Nach innen abgewinkelte Seiten machen die Raumwärmer-Serie „Plawa“ leicht und filigran und erzeugen eine Schattenfuge, so dass der Heizkörper wie eine Skulptur vor der Wand wirkt. Die Planheizwand gibt es speziell mit elektropolierter, fein geschliffener Edelstahlfront. Eine spezielle Versiegelung verhindert, dass Berührungen sofort unschöne Spuren auf der Oberfläche hinterlassen. Sie wird aber...

  • BHKS schließt Haftungsübernahmevereinbarung mit der BEMM GmbH ab

    Der BHKS hat mit einem weiteren Hersteller, der BEMM GmbH, eine Haftungsübernahme­vereinbarung abgeschlossen.

  • Neuer Verkaufsleiter Nord bei Schell

    Zum 1. November 2010 wird Bernd Ehlers neuer Verkaufsleiter der Region Nord der Schell Armaturentechnologie Olpe. Er übernimmt diese Position von Bernd Klages, der 15 Jahre erfolgreich die Geschicke des Systemanbieters von Sanitärarmaturen in Nord- und Ostdeutschland geleitet hat und Ende Februar 2011 in den Ruhestand tritt. Bernd Ehlers verfügt über langjährige Erfahrungen in der Industrie der...

  • Führungswechsel bei Güntner

    Robert Gerle wird Nachfolger von Bernd Gantner

    Bernd Gantner ist nicht mehr Geschäftsführer der Güntner AG (www.guentner.de). Seit Anfang November 2011 hat Robert Gerle die Nachfolge für Bernd Gantner angetreten, der das Unternehmen auf Grund unterschiedlicher Auffassungen mit dem Vorstand bezüglich der zukünftigen Ausrichtung der Firma verlässt. Bernd Gantner war sieben Jahre für Güntner tätig, davon fünf Jahre in Geschäftsführungstätigkeit....

  • Nachfolgeregelung bei Hautau

    Petra Hautau wechselt in Beirat

    Am 1. April 2014 nahm die Geschäftsführende Gesellschafterin der Hautau GmbH (www.hautau.de), Petra Hautau, einen Perspektivwechsel vor. Nach fast 30 Jahren verabschiedete sie sich aus der operativen Führung und übernahm den Vorsitz im Beirat. Die gesamte Nachfolgeregelung ist langfristig geplant. Bereits 2011 wurde das Unternehmen Hautau auf Gesellschafterebene in die vierte Generation geführt....

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 12 / 2017

    Klimatisierung in Veranstaltungshallen – Lüftungskonzepte für Behaglichkeit und Raumluftqualität

    Thermischer Komfort, optimale Außenluftversorgung und eine wirtschaftliche Betriebsweise stehen im Fokus der Raumklimatisierung in Veranstaltungshallen. Je nach Größe, Nutzungsart und Personenaufkommen eignen sich hierfür sowohl Mischlüftungs- als auch Quelllüftungskonzepte. Spezielle Luftdurchlässe stellen dabei eine zugfreie Zuluftvolumenstromverteilung, ausreichende senkrechte Eindringtiefen im Heizfall sowie ein behagliches Temperaturniveau im gesamten Aufenthaltsbereich sicher und sorgen in Kombination mit einer intelligenten Ansteuerung für eine bedarfsorientierte und effiziente Hallenklimatisierung.

    (Foto: emco Klima)

  • Heft 01 / 2018

    Eine effiziente Kombination – Wärmepumpe, Sonnenstrom und Batteriespeicher

    Das angedachte Gebäudeenergiegesetz (GEG) wird Energieeinsparverordnung (EnEV) und ErneuerbarenEnergienWärmeGesetz (EEWärmeG) sowie EnergieEinsparGesetz (EnEG) vereinen. Absehbar ist schon jetzt, dass dem Primärenergiefaktor eine höhere Bedeutung zukommen wird. Neubauten brauchen effiziente Kombinationen, etwa aus Wärmepumpe, PV-Strom und eventuell einen Batteriespeicher. Doch wie marktfähig ist diese Variante?

    (Foto: Urbansky)

Einkaufsführer Bau

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N 
O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9 | 

Suchbegriff


tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche