Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
BTGA | Meldungen | 20.12.2017

Professor Ulrich Pfeiffenberger mit Hermann-Rietschel-Plakette geehrt

  • Der Präsident des BTGA, Hermann Sperber, überreichte Prof. Dr. Ulrich Pfeiffenberger (links) die Hermann-Rietschel-Plakette. Foto: Kristian Barthen

Der BTGA ehrte Professor Dr. Ulrich Pfeiffenberger mit der Hermann-Rietschel-Plakette. Damit wurde sein langjähriges Engagement für einen engen Austausch und eine zielorientierte Zusammenarbeit zwischen Anlagenbauern, Komponentenherstellern und Planern gewürdigt. Der Präsident des BTGA, Hermann Sperber, überreichte Professor Pfeiffenberger die Hermann-Rietschel-Plakette im Rahmen des 1. TGA-Wirtschaftsforums in Berlin (mehr zu der Veranstaltung lesen sie hier).

„Es gibt gute Gründe, dass ausgerechnet der BTGA als Verband der TGA-Anlagenbauer einem TGA-Fachingenieur diese hochrangige Plakette verleiht“, sagte Hermann Sperber in seiner Laudatio. „Professor Pfeiffenberger hat sich stets für eine interdisziplinäre und fachübergreifende Zusammenarbeit eingesetzt. Dies tat er nicht nur auf der Ebene der Unternehmen, sondern auch auf Verbandsebene: Schon vor vielen Jahren besiegelte Professor Pfeiffenberger als Vorsitzender des Fachverbands Gebäude-Klima die enge Kooperation mit dem BTGA und von Anfang an unterstützte er unsere gemeinsame TGA-Repräsentanz in Berlin.“

Thematisch passende Beiträge

  • BTGA ehrt Professor Ulrich Pfeiffenberger mit Hermann-Rietschel-Plakette

    Auszeichnung im Rahmen des 1. TGA-Wirtschaftsforums in Berlin

    Der BTGA (www.btga.de) ehrt Professor Dr. Ulrich Pfeiffenberger mit der Hermann-Rietschel-Plakette. Damit wurde sein langjähriges Engagement für einen engen Austausch und eine zielorientierte Zusammenarbeit zwischen Anlagenbauern, Komponentenherstellern und Planern gewürdigt. Der Präsident des BTGA, Hermann Sperber, überreichte Professor Pfeiffenberger die Hermann-Rietschel-Plakette im Rahmen des...

  • Prof. Rüdiger Detzer mit Rietschel-Plakette des BTGA geehrt

    Prof. Dr.-Ing. Rüdiger Detzer wurde die Rietschel-Plakette des BTGA verliehen. Damit würdigt der BTGA seine in Lehre und Praxis erbrachten Leistungen, insbesondere in der Lüftungs- und Klimatechnik. „Die Rietschel-Plakette erhalten Persönlichkeiten für besonders herausragende wissenschaftliche, technische, wirtschaftliche oder organisatorische Verdienste um die Branche. Im Falle von Prof. Rüdiger...

  • Ferry Zeiner mit Rietschel-Diplom geehrt

    An seinem 80. Geburtstag wurde Dr.-Ing. Ferry Zeiner mit dem Rietschel-Diplom geehrt. Der BTGA würdigte damit sein langjähriges Verbandsengagement und seinen unermüdlichen Einsatz um die tarif- und sozialpolitischen Belange. BTGA-Präsident Josef Oswald überreichte Ferry Zeiner das Rietschel-Diplom im Rahmen einer Festveranstaltung in Neckartailfingen. Das Diplom ist nach Hermann Rietschel...

  • Josef Oswald mit Rietschel-Diplom geehrt

    Der BTGA ehrte seinen ehemaligen Präsidenten Josef Oswald mit dem Rietschel-Diplom. Damit wurden sein langjähriges Engagement im Verband und seine besonderen Verdienste um die TGA-Branche gewürdigt. Der neue Präsident des BTGA Hermann Sperber überreichte seinem Vorgänger das Rietschel-Diplom im Rahmen der Mitgliederversammlung des Verbands in Berlin. Josef Oswald wurde 2011 auf einer...

  • BTGA-Praxistag zur energetischen Inspektion von Klimaanlagen

    Den Umgang mit den relevanten Messinstrumenten und praktische Kenntnisse bei der Bewertung von Messdaten vermittelt der neue Praxistag zur energetischen Inspektion, den der BTGA im November 2015 erstmals anbietet. Im Rahmen des Praxistages lernen die Teilnehmer gängige Geräte für die Messung von Volumenstrom, Druck, Luftfeuchte und Stromaufnahme kennen. In der Laborlüftungsanlage des...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

  • Alle News


  • Alle News


  • Top 5 - Meistgelesen

    Inhalte der nächsten Heftausgaben

    • Heft 01 / 2019

      Denkmalgerechte Sanierung im Dresdner Kulturpalast – Gebäudetechnisches Innenleben komplett erneuert

      Zwei Jahre lang wurde der Dresdner Kulturpalast von Grund auf modernisiert. Denn nachdem er nicht mehr an die vergangenen Jahrzehnte des glanzvollen Ruhms anknüpfen konnte, war eine Frischekur von innen nötig. Um den heutigen Anforderungen an Technik und Akustik gerecht werden zu können, musste die gesamte Innenstruktur des historischen Baus verändert werden. Zwei Teams der Wisag Industrie Service Gruppe mit insgesamt bis zu 85 Mitarbeitern gaben über fast zwei Jahre alles, um den Auftrag unter strengen Vorgaben zu erfüllen. Hand in Hand und Schritt für Schritt wurde aus dem Kulturhaus mit veralteter Technik und überholten Schutzmaßnahmen ein modernes Kulturzentrum für Künste und Wissen – mit seinem markanten Konzertsaal als Herzstück.


      Foto: Wisag Industrie Service Holding, 2018

    • Heft 02 / 2019

      Dezentrale Trinkwarmwasserversorgung – Effizient und hygienisch erprobt

      Frischwasserstationen sind bereits seit Jahren eine feste Größe in der Wohnungswirtschaft. Sie können stoßweise warmes Wasser bereitstellen – und das energieeffizient sowie hygienisch einwandfrei. Zudem können die Größe des Pufferspeichers und damit einhergehende Wärmeverluste begrenzt werden. Genutzt werden können diese Vorteile jedoch nur bei richtiger Planung und Auslegung.
      Frank Urbansky, Freier Journalist und Fachautor, Mitglied der Energieblogger, 04158 Leipzig

      Foto: Buderus

    tab @ Twitter

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
    Hier geht's zur Online-Recherche