Energie/Solar | Fachartikel | 29.01.2018

Eine Schule der Zukunft

Modellprojekt im Plus-Energie-Standard

Der Neubau der Louise-Otto-Peters-Schule wurde als Effizienzhaus-Plus konzipiert. Damit dient der im Oktober 2017 eröffnete Bildungsbau bereits heute öffentlichen Gebäuden als Vorbild, die ab 2019 im Niedrigstenergiestandard errichtet werden müssen. Auch technisch weist das Gebäude einige Besonderheiten auf. Ein zweijähriges Intensivmonitoring soll die Performance bestätigen, Unregelmäßigkeiten aufzeigen und Möglichkeiten zur Betriebsoptimierung herausarbeiten.

  • Haupteingang der Louise-Otto-Peters-Schule mit Vorplatz Foto: Dorothea Burkhardt

  • Zentraler Aufenthaltsbereich Foto: Dorothea Burkhardt

  • Rendering der Louise-Otto-Peters-Schule Quelle: Architecture2brain

  • Zonierungspläne EG nach DIN V 18599 Quelle: ina

  • Zonierungspläne OG nach DIN V 18599 Quelle: ina

  • Anlagenkonzept Quelle: ina

  • Endenergiebilanz Effizienzhaus-Plus Quelle: ina

  • Energiedreieck für Strom und Fernwärme Quelle: ina

  • Mess- und Auswertungskonzept Quelle: ina

Als Träger der beruflichen Schulen führte der Rhein-Neckar-Kreis (RNK) den Neubau der Louise-Otto-Peters-Schule (LOP) am Standort Hockenheim für 280 Schüler durch. Der RNK setzt dabei auf ein nachhaltiges und umweltfreundliches Gebäudekonzept. Konkret bedeutet dies die Errichtung der LOP im Passivhaustandard sowie die Teilnahme am Modellprojekt des Bundes für „Bildungsbauten im

Autor:

Dipl.-Ing. (TU) Michael Keller

Energieberater TU Darmstadt für Wohn- und Nichtwohngebäude, Fachplaner TU Darmstadt für Plusenergiehäuser, Zertifizierter PassivhausPlaner (PHD),
Darmstadt

Mehr erfahren Sie in der Heftausgabe oder als registrierter Abonnent

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 03 / 2018

    Füllwasser für Heizung und Kühlung – Weniger Luft für störungsfreien Betrieb

    Heizungs- oder Kühlanlagen sollen kontinuierlich und störungsfrei ihren Betrieb verrichten. Luft und in der Folge auch Schlamm im Füllwasser reduzieren allerdings die Effizienz und können erhöhten Wartungsaufwand sowie Mehrkosten nach sich ziehen. Durch Luft- und Schlammabscheider lässt sich dies minimieren.

    (Foto: Spirotech BV, Helmond/Düsseldorf)

  • Heft 04 / 2018

    Gebäudetechnik im Arborea Marina Resort Neustadt – Energiesparpotentiale von Anfang an ausgeschöpft

    Im Frühjahr 2018 eröffnet das Arborea Marina Resort Neustadt in der Lübecker Bucht in Schleswig Holstein. Als einziges Hotel in der ancora Marina liegt es eingebettet zwischen Yachthafen, Salzwiesen und Ostsee. Das Hotelkonzept setzte sich unter mehr als 50 Bewerberprojekten der Daikin-Ausschreibung „FOR F.R.E.E. – Förderprojekt Regenerative Energie-Effizienz“ durch. Daikin hatte ein Hotelprojekt gesucht, dessen Betreiber das Thema Nachhaltigkeit besonders berücksichtigen. Das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik „Umsicht“ wird während des laufenden Hotelbetriebs alle energierelevanten Verbrauchsdaten erheben und die Energieeffizienz und -ersparnis des Hotels bewerten sowie transparent dokumentieren.


    (Bild: JOI-Design)

tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche

Anbieter finden:

Finden Sie mehr als 4.000 Anbieter im EINKAUFSFÜHRER BAU - der Suchmaschine für Bauprofis!