Brandschutz | Unternehmen + Markt | 20.02.2013

Erfolgreiche TGA-Fachforen

Wassermanagement und Brandschutz im Fokus

Mit den Themen „Brandschutz in der TGA-Planung“ sowie „Wassermanagement im Gebäude“ setzte der Bauverlag die erfolgreiche Veranstaltungsreihe der TGA Fachforen auch in 2012 fort. Führende Branchenvertreter informierten Planer, Betreiber und Handwerker im Rahmen ihrer Vorträge und einer begleitenden Fachausstellung über neueste Entwicklungen und Trends.  Aber auch und vor allem der fachliche Meinungsaustausch unter TGA-Experten und das Netzwerken standen im Mittelpunkt der Fachforen.

  • TGA-Fachforum Brandschutz in Frankfurt

  • TGA-Fachforum Brandschutz - Fachgespräch im Rahmen der begleitenden Ausstellung

  • TGA-Fachforum Wassermanagement in Hamburg

  • Prof. Franz-Peter Schmickler beleuchtete zahlreiche Aspekte der Trinkwasserhygiene

  • Fachausstellung beim TGA-Fach­forum Wassermanagement

  • Teilnehmer des TGA Fachforums Brandschutz in Wuppertal

  • Fachdiskussion am Stand von TECE

  • Das Thema Brandschutzklappen wurde am Wildeboer-Stand erläutert

  • Meinungsaustausch unter den Teilnehmern des TGA Fachforums Brandschutz in Frankfurt

  • Teilnehmer des TGA Fachforums Brandschutz in Stuttgart

  • Podiumsdiskussion beim TGA Fachforum Wassermanagement in Kassel

  • Teilnehmer beim TGA Fachforum Wassermanagement in Kassel

  • Aufmerksame Zuhörer beim TGA Fachforum Wassermanagement in Hamburg

  • Stefan Bollendorf, Firma Schell

  • Michael Sevenheck, Firma Techem

  • Moderation durch Chefredakteur Christoph Brauneis

  • Die Teilnehmer diskutierten lebhaft mit

  • Roland Priller, Kessel AG

  • Josef Beine, TA Heimeier GmbH

  • Präsentation am Ausstellungsstand von Schell

  • Fachkundige Beratung am Stand der Firma Kessel

  • Lutz Feldbinder, Referent der Firma Danfoss

Brandschutz in der TGA-Planung

An vier Terminen im Oktober und November 2012 fanden die Brandschutz-Fachforen in Wuppertal, Hannover, Stuttgart und Frankfurt am Main statt. Zu jedem der Termine hatten sich über 100 Fachleute angemeldet, so dass die Vortragsreihe komplett ausgebucht war. Die Industriepartner BTR, Lamilux, systemair, Tece, TÜV Süd, Wagner, Wildeboer und Wilo stellten ihren Vorträgen eine begleitende Ausstellung zur Seite, die interessiert vom Fachpublikum angenommen wurde.

Das Feedback seitens der Besucher war durchweg positiv: Die rund 400 Teilnehmer zeigten sich begeistert und gaben ausnahmslos an, an einem weiteren TGA-Fachforum teilnehmen zu wollen. Es wurde ein facettenreiches Vortragsprogramm geboten: Den Auftakt bildete TÜV Süd mit seinem Beitrag zum Thema „Herausforderungen brandschutztechnischer Schnittstellen in der TGA – Erfahrungen und Lösungen eines Brandschutzsachverständigen“. Mit zum Teil haarsträubendem Bildmaterial wies der Referent auf konzeptionelle, bautechnische sowie organisatorische Mängel hin. Hier zeigte sich einmal mehr, dass insbesondere die lückenlose Kommunikation zwischen allen Beteiligten, Architekten, Planern und ausführenden Gewerken das A und O ist. Die Wagner Group GmbH deckte das Thema „Aktuelle Trends und Erkenntnisse bei der Brand­erkennung, -vermeidung und -löschung“ ab, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf den Bereich der Brandvermeidung in sensiblen Gebäudebereichen durch Sauerstoffreduzierung lag.
Durch die neue Trinkwasserverordnung und das verabschiedete Normenpaket der DIN 1988 müssen bei der Planung und Installation von Löschwasserleitungen neue Aspekte beachtet werden. In ihrem Vortrag „Brandschutz und Anlagentechnik unter Beachtung neuer Normen und der Trinkwasserverordnung“ zeigten die Referenten von Wilo SE Lösungswege auf.
Den Bogen von der Trinkwasserverordnung zum „Brandschutz mit Sanitärwänden“ konnte von der Tece GmbH gespannt werden. In dem Vortrag wurden geprüfte Profilwände vorgestellt, die schon ab Werk sämtliche Sanitärinstallationen beinhalten und die vor allem im Objektbau wie Wohnheimen, Hotels etc. zum Einsatz kommen.
Die Firma Wildeboer Bauteile GmbH ging auf die Bauproduktenverordnung und die seit 1. September 2012 erforderliche CE-Kennzeichnung für Brandschutzklappen ein. Lamilux informierte über das Themenfeld „Rauch- und Wärmeabzugsanlagen in Tageslichtsystemen und dazugehörige RWA-Steuerungstechnik und Gebäudeautomation“. In dem Beitrag wurden anhand anschaulicher Beispiele normative Vorgaben und Hintergründe beleuchtet und die Relevanz des Funktionserhalts in der Gebäude­steuerung herausgearbeitet.
Mit dem Titel „Gesamtkonzept der Entrauchung von Gebäuden – Sicherung von Fluchtwegen“ und einem Filmbeispiel, das einen Entrauchungsversuch in einer Tiefgarage veranschaulichte, schlossen die Referenten von Systemair den Themenbogen.

Wassermanagement im Gebäude

Ebenfalls an vier Veranstaltungsorten (27. September in Kassel, 25. Oktober in München, 8. November in Weinheim und 4. Dezember in Hamburg) informierten die Firmen Danfoss, TA Heimeier, Kessel, perma-trade, Schell und Techem sowie Prof. Franz-Peter Schmickler von der FH Münster im Rahmen des TGA-Fachforums „Wassermanagement im Gebäude“ über zahlreiche Aspekte bzgl. der Planung und Installation von Trink- und Heizungswassersystemen. Auch diese Fachforenreihe wurde von einer Fachausstellung der beteiligten Firmen begleitet.

Eine ausführliche Einleitung in das Thema und einen Überblick über die veränderte Normenlage gab Prof. Schmickler in seinem Vortrag „Trinkwasser­hygiene – Masterplanung in der Sanitärtechnik“. Im Mittelpunkt seiner Ausführungen standen die veränderten Rahmenbedingungen bei Planung und Installation durch die Novellierung der Trinkwasserverordnung. Das Thema Hygiene zog sich als roter Faden auch durch die Referate der Firmen Schell (Hygienebewusste Planung von sanitären Anlagen in öffentlichen, halböffentlichen und gewerblichen Bereichen im Umgang mit Wasser), Techem (Neue Trinkwasserverordnung – Bekämpfung von Legionellen) sowie Danfoss (Hygienisch sichere Trinkwassererwärmung im Wohnungsbau – gesetzliche Vorschriften, technische Ausführung, Vorteile sowie Nutzen für Vermieter und Mieter). Im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit den Firmenvertretern und natürlich mit den Teilnehmern der Fachforen wurde das Thema Trinkwasserhygiene lebhaft und teilweise kontrovers erörtert.
Zum Wassermanagement im Gebäude gehören natürlich mehr Themen als nur der Bereich der Hygiene. Die Effizienzsteigerung in Heizungs- sowie Kühlkreisläufen und die Umsetzung des hydraulischen Abgleichs wurden im Vortrag der Firma TA Heimeier anschaulich behandelt. Die Kessel AG stellte eine neuartige Kombination aus Rückstausicherung und Hebeanlage vor und die perma-trade Wassertechnik GmbH berichtete über Möglichkeiten der physikalischen Wasserbehandlung zur Energieoptimierung und zum Anlagenschutz von Trinkwasser führenden Installationssystemen.

Autor: Christoph Brauneis,
tab-Redaktion,
Gütersloh

Thematisch passende Beiträge

  • TGA Fachforum: Wassermanangement im Gebäude

    Kostenlose Teilnahme für tab-Abonnenten

    Trinkkaltwasser, Trinkwarmwasser, Heizungswasser – in der Gebäudetechnik wird Wasser in vielfältiger Form eingesetzt. Aber was muss bei der Planung und Installation von Trink- und Heizungswassersystemen beachtet werden? Beim TGA Fachforum 2012 "Wassermanagement im Gebäude" informieren Sie kompetente Referenten der Firmen Danfoss, Heimeier, Kessel, perma-trade, Schell und Techem über die neuesten...

  • Fachforum Brandschutz: Die Herbststaffel 2016

    Fachforentage in Bielefeld, Ingolstadt, Magdeburg und Darmstadt

    Die Fachforenreihe Brandschutz geht in eine weitere Runde. Im Herbst 2016 findet die Veranstaltungsreihe in den Städten Bielefeld (27. Oktober 2016), Ingolstadt (3. November 2016), Magdeburg (10. November 2016) und Darmstadt (24. November 2016) statt. Freuen Sie sich auf Themen wie "Regelmäßige Wartung – Schutz und Werterhaltung von Brandgasventilatoren", "Anforderungen an moderne...

  • Info-Veranstaltung „Novellierte Trinkwasserverordnung“

    Aufgrund weiterer Nachfragen und einem nach wie vor großen Interesse an dem Bereich Trinkwasser-Installation, plant der Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V. die Fortführung der Informationsveranstaltung zum Thema „Novellierte Trinkwasserverordnung“. Die nächste Veranstaltung wird am 25. September 2012 in Frankfurt am Main stattfinden. Unterlagen und Anmeldeformulare stehen...

  • Info-Veranstaltung des BTGA

    „Novellierte Trinkwasserverordnung“

    Aufgrund weiterer Nachfragen und einem nach wie vor großen Interesse an dem Bereich Trinkwasser-Installation, plant der Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V. (www.btga.de) die Fortführung der Informationsveranstaltung zum Thema „Novellierte Trinkwasserverordnung“. Die nächste Veranstaltung wird am 25. September 2012 in Frankfurt am Main stattfinden. Unterlagen und...

  • Erfolgreiche Fachforen

    Am 15. Oktober endete die zweite Fachforenreihe zum Thema Brandschutz im Jahr 2015 mit einer Veranstaltung in Stuttgart. Gelobt wurden insbesondere die vielfältigen Informationen in kompakter Form, die das Fachforum zu einer gut besuchten Veranstaltungsreihe machten. So lautete das Besucherfazit u.?a. „Anmeldung und Durchführung“ bestens.Diesem hohen Anspruch will das tab Fachforum auch 2016...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 1 / 2017

    Berechnung der Verdunstungskühlung – Potentiale und Grenzen der indirekten Verdunstungskühlung in RLT-Geräten

    In zentralen RLT-Geräten gewinnen Systeme zur Kälteerzeugung auf Basis der indirekten Verdunstungskühlung stetig an Bedeutung. Fachleuten zufolge werden in Deutschland bereits etwa 10 % der jährlich rund 25.000 neu hergestellten RLT-Geräte mit dieser ökologischen Kühltechnik ausgestattet, Tendenz steigend. Fachplaner und Anlagenbauer können mit einem frei verfügbaren Rechentool die energetischen und ökologischen Vorteile sowie die realen Leistungen und Jahresarbeiten der Verdunstungskühlung projektspezifisch und punktgenau sehr einfach ermitteln.

  • Heft 2 / 2017

    Wirtschaftlich, einladend, hygienisch – Planung und Installation (halb-)öffentlicher Sanitärräume

    Die Einrichtung öffentlich zugänglicher Sanitärräume stellt hohe Anforderungen an Planer und Ausführung. Von Hygiene und Sauberkeit über Sicherheit und Wirtschaftlichkeit im Betrieb bis hin zum Schutz gegen mutwillige Zerstörung ist viel zu berücksichtigen. Sanitärräume sind eine Visitenkarte für Unternehmen, Kommunen, Bewirtungsbetriebe oder öffentliche Einrichtungen. Als Basis für die Planung sind in erster Linie die VDI 3818 und VDI 6000 1-6 interessant. Sie liefern die Grundlagen für unterschiedliche Gebäude- und Nutzungsarten und gehen darauf ein, welche Anforderungen in öffentlichen Sanitärräumen zu erfüllen sind.

    (Foto: Geberit)

Einkaufsführer Bau

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N 
O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9 | 

Suchbegriff


tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche