Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
Energie/Solar | News | 13.06.2017

25 Jahre Fronius Solar Energy

Im Gespräch mit Martin Hackl

  • Martin Hackl, Spartenleitung Solar Energy, Fronius International GmbH, stellte sich den Fragen der tab-Redaktion. Foto: Fronius

  • Das Fronius-„Solar.web“ erlaubt eine PV-Anlagendaten-Visualisierung, so dass alle Energieträge übersichtlich im Blick sind. Fotos: Fronius

tab: Fronius Solar Energy feiert 2017 sein 25-jähriges Bestehen, zu dem wir herzlich gratulieren. Von welchen Entwicklungen waren die ers­ten Jahre geprägt und wie behalten sie die letzten Jahre in Erinnerung?

Martin Hackl: Alles begann mit der Firmengründung durch Günter Fronius im Jahre 1945. Er hat damals in einer kleinen Holzhütte ein Ladegerät entwickelt und legte damit den Grundstein für ein international agierendes Unternehmen mit drei Sparten und mehr als 3.700 Mitarbeitern. 1992 fiel der Startschuss für die Entwicklung des ersten Wechselrichters Fronius Sunrise, viele dieser Geräte sind heute noch im Einsatz.

Nach vielen Jahren der Forschung und Entwicklung entschieden wir, uns vom reinen Wechselrichterhersteller zum Lösungsanbieter zu transformieren. Das war auch gleichzeitig die Geburtsstunde unserer Vision von „24 Stunden Sonne“. Darin wird eine Zukunft skizziert, in welcher der weltweite Ener­gie­bedarf aus 100 % Erneuer­baren gedeckt wird. Heute arbeiten wir mit Hochdruck an Lösungen, um Sonnenenergie kosteneffizient und intelligent zu erzeugen, zu speichern, zu verteilen und zu verbrauchen.

tab: Die Solarbranche hat in den letzten Jahren in Deutschland eine recht durchwachsene Entwicklung hinter sich. Wie positioniert sich Fronius Solar Energy im Zeichen der Energiewende?

Martin Hackl: Unsere Vision lautet „24 Stunden Sonne“. Damit bezeichnen wir eine Zukunft, in der Energie zu 100 % aus erneuerbaren Quellen gewonnen wird. Um erneuerbare Energie für alle zu jeder Zeit und in ausreichender Menge verfügbar zu machen, ist es notwendig, dass erneuerbare Energie effizient und intelligent erzeugt, gespeichert, verteilt und verbraucht wird. Sonnenstrom wird hier eine Schlüsselrolle spielen und wir arbeiten täglich daran, mit der Entwicklung von Technologien und Lösungen unseren Beitrag für „24 Stunden Sonne“ zu leisten.

tab: Eine immer wichtigere Entwicklung stellt die Sektorkopplung – die Verbindung von Wärme, Strom und Mobilität – dar. Bedeutet die Sektorkopplung eher Herausforderung oder eher Chance?

Martin Hackl: Die intelligente Kopplung und Steuerung der Energiesektoren Elektrizität, Mobilität und Wärme und die Nutzung der damit einhergehenden Synergien ist für uns der nächste Entwicklungssprung in Richtung 100 % Erneuerbare Energien. Der Verbrauchsregler Fronius-„Ohmpilot“ ist ein weiteres Produkt aus unserem Haus, welches in das Thema Sektorenkopplung einzahlt.

Mit dem Fronius-„Ohmpilot“ wird es möglich, PV-Strom für die Warmwasseraufbereitung zu nutzen und so mit wenig Aufwand den Eigenverbrauchsanteil substantiell zu erhöhen. Er wird in erster Linie dazu eingesetzt, Heizstäbe zur Warmwasserbereitung in Boilern und Pufferspeichern intelligent anzusteuern. Weitere Anwendungsgebiete sind beispielsweise eine Infrarotheizung oder ein Handtuchtrockner. Bei einem Ein­fa­mi­lien­haus mit durchschnittlichem Warmwasserverbrauch kann damit von April bis Oktober der überwiegende Bedarf im Haushalt mit Solarstrom gedeckt werden.

tab: Neben den Produkten spielen Dienstleistungen eine immer wichtigere Rolle in der Photovoltaikbranche. Wie stellt sich Ihr Unternehmen diesbezüglich auf?

Martin Hackl: Wir stimmen mit dieser Aussage absolut überein. Dabei spielt die Digitalisierung bei den Dienstleistungen eine wichtige Rolle.

Wir haben uns selbst daher diesbezüglich umfassend aufgestellt. Ich möchte dazu nur einige wenige Beispiele nennen. Es beginnt bei Garantieverlängerungen und führt über die Unterstützung bei der Inbetriebnahme einer PV-Anlage bis zu umfassenden Service-Paketen.
Wir bieten ein attraktives Angebot an Weiterbildungsveranstaltungen und Webinaren, deren Inhalte regelmäßig an die aktuellen Anforderungen angepasst werden. Und nicht zuletzt bieten wir Trainings an, mit denen wir unsere Kunden zu Experten für Planung, In­stal­la­tion und Service von PV-Anlagen weiterbilden. Online finden unsere Partner zudem Unterstützung in Form von YouTube-Videos (https://www.youtube.com/playlist?list=PLxnRyy-bGLh9jwJ0Z91hu87YtmjEOdIra). Mit unserem weltweit gut ausgebautem Service-Partner-Netzwerk bieten wir zudem den schnellsten Service am Markt

tab: Auf der Intersolar Europe treffen sich auch dieses Jahr wieder die Beteiligten der Solarbranche. Welche Entwicklungen erwarten Sie auf der Messe und welche werden Sie präsentieren?

Martin Hackl: Bei uns steht die Sektorkopplung, also die Zusammenführung von Strom, Wärme und Mobilität, im Fokus. Um unsere Vision von 24 Stunden Sonne erfolgreich umzusetzen, müssen wir diese Synergien nutzen. Ein konkretes Produkt für die Sektorkopplung ist der Fronius-„Ohmpilot“.

Des Weiteren präsentieren wir Lösungen für die Modul­elek­tro­nik, wie z.B. einen chipbasierten Zell-Strang-Optimizer, und werden über das PV-Anlagen-Tool Fronius-„Solar.configurator“ informieren. Mit dem Online-Tool in der Version 4.0 können PV-Anlagen mit und ohne Speicher exakt dimensioniert werden. Das Auslegungstool für Anlagen mit oder ohne Speicher stellt Betreibern jederzeit die aktuellen Modul- und Wechselrichterdaten schnell und einfach zur Verfügung – ganz ohne ein aufwendiges manuelles Update. Anwender profitieren von einer einheitlichen Darstellung. Der übersichtliche Report liefert alle auslegungsrelevanten Daten kompakt auf einer Seite zusammengefasst.

tab: Vielen Dank für das Interview und weiterhin viel Erfolg.

Info

Fronius International

Das österreichische Unternehmen mit Firmensitz in Pettenbach und weiteren Standorten in Wels, Thalheim, Steinhaus und Sattledt ist global mit 3.723 Mitarbeitern in den Bereichen Schweißtechnik, Photovoltaik und Batterieladetechnik aktiv. Davon sind 1.100 Mitarbeiter in der Sparte Solar Energy in den Feldern Eigenheim, Gewerbe und Industrie sowie der netzfernen Elektrifizierung tätig.

Das Unternehmen bietet neben Strangwechselrichtern für netzgekoppelte Photovoltaikanlagen, individuelle Speicherlösungen auf Lithium-Ionen-Basis und Lösungen für professionelles PV-Monitoring zur Darstellung des Energieverbrauchs, zur Überwachung und Analyse an. Dazu kommen Energiemanagement-Lösungen zur Maximierung des Eigenverbrauchs, die Unterstützung bei Planung und Ausführung von Photovoltaik-Projekten sowie die Themen PV-Genset und Microgrids.

Thematisch passende Beiträge

  • BSW-Solar: Günther Hackl zum neuen Präsidenten gewählt

    Neuer Präsident der Solarbranche in Deutschland

    Der neue Präsident der Solarbranche in Deutschland heißt Dr. Günther Häckl und kommt von der SMA Solar Technology AG (www.sma.de). Günther Cramer hat sich nicht erneut zur Wahl gestellt, wurde jedoch in Anerkennung seiner Leistungen zum Ehrenpräsidenten ernannt. Dr. Häckl wurde auf der Jahresversammlung des Bundesverbands Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) (www.solarwirtschaft.de) für die nächsten...

  • Intersolar Award auf der Intersolar Europe 2011

    Bereits zum vierten Mal wird der Intersolar Award in diesem Jahr verliehen. Die Verleihung des Intersolar Awards wird auf der Intersolar Europe am 8. Juni 2011 stattfinden. Der Preis würdigt Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen „Photovoltaik“ und „Solarthermie“ sowie der Kategorie „PV Produktionstechnik“. In diesem Jahr spiegelt der Intersolar Award in besonderer Weise die...

  • Verbrauchsregler

    Der Fronius-„Ohmpilot“ ist ein Verbrauchsregler, der überschüssigen PV-Strom zur Warmwasseraufbereitung heranzieht. Dank der stufenlosen Regelung von 0 bis 9 kW kann der überschüssige PV-Strom effizient genutzt und an die Verbraucher im Haushalt weitergegeben werden. Der „Ohmpilot“ wird (in Kombination mit dem Fronius-„Datamanager 2.0“ sowie einem Fronius-„Smart Meter“) in erster Linie dazu...

  • Dr. Florian Wessendorf verstärkt Solar Promotion

    Verstärkung als dritter Geschäftsführer

    Die Solarenergie ist weltweit auf dem Vormarsch. Dabei geht es heute um mehr als um die reine Energieerzeugung, denn mit der zunehmenden Menge von Solarstrom in den Netzen gewinnen Themen wie Netzintegration, das intelligente Energiemanagement und die Speicherung erneuerbarer Energien verstärkt an Bedeutung. Die internationale Plattform für die Themen und die Akteure der Solarwirtschaft sowie für...

  • Energiewelt im Wandel

    Nach schwierigen Jahren für die Photovoltaik gibt es wieder Positives zu vermelden. So wird für die Fachmesse Intersolar Europe (www.intersolar.de) (Hallen A 1 bis A 4 sowie B 2 und B 3) gemeinsam mit der Speichermesse ees Europe (Halle B 1und B 2), die vom 31. Mai bis 2. Juni 2017 auf der Messe München stattfinden, wieder mit einer wachsenden Ausstellerfläche und mehr Ausstellern gerechnet. Der...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 03 / 2018

    Füllwasser für Heizung und Kühlung – Weniger Luft für störungsfreien Betrieb

    Heizungs- oder Kühlanlagen sollen kontinuierlich und störungsfrei ihren Betrieb verrichten. Luft und in der Folge auch Schlamm im Füllwasser reduzieren allerdings die Effizienz und können erhöhten Wartungsaufwand sowie Mehrkosten nach sich ziehen. Durch Luft- und Schlammabscheider lässt sich dies minimieren.

    (Foto: Spirotech BV, Helmond/Düsseldorf)

  • Heft 04 / 2018

    Gebäudetechnik im Arborea Marina Resort Neustadt – Energiesparpotentiale von Anfang an ausgeschöpft

    Im Frühjahr 2018 eröffnet das Arborea Marina Resort Neustadt in der Lübecker Bucht in Schleswig Holstein. Als einziges Hotel in der ancora Marina liegt es eingebettet zwischen Yachthafen, Salzwiesen und Ostsee. Das Hotelkonzept setzte sich unter mehr als 50 Bewerberprojekten der Daikin-Ausschreibung „FOR F.R.E.E. – Förderprojekt Regenerative Energie-Effizienz“ durch. Daikin hatte ein Hotelprojekt gesucht, dessen Betreiber das Thema Nachhaltigkeit besonders berücksichtigen. Das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik „Umsicht“ wird während des laufenden Hotelbetriebs alle energierelevanten Verbrauchsdaten erheben und die Energieeffizienz und -ersparnis des Hotels bewerten sowie transparent dokumentieren.


    (Bild: JOI-Design)

tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche

Anbieter finden:

Finden Sie mehr als 4.000 Anbieter im EINKAUFSFÜHRER BAU - der Suchmaschine für Bauprofis!