Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
BTGA | Portrait des BTGA | 25.02.2015

Kurzprofil des BTGA

Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V.

Der BTGA – Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V. (www.btga.de) wurde 1898 gegründet und ist damit eine der ältesten deutschen Wirtschafts-Organisationen. Der vor seiner Umbenennung im Mai 2012 BHKS – Bundesindustrieverband Heizungs-, Klima-, Sanitärtechnik/ Techni­sche Gebäudesysteme e.V.  genannte Verband vereinigt als Dachverband industriell ausgerichtete, anlagenerstellende Unternehmen der Gebäudetechnik mit eigenen Ingenieurkapazitäten.

Die BTGA-Organisation besteht aus Landesverbänden sowie Di­rekt- und För­dermitgliedern und umfasst rund 500 Groß- und mittelständische Betriebe mit etwa 45.000 Beschäftigten. Die Unternehmen im BTGA haben seither die Ent­wicklung der Gebäudetechnik maßgeblich mitbestimmt. Das Ingenieurwissen dient heute mehr denn je als Entscheidungshilfe bei wichtigen einschlägigen Gesetzen und Verordnungen.

Der BTGA nimmt als Interessenvertretung der Branche im Zusammenwirken mit seinen Gremien und Ausschüssen kontinuierlich Einfluss auf die technische, gesellschaftliche, wirtschaftspolitische und umweltökonomische Entwicklung.

Die Geschäftsstelle des BTGA befindet sich in Bonn. Schwerpunkte der Ver­bandsarbeit liegen in den Bereichen Technik, Berufsbildung, Tarif- und Sozial­politik, Wirtschaft, Recht sowie Öffentlichkeitsarbeit.

Thematisch passende Beiträge

  • Aus BHKS wird BTGA

    „Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V.“, abgekürzt BTGA, – so lautet der neue Verbandsname des bisherigen BHKS, Bundesindustrieverband Heizungs-, Klima-, Sanitärtechnik/ Technische Gebäudesysteme e.V. „Mit dieser Namensänderung tragen wir der Entwicklung Rechnung, dass die Mitglieder unserer Verbandsorganisation mittlerweile ein deutlich breiteres Spektrum in der Haus- und...

  • BTGA ehrt Michael Mahr mit Rietschel-Diplom

    Michael Mahr wurde mit dem Rietschel-Diplom des BTGA ausgezeichnet. Der Vorsitzende des Industrieverbandes Technische Gebäudeausrüstung Nordrhein-Westfalen e.V. erhielt die Ehrung für sein langjähriges Verbandsengagement und insbesondere für seinen sozialpolitischen Einsatz. BTGA-Präsident Josef Oswald überreichte das Rietschel-Diplom am 8. Mai 2014 in Stuttgart im Rahmen eines Festabends am...

  • BHKS-Seminarreihe zur DIN V 18?599:

    Im Rahmen der BHKS-Seminarreihe zur „DIN V 18?599: Energetische Bewertung von Nicht­wohngebäuden“ bietet der BHKS gemeinsam mit der Bundesprüfstelle für Technische Ge­bäudeausrüstung im Jahr 2009 bundes­weit weitere Semi­nare an. Das Seminarkonzept wurde weiter verbessert und den aktuellen Anforderungen ange­passt. Die Seminargebühren beinhalten die vollständige Norm auf CD-Rom als...

  • BHKS-Seminarreihe zur DIN V 18599: Energetische Bewertung von Nicht-Wohngebäuden – NEUER TERMIN 2010 –

    Im Rahmen der BHKS-Seminarreihe zur „DIN V 18?599: Energetische Bewertung von Nicht­wohngebäuden“ bietet der BHKS gemeinsam mit der Bundesprüfstelle für Technische Ge­bäudeausrüstung im Jahr 2010 bundes­weit weitere Semi­nare an. Das Seminarkonzept wurde weiter verbessert und den aktuellen Anforderungen ange­passt. Die Seminargebühren beinhalten die vollständige Norm auf CD-ROM als...

  • BHKS-Seminarreihe zur DIN V 18599: Energetische Bewertung von Nicht-Wohngebäuden – NEUE TERMINE 2009 –

    Im Rahmen der BHKS-Seminarreihe zur „DIN V 18?599: Energetische Bewertung von Nicht­wohngebäuden“ bietet der BHKS gemeinsam mit der Bundesprüfstelle für Technische Ge­bäudeausrüstung im Jahr 2009 bundes­weit weitere Semi­nare an. Das Seminarkonzept wurde weiter verbessert und den aktuellen Anforderungen ange­passt. Die Seminargebühren beinhalten die vollständige Norm auf CD-Rom als...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 09 / 2018

    Kommunikationszonen im Forschungsgebäude – Das IMP am Vienna Biocenter

    ATP architekten ingenieure (Wien) gelang es beim Bau eines neuen Gebäudes für das Forschungsinstitut für Molekulare Pathologie (IMP) im dritten Wiener Gemeindebezirk nicht nur eine Forschungseinrichtung auf dem letzten Stand der Technik zu realisieren, sondern auch die so genannten weichen Faktoren wie das Arbeitsumfeld zu berücksichtigen.


    Foto: ATP/Kuball

  • Heft 10 / 2018

    Monitoring und Betriebsoptimierung in Bildungsbauten – Das Willibald-Gluck-Gymnasiums in Neumarkt i.d.OPf.

    Der Neubau des Willibald-Gluck-Gymnasiums in Neumarkt i.d.OPf. ist ein vorbildliches Beispiel für die integrale Planung und ermöglicht die Erforschung zukunftsorientierter Technik- und Energiekonzepte in Bildungsbauten. Der Beitrag zeigt das das Konzept des in der tab 4/2017 vorgestellten Projekts funktioniert.

    Foto: EGS-plan, Stuttgart

tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche