Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
Energie/Solar | Produkte | 21.10.2015

Mit Tageslicht Energiekosten senken

Bestandsgebäude umrüsten

  • Die Vereinten Nationen haben das Jahr 2015 zum Jahr des Lichts erklärt, damit wird auch das Tageslicht stärker in den Blickwinkel genommen. Foto: FVLR Fachverband Tageslicht und Rauchschutz e.V., Detmold

  • Die jährlichen Amortisationskosten für die Investition in Lichtbänder betragen 40 % der laufenden Kosten für eine Beleuchtung mit konventionellen Leuchtstoffröhren. Das entspricht einem Einsparpotential von 60 %. Bei Lichtkuppeln liegt die Ersparnis sogar bei 90 %. Grafik:FVLR Fachverband Tageslicht und Rauchschutz e.V., Detmold

Tageslicht birgt ein erhebliches Energiesparpotential in großflächigen Büro- und Indus­trie­ge­bäu­den. Durch eine effizien­te Nutzung lassen sich die laufen­den Stromkosten deutlich senken.

Als natürliche Lichtquelle steht Tageslicht zum Nulltarif zur Verfügung. Dennoch setzen viele Unternehmen auf überwiegend elektrisches Licht, das nach Angaben der Energieagentur NRW mehr als 20 % der gesamten Energiekosten im Gewerbe ausmacht. Mit Lichtkuppeln und Lichtbändern lassen sich tagsüber auch große Räume und Hallen betriebskostenfrei beleuchten und Arbeitsplätze mit guten Sehbedingungen schaffen – und das während des gesamten Jahres. An über 85 % der Tage im Jahr steht in Deutschland während der Kern­arbeits­zeit ausreichendes Tageslicht zur Verfügung. In Gewerbe- und Industriehallen ist die Beleuchtung ein zentrales Kriterium für Energieeffizienz und Produktivität. Doch gerade für große Hallen gilt: Sei­ten­fenster in der Außenwand reichen oftmals nicht aus, um die gesamte Tiefe des Raumes mit ausreichend Tageslicht zu versorgen. Deshalb sollte beim Neubau eines Gebäudes ein Lichtplaner eingebunden werden, der tageslichtfreundliche Fassaden und Dächer entwirft. 
Aber auch in Bestandsge­bäu­den lässt sich mit der nach­träg­lichen Installation von Dach­oberlichtern in Form von Lichtkuppeln und Lichtbändern eine gute Tages­licht­versorgung erzielen. Das wirkt sich nicht nur positiv auf das Wohlbefinden der Mitarbeiter und die Ar­beits­atmo­sphäre aus. Zugleich wird der Energieverbrauch erheblich gesenkt, so dass sich die Investitionskosten bereits nach wenigen Jahren amortisieren.
Um ein Bewusstsein für das energetische Potential und die positiven Wirkungen von Tageslicht zu schaffen, haben auch die Vereinten Nationen das Jahr 2015 zum Jahr des Lichts erklärt. 

Thematisch passende Beiträge

  • Tageslicht nutzen

    Energiekosten in Wohngebäuden senken

    Die effiziente Nutzung von Tageslicht in der Beleuchtung von Nichtwohngebäuden ermöglicht es Unternehmen, ihre Energiekosten deutlich zu senken. Ein ausreichender Lichteintrag lässt sich über Lichtkuppeln und Lichtbänder erzielen. Die Amortisationszeiten entsprechender Konzepte sind gering, so der Fachverband Tageslicht und Rauchschutz e. V. (FVLR). Die Beleuchtung macht nach Angaben der...

  • Planungshinweise für Dachoberlichter

    Fünf Regeln für die Projektierung von Lichtkuppeln und Lichtbändern

    Die Arbeitsstätten-Richtlinie ASR A3.4 „Beleuchtung“ fordert, dass alle Arbeitsstätten möglichst ausreichend mit Tageslicht versorgt werden. Wie der Fachverband Tageslicht und Rauchschutz e.V. (FVLR) mitteilt, lässt sich diese Forderung bei Räumen oder Hallen, die direkt unter einem Flachdach liegen, durch den Einbau von Dachoberlichtern in Form von Lichtkuppeln oder Lichtbändern leicht erfüllen....

  • Tageslichtplanung für nachhaltige Beleuchtungskonzepte

    Eine gut geplante Tageslichtbeleuchtung ist die Voraussetzung für attraktiv gestaltete Innenräume und nutzergerechte Sehbedingungen. Die Mitgliedsunternehmen des FVLR (Fachverband Tageslicht und Rauchschutz e.V.) unterstützen die Fachplaner bei der Projektierung von Dachober- lichtern zur Tageslichtversorgung. Dabei wird eine spezielle Planungssoftware eingesetzt, um bereits in einer frühen...

  • Zur Kennzeichnung von Wärmeabzügen

    Aufkleber des FVLR

    Lichtkuppeln und Lichtbänder können im Brandschutzkonzept eines Gebäudes als Wärmeabzüge berücksichtigt werden. In diesem Fall dürfen deren transparente Oberflächen nicht verändert werden. Der FVLR Fachverband Tageslicht und Rauchschutz e. V. hat deshalb in Zusammenarbeit mit seinen Mitgliedsunternehmen einen einheitlichen und dauerhaften Aufkleber entwickelt, der vorsorglich auf allen als...

  • Tageslicht vor Energiesparlampen

    Kostenlos verfügbare Lichtquellen einplanen

    Beim Energiesparen in der Beleuchtung setzen Politik, Wirtschaft und Privathaushalte auf Kompaktleuchtstofflampen, so genannte Energiesparlampen. Eine wirtschaftlichere und umweltfreundlichere Alternative ist die vermehrte Nutzung von Tageslicht, das kos­ten­los ist und von den Menschen als angenehmer empfunden wird.

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 06 / 2018

    Zum Rückhaltevermögen von Laborabzügen – Einfluss des Luftführungskonzeptes

    Laborabzüge dienen dem Schutz des Personals bei der Arbeit mit gefährlichen Substanzen. Dazu wird ein entsprechender Luftvolumenstrom über die RLT-Anlage zugeführt, um im Laborraum je nach Anforderung einen Über- oder Unterdruck zu erreichen. Es hat sich in der Vergangenheit bei ausgeführten Projekten gezeigt, dass die Art der Zulufteinführung und -verteilung im Raum einen großen Einfluss auf das Rückhaltevermögen der Laborabzüge hat. In dem vorliegenden Artikel wird über Messungen berichtet, welche die Unterschiede verdeutlichen.

    Foto: Krantz Aachen

  • Heft 07 - 08 / 2018

    Totalsanierung statt Abriss – Forschungsanstalt auf Minergie-Standard gebracht

    Der Gebäudekomplex der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL in Birmensdorf bei Zürich stammt aus den 1950er Jahren und genügte den heutigen Bedürfnissen nicht mehr. Nach einer umfassenden Totalsanierung der Anlage konnte der Energiestandard auf „A-ECO“ und „P-ECO“ angehoben werden. Das Zürcher Architekturbüro Schwarz Architekten hat die Sanierung geplant und begleitet. Aus dem Altbau wurde ein ökologisches und energetisches Vorzeigeobjekt.

    Foto: Schwarz Architekten Zürich

tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche

Anbieter finden:

Finden Sie mehr als 4.000 Anbieter im EINKAUFSFÜHRER BAU - der Suchmaschine für Bauprofis!