Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
Energie/Solar | Produkte | 21.10.2015

Mit Tageslicht Energiekosten senken

Bestandsgebäude umrüsten

  • Die Vereinten Nationen haben das Jahr 2015 zum Jahr des Lichts erklärt, damit wird auch das Tageslicht stärker in den Blickwinkel genommen. Foto: FVLR Fachverband Tageslicht und Rauchschutz e.V., Detmold

  • Die jährlichen Amortisationskosten für die Investition in Lichtbänder betragen 40 % der laufenden Kosten für eine Beleuchtung mit konventionellen Leuchtstoffröhren. Das entspricht einem Einsparpotential von 60 %. Bei Lichtkuppeln liegt die Ersparnis sogar bei 90 %. Grafik:FVLR Fachverband Tageslicht und Rauchschutz e.V., Detmold

Tageslicht birgt ein erhebliches Energiesparpotential in großflächigen Büro- und Indus­trie­ge­bäu­den. Durch eine effizien­te Nutzung lassen sich die laufen­den Stromkosten deutlich senken.

Als natürliche Lichtquelle steht Tageslicht zum Nulltarif zur Verfügung. Dennoch setzen viele Unternehmen auf überwiegend elektrisches Licht, das nach Angaben der Energieagentur NRW mehr als 20 % der gesamten Energiekosten im Gewerbe ausmacht. Mit Lichtkuppeln und Lichtbändern lassen sich tagsüber auch große Räume und Hallen betriebskostenfrei beleuchten und Arbeitsplätze mit guten Sehbedingungen schaffen – und das während des gesamten Jahres. An über 85 % der Tage im Jahr steht in Deutschland während der Kern­arbeits­zeit ausreichendes Tageslicht zur Verfügung. In Gewerbe- und Industriehallen ist die Beleuchtung ein zentrales Kriterium für Energieeffizienz und Produktivität. Doch gerade für große Hallen gilt: Sei­ten­fenster in der Außenwand reichen oftmals nicht aus, um die gesamte Tiefe des Raumes mit ausreichend Tageslicht zu versorgen. Deshalb sollte beim Neubau eines Gebäudes ein Lichtplaner eingebunden werden, der tageslichtfreundliche Fassaden und Dächer entwirft. 
Aber auch in Bestandsge­bäu­den lässt sich mit der nach­träg­lichen Installation von Dach­oberlichtern in Form von Lichtkuppeln und Lichtbändern eine gute Tages­licht­versorgung erzielen. Das wirkt sich nicht nur positiv auf das Wohlbefinden der Mitarbeiter und die Ar­beits­atmo­sphäre aus. Zugleich wird der Energieverbrauch erheblich gesenkt, so dass sich die Investitionskosten bereits nach wenigen Jahren amortisieren.
Um ein Bewusstsein für das energetische Potential und die positiven Wirkungen von Tageslicht zu schaffen, haben auch die Vereinten Nationen das Jahr 2015 zum Jahr des Lichts erklärt. 

Thematisch passende Beiträge

  • Tageslicht nutzen

    Energiekosten in Wohngebäuden senken

    Die effiziente Nutzung von Tageslicht in der Beleuchtung von Nichtwohngebäuden ermöglicht es Unternehmen, ihre Energiekosten deutlich zu senken. Ein ausreichender Lichteintrag lässt sich über Lichtkuppeln und Lichtbänder erzielen. Die Amortisationszeiten entsprechender Konzepte sind gering, so der Fachverband Tageslicht und Rauchschutz e. V. (FVLR). Die Beleuchtung macht nach Angaben der...

  • Planungshinweise für Dachoberlichter

    Fünf Regeln für die Projektierung von Lichtkuppeln und Lichtbändern

    Die Arbeitsstätten-Richtlinie ASR A3.4 „Beleuchtung“ fordert, dass alle Arbeitsstätten möglichst ausreichend mit Tageslicht versorgt werden. Wie der Fachverband Tageslicht und Rauchschutz e.V. (FVLR) mitteilt, lässt sich diese Forderung bei Räumen oder Hallen, die direkt unter einem Flachdach liegen, durch den Einbau von Dachoberlichtern in Form von Lichtkuppeln oder Lichtbändern leicht erfüllen....

  • Tageslichtplanung für nachhaltige Beleuchtungskonzepte

    Eine gut geplante Tageslichtbeleuchtung ist die Voraussetzung für attraktiv gestaltete Innenräume und nutzergerechte Sehbedingungen. Die Mitgliedsunternehmen des FVLR (Fachverband Tageslicht und Rauchschutz e.V.) unterstützen die Fachplaner bei der Projektierung von Dachober- lichtern zur Tageslichtversorgung. Dabei wird eine spezielle Planungssoftware eingesetzt, um bereits in einer frühen...

  • Zur Kennzeichnung von Wärmeabzügen

    Aufkleber des FVLR

    Lichtkuppeln und Lichtbänder können im Brandschutzkonzept eines Gebäudes als Wärmeabzüge berücksichtigt werden. In diesem Fall dürfen deren transparente Oberflächen nicht verändert werden. Der FVLR Fachverband Tageslicht und Rauchschutz e. V. hat deshalb in Zusammenarbeit mit seinen Mitgliedsunternehmen einen einheitlichen und dauerhaften Aufkleber entwickelt, der vorsorglich auf allen als...

  • Tageslicht vor Energiesparlampen

    Kostenlos verfügbare Lichtquellen einplanen

    Beim Energiesparen in der Beleuchtung setzen Politik, Wirtschaft und Privathaushalte auf Kompaktleuchtstofflampen, so genannte Energiesparlampen. Eine wirtschaftlichere und umweltfreundlichere Alternative ist die vermehrte Nutzung von Tageslicht, das kos­ten­los ist und von den Menschen als angenehmer empfunden wird.

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 11 / 2018

    80 Jahre Prora auf Rügen – Modernisierung einer Ferienanlage

    In Prora auf Rügen wird aktuell eines der größten Immobilienprojekte Deutschlands verwirklicht: Die Kernsanierung einer 2,5 km langen Gebäudekette zu Ferienimmobilien, Luxus-Lofts und einer Hotelanlage mit Restaurants und Cafés. Für die Planung, Kalkulation und Montage spezieller Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärlösungen wurde ein rundes Konzept aus einer Hand geliefert.

    Foto: Empur

  • Heft 12 / 2018

    Heizraum auf dem Dachboden – Wärmeerzeugung im preissensitiven Wohnungsbau

    Ein freistehendes, schmuckes und relativ kleines Häuschen in der Vorstadt von Passau erwartet man bei dem Begriff „Preisgünstiger Wohnungsbau“ eher nicht. Aber genauso sieht das Haus der Wohnungs- und Grundstücksgesellschaft Passau (WGP) aus. Damit bricht es Erwartungen – und bietet seinen Bewohnern einiges, auch im Bereich der Wärmeversorgung.

    Foto: Junkers Bosch

tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche

Anbieter finden:

Finden Sie mehr als 4.000 Anbieter im EINKAUFSFÜHRER BAU - der Suchmaschine für Bauprofis!

tab-Newsletter
  • » Zweimal im Monat kostenlose News.
  • » Heft-Highlights – auch ohne Heft-Abo.
  • » Bei Nichtgefallen jederzeit zu kündigen.

Riskieren Sie einen kurzen Blick und erhalten Sie weitere Informationen.