Diverse (Akustik/Dämmung/Fördertechnik) | News | 27.11.2014

Für Wartung, Inspektion und Instandsetzung

AMEV-Empfehlung „Wartung 2014“

Der Arbeitskreis Maschinen- und Elektro­technik (AMEV) hat die AMEV-Empfehlung „Wartung 2014 – Wartung, Ins­pek­tion und damit ver­bun­dene kleine Instand­setzungs­ar­beiten von techni­schen Anlagen und Ein­richtungen in öffentlichen Ge­bäu­den“ neu herausgegeben. Diese wurde Anfang April 2014 vom Bundes­ministerium für Umwelt, Natur­schutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) für den zivilen Bundes­bereich eingeführt.

Die neue Empfehlung ersetzt die bisher gültige „Wartung 2006“. Die Überarbeitung war insbesondere erforderlich aufgrund der Fortschreibung des Vergabehandbuchs des Bundes, der Normenaktualisierung und der technischen Entwicklung in einigen Bereichen. Auch Teile der bereits bisher enthaltenen Arbeitskartenmuster wurden angepasst.
Die AMEV-Vertragsmus­ter können angewen­det werden für Wartungs-, Inspektions- und kleinere Instandsetzungsarbeiten an Anlagen der Technischen Gebäudeausrüstung. Für Telekommunikations-, Gefahrenmelde- und Aufzugsanlagen hat der AMEV bedingt durch die Besonderheiten dieser Anlagen separate Vertragsmuster herausgegeben.
Die Empfehlung „Wartung 2014“ steht kostenfrei zum Herunterladen unter www.amev-online.de zur Verfügung.

Thematisch passende Beiträge

  • Aufzug 2014

    Die gesetzlich gefor­der­te barrierefreie Erschließung öffentli­cher Gebäude gewährleis­tet in der Regel Aufzugsanlagen. Kommen bei kleineren, mehrgeschossigen Gebäuden Standardaufzüge zum Einsatz, so erfordern größere Objekte eine komplexe und individuell konzipierte Förder­technik, die beträchtliche Investitionen auslöst und im Betrieb erheblichen Aufwand verursacht. Die „Aufzug 2014“ bietet...

  • TGA-Kosten Betreiben 2013

    Im Oktober 2013 hat das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) eine neue AMEV-Empfehlung für Betreiberkosten eingeführt. Die Empfehlung „Ermittlung der Kosten für das Betreiben von technischen Anlagen in öffentlichen Gebäuden“ (TGA Kosten Betreiben 2013) ist auf der Internetseite www.amev-online.de abrufbar. Bestandteil der Empfehlung „TGA Kosten und Betreiben 2013“ ist...

  • AMEV-Empfehlung BMA 2013

    Im Oktober 2013 hat das Bundes­minis­te­rium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) eine neue AMEV-Empfehlung für den Brandschutz eingeführt. Die Empfehlungen „Planung, Bau und Betrieb von Brandmelde­anlagen in öffentlichen Gebäuden“ (BMA 2013) ist auf der Internetseite www.amev-online.de abrufbar.

  • Aufzug Service

    Der Arbeitskreis Maschinen- und Elektrotechnik staatlicher und kommunaler Verwaltungen (AMEV) hat in seiner planmäßigen Plenumssitzung im September 2015 das aktualisierte Vertragsmuster „Aufzug – Service 2010 – Vertragsmuster für Instandhaltung sowie andere Leistungen für Aufzugsanlagen in öffentlichen Gebäuden (Version 09-2015)“ eingeführt. Die Regelungen der neuen Betriebssicherheitsverordnung...

  • „BACnet 2011“

    Der Arbeitskreis Maschinen- und Elektrotechnik staatlicher und kommunaler Verwaltungen (AMEV) hat in der systemübergreifenden Arbeitshilfe „Gebäudeautomation 2005“ allgemeine Empfehlungen für eine systemübergreifende und herstellerneutrale Gebäudeautomation (GA) in öffentlichen Gebäuden zusammengefasst. Mit der nun vorliegenden AMEV-Empfehlung „BACnet 2011W werden die Ausgaben 2007 und ihre...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 04 / 2017

    Installation mit Inlinersystem – Normgerechte Trinkwasserzirkulation auf engstem Raum

    Bei der zentralen Warmwasserversorgung wird üblicherweise im Steigeschacht parallel zur Warmwasserleitung die Zirkulationsleitung verlegt. Eine wirtschaftliche Alternative dazu bietet die Inlinertechnik. Durch die platzsparende Bauweise, die Pressverbindungstechnik und die einfache Abschottung bei Deckendurchführungen auf Nullabstand ist das im Beitrag vorgestellte System im Geschossbau besonders wirtschaftlich zu installieren.

    (Foto: Viega)

  • Heft 05 / 2017

    Frischluft in den Kinosälen – Lüftungsgeräte für das Metroplex in Fürth

    Gemütliche Sitze, leckere Snacks, erfrischende Getränke, eine große Leinwand und toller Sound – so lassen sich Blockbusterfilme am besten genießen. Nach wie vor ist das Kino ein Ort, an dem man sich ganz auf das Wesentliche, nämlich den Film, konzentrieren kann, und den Alltag einfach ausblendet. Entscheidend für ein rundum gelungenes Erlebnis ist dabei auch ein angenehmes Klima im Kinosaal. In Fürth ist mit dem Metroplex ein neues Multiplex-Kino nach modernstem Standard entstanden, das genau diese nicht unwesentlichen Details berücksichtigt. So sind das Foyer sowie alle sechs Kinosäle mit Lüftungsgeräten ausgestattet, die für frische Luft und Sommer wie Winter für angenehme Raumtemperaturen sorgen.

    (Foto: Airflow)

Einkaufsführer Bau

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N 
O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9 | 

Suchbegriff


tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche