Light+Building 2022

  • Messe
vom
13.03.2022
bis
18.03.2022

Auf der alle zwei Jahre stattfindenden Light+Building präsentiert die Industrie ihre Weltneuheiten für Licht, Elektrotechnik sowie Haus- und Gebäudeautomation. Dazu kommt das Intersec Forum zur vernetzten Sicherheitstechnik.

Rückblick auf die Vorveranstaltungen

Die Light + Building 2020 fiel aufgrund der Coronakrise aus.

Unter dem Motto „Vernetzt – Sicher – Komfortabel“ trafen sich rund 220.000 Besucher zur Light+Building 2018. 2.714 Aussteller präsentierten ihre Neuheiten.

Das Motto 2016 lautet „digital – individuell – vernetzt“ und hat smarte Technologien als Schwerpunkt. 216.000 Besucher kamen 2016 zur Light+Building und informierten sich an den Ständen von 2589 Ausstellern.

210.000 Besucher wurden auf der Messe 2014 gezählt. An den Ständen der 2450 Aussteller war das Zusammenwachsen der technischen Standards eine der wesentlichen kommunizierten Nachrichten im Bereich von Gebäudeautomation und Elektrotechnik.

196.000 Besucher wurden auf der Light+Building 2012 gezählt. Rund 2350 Unternehmen stellten sich und ihre Produktneuheiten in Frankfurt/Main vor. Dabei waren im Bereich der MSR-Technik und Gebäudeautomation insbesondere die Auftritte der Standards BACnet, EnOcean, KNX, LNO und Z-Wave von großer Bedeutung.

180.000 Besucher zählte die Messe Frankfurt auf der Veranstaltung 2010. Die alle zwei Jahre stattfindende Branchenplattfom für Licht- und Elektrotechnik, MSR-Technik und Gebäudeautomation zeigte sich mit der Einbindung der Halle 11 noch vielseitiger.

Veranstalter: Messe Frankfurt GmbH
Messegelände Frankfurt
Ludwig-Erhard-Anlage 1
60327 Frankfurt am Main