Verbundvorhaben MOTIV gestartet

Entwicklung mathematischer Methoden zur Ausbauplanung von nachhaltigen Fernwärmenetzen

Bereits in der ersten Märzwoche 2020 fand die Auftaktveranstaltung zum gemeinsamen Forschungsvorhaben MOTIF der Partner Zuse-Institut-Berlin (ZIB), Vattenfall Wärme Berlin AG und ProCom GmbH in Berlin statt.

Ziel des Verbundvorhabens „Ganzheitliche und Multikriterielle Optimierung zur Ausbauplanung für nachhaltige Fernwärmesysteme (MOTIF)“ ist es, mathematische Methoden zur Ausbauplanung von nachhaltigen Fernwärmenetzen zu erforschen und anhand von realitätsnahen Szenarien zu testen. Mit diesen soll die Funktionalität des bei der Vattenfall zum Einsatz kommenden Optimierungswerkzeugs BoFiT von ProCom zur Kraftwerkseinsatzoptimierung in komplexen Fernwärmesystemen dahingehend erweitert werden, dass sowohl Analysen über einen wirtschaftlich relevanten Gesamtbetrachtungszeitraum (25 Jahre) als auch multiple Zielfunktionen (ökonomisch-ökologisch) möglich sind. Damit wären Fernwärmenetzbetreiber in der Lage, eine Vielzahl von Lösungsvarianten selbstständig miteinander zu vergleichen und den wirtschaftlich/ökologisch optimalen Anlagenpark zu finden. 

Dieser Aufgabe stellen sich der Fernwärmenetzbetreiber Vattenfall, eder Softwareentwickler ProComor und das ZIB als Forschungseinrichtung mit langjähriger Erfahrung in der Entwicklung von Algorithmen für hochkomplexe Optimierungsprobleme. Gemeinsam treten sie als Verbundpartner mit einer Förderung des BMWi im Rahmen des 7. Energieforschungsprogramm auf. Das Projekt, das für eine Laufzeit von drei Jahren geplant ist, liefert damit einen Beitrag zur Gestaltung der Wärmewende vor dem Hintergrund der Dekarbonisierung, des Kohleausstiegs und den damit immer höheren und komplexeren Anforderungen an die Planung und den Betrieb von Fernwärmenetzen.

Thematisch passende Artikel:

Advertorial: Vattenfall

Vattenfall Sonnenpartnerschaft

Der TGA-Partner für Photovoltaik-Lösungen

Solarenergie wird laufend günstiger: seit Januar 2014 sind die Großhandelspreise von Solarmodulen um bis zu 30% gefallen. Gleichzeitig sanken auch die Erzeugungskosten von Solarstrom stark. Immer...

mehr
2018-12 Die Wärmewende braucht mehr Tempo

Solare Basis für Wärmenetze

In einer straff geplanten Bustour konnten sich Medienvertreter Anfang September 2018 über Berliner Wärmenetzprojekte und aktuelle Entwicklungen in der Hauptstadt informieren. Die Agentur für...

mehr

Online-Befragung

Qualitätsmanagement für nachhaltige Gebäude

Das IGS – Institut für Gebäude- und Solartechnik untersucht die Praxis zum Qualitätsmanagement für nachhaltige Gebäude. Im Rahmen des Forschungsfelds EnBop – Energetische Betriebsoptimierung...

mehr
2015-06 Wärmeversorgung im Verbund

Fachforen Wärmewende touren weiter

Nach den erfolgreichen Veranstaltungen in Frankfurt, München, Dortmund, Hamburg, Potsdam und Leipzig wandern die Fachforen Wärmewende weiter nach Nürnberg (23. Juni 2015) und Ludwigsburg (24. Juni...

mehr

Wärmeversorgung der Zukunft

Forum Wärmewende in Frankfurt und Saarbrücken

Seit drei Jahren gibt es die Foren Wärmewende, mit denen die Fachreferenten von Viessmann, Rehau, Danfoss, Grundfos und Enwa über Konzepte zur Wärmeversorgung im Verbund an wechselnden...

mehr