Spie verantwortet TFM am TUM-Campus

Spie hat im Rahmen einer Ausschreibung vom Freistaat Bayern, vertreten durch die Technische Universität München (TUM), den Zuschlag für das technische Facility Management für den TUM Campus im Olympiapark in München erhalten.

Die Technische Universität München (TUM) beauftragt SPIE mit dem technischen Facility Management für den Campus im Olympiapark.
Visualisierung: Dietrich | Untertrifaller Architekten

Die Technische Universität München (TUM) beauftragt SPIE mit dem technischen Facility Management für den Campus im Olympiapark.
Visualisierung: Dietrich | Untertrifaller Architekten

Der neue Sport- und Gesundheitscampus der Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaften der TUM sowie für den Zentralen Hochschulsport München soll zukünftig für rund 3000 Studenten und 17.000 Sportaktive pro Semester aller Münchner Universitäten und Hochschulen ein Ort sein, der Forschung und Lehre mit Sport und Freizeit verbindet – und das im Einklang mit dem denkmalgeschützten Olympiapark. Ab Ende August 2021 wird der Multitechnik-Dienstleister das technische Gebäudemanagement für den sich in Fertigstellung befindlichen Bauabschnitt 2 und für ein Bestandsgebäude sowie die Beach- und Tennisanlage übernehmen.

Von Anfang an dabei

Der im Rahmen der Olympischen Sommerspiele 1972 errichtete TUM Campus im Olympiapark wird vom Architekturbüro Dietrich | Untertrifaller in zwei Bauabschnitten (BA 2 und BA 3) neu errichtet. Der Campus mit ca. 42.000 m2 Grundfläche enthält sämtliche Einrichtungen der Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaften der Technischen Universität München sowie des Zentralen Hochschulsports München, wie die großen Außenanlagen u.a. mit Beach-Volleyball- und Tennis-Feldern, einem Fitness-Parcours, einer großen Leichtathletik-Anlage, 14 Sporthallen, Outdoor- und Indoor-Kletteranlagen, zwölf Hörsälen und Seminarräumen, Diagnostikräumen sowie medizinischen Ambulanzen, Werkstätten, 300 Büros der wissenschaftlichen Einrichtungen und der Verwaltung, einer Cafeteria und einer Bibliothek.

„Der neue Sport- und Gesundheitscampus im Olympiapark ist ein tolles Leuchtturmprojekt – für die Sportwelt, für die Studierenden sowie für die Stadt München. Wir sind daher sehr stolz, dieses einzigartige Areal betreuen zu dürfen und mit unserem erfahrenen Team dazu beizutragen, dass die Vision der Fakultät sowie des Hochschulsports‚ Forschung und Lehre sowie Sport und Freizeit an einem Ort zu verbinden, Realität wird“, berichtet Hermes Tillmann, Leiter der Niederlassung München bei Spie mit Begeisterung. 

Spie ist nach der Fertigstellung des Bauabschnitts 2 für das technische Gebäudemanagement des Neubaus, eines Bestandsgebäudes und der Beach- und Tennisanlage verantwortlich: Dies umfasst u.a. die Wartung und Instandhaltung technischer Anlagen wie der Elektro-, Sanitär-, Klima- und Lüftungstechnik.

„Ab September 2021 starten wir mit dem technischen Gebäudebetrieb. Zwei Techniker sind dann kontinuierlich vor Ort und stellen die technische Verfügbarkeit der Anlagen sicher“, sagt Franz Mayer, verantwortlicher Projektteamleiter bei Spiee. „Doch wir sind bereits jetzt im Einsatz: Denn wir wurden mit der Begleitung der Inbetriebnahme, dem Probe- sowie dem Erhaltungsbetrieb des Neubaus bis zur Übergabe an die Technische Universität München beauftragt.“

Dabei stellt der Multitechnik-Dienstleister die Überführung in den Regelbetrieb sicher. Für Spie ist es die erste Objektbetreuung im Auftrag der Technischen Universität München.

Thematisch passende Artikel:

2015-02

Sportanlagen – Sport- und Mehrzweckhallenbau

2. und 3. März 2015/Ostfildern-Nellingen Die heute errichteten Sporthallen und Sportanlagen tragen inzwischen eine besondere Handschrift. Zunehmend wichtig sind auch die energetische Sanierung von...

mehr

Spie und R&S Immobilienmanagement verlängern ihre Partnerschaft

Technische Dienstleistungen in 25 Gebäuden

Spie (www.spie.de), unabhängiger Anbieter für multitechnische Dienstleistungen in den Bereichen Energie und Kommunikation, bleibt für weitere fünf Jahre der Anbieter technischer Dienst- und...

mehr

Ein Superrechner für die Uni Paderborn

Spie verantwortet elektrotechnischen Infrastrukturausbau

Spie, Anbieter multitechnischer Dienstleistungen in den Bereichen Energie und Kommunikation, wurde vom Bau- und Liegenschaftsbetrieb Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) mit dem elektrotechnischen Ausbau des...

mehr

Hamburger Elbphilharmonie setzt bei der Gebäudebewirtschaftung auf Spie

Für das komplette Gebäudemanagement verantwortlich

Die Spie GmbH, eine Tochtergesellschaft des Spie-Konzerns (www.spie.de), Anbieter für multitechnische Dienstleistungen in den Bereichen Energie und Kommunikation, übernimmt die...

mehr

TUM verlängert Service-Auftrag

Caverion weiter für technisches und infrastrukturelles Gebäudemanagement zuständig

Die Technische Universität München (www.tum.de) hat den Vertrag mit Caverion Deutschland ( www.caverion.de ) für das technische und infrastrukturelle Gebäudemanagement am Campus Garching...

mehr