Hörburger Energietechnik investiert 4 Mio. € in Neubau

Aufbau einer Fertigung von Luftleitsystemen in Rankweil

Die Hörburger GmbH & Co KG errichtet in Rankweil, im österreichischen Vorarlberg, eine neue Fertigungsstätte für Luftkanäle und weitere Komponenten der Luft- und Klimatechnik. Das Unternehmen hat sich auf innovative Energietechniklösungen für die Industrie spezialisiert. Der Spatenstich für die Produktionshalle mit Baukosten von 4 Mio. € ist bereits erfolgt.

Langfristig soll das gesamte Unternehmen mit 85 Mitarbeitern an den neuen Standort im Betriebsgebiet Römergrund übersiedeln.Die Hörburger GmbH & Co KG gehört zu den führenden Anbietern hochwertiger Gesamtlösungen in den Bereichen Sanitär- und Heizungstechnik, Luft- und Klimatechnik sowie Anlagenbau. Das Traditionsunternehmen konzipiert Anlagen für Industrie- und Gewerbebetriebe in Vorarlberg und im Bodenseeraum, die den speziellen Anforderungen gerecht werden. Auch für Bauträger und private Bauherren ist Hörburger tätig.

Der bestehende Firmensitz in Altach stößt an seine Kapazitätsgrenzen: Dort sind inzwischen 85 Mitarbeiter beschäftigt. Die Marktgemeinde Rankweil hat Hörburger nun im Betriebsgebiet Rankweil Römergrund den Kauf eines Grundstücks mit 12.500 m2 ermöglicht. Langfristig soll das gesamte Unternehmen dorthin übersiedeln.

In der ersten Bauetappe errichtet Hörburger in Rankweil eine 1.700 m2 große Produktionshalle für die Fertigung von Luftleitsystemen. Sie werden für Lüftungsanlagen im Wohnbau und in der Industrie benötigt.

Flexibilität und höchste Qualität

„Bei großen Industrieprojekten sind oft kurzfristige Entscheidungen erforderlich. Die eigene Fertigung ermöglicht uns hohe Flexibilität und kurze Produktionszeiten“, schildert Simon Hörburger, einer der drei Geschäftsführer des Unternehmens.

Zudem erfüllt die neue Produktion die stets wachsenden Anforderungen aus der Industrie. In der Lebensmittelindustrie beispielsweise müssen Luftkanäle besondere Anforderungen an Hygiene und Dichtheit erfüllen. Auch die Fertigung von Kanälen für Reinräume ist in Rankweil möglich. Sie werden u.a. in der Medizintechnik oder in der Elektronikindustrie benötigt, wo nur wenige Staubpartikel pro Kubikmeter Luft zulässig sind. Für höchste Präzision schneidet Hörburger die Teile am neuen Standort mit Lasern statt bisher im Plasmaschnitt.

Zuverlässige, langfristige Lösungen

Auch das Gebäude selbst entspricht hohen Energie- und Qualitätsstandards: „Wir stehen bei unseren Kunden für Handschlagqualität, Qualität und Verlässlichkeit“, formuliert Geschäftsführer Simon Hörburger. „Unsere Lösungen sind bei den Kunden oft jahrzehntelang im Einsatz.“

Das Firmenmotto „Energietechnik mit Zukunft“ ist auch beim von Architekt Gerhard Aicher geplanten Neubau Programm: Die Energieversorgung übernimmt eine Grundwasser-Wärmepumpe und eine Photovoltaikanlage, Kühlung und Heizung erfolgen mittels Bauteilaktivierung. Das Gebäudekonzept ermöglicht Arbeitsplätze hoher Qualität, die Materialisierung ist auf Langlebigkeit ausgerichtet.

Thematisch passende Artikel:

BerlinerLuft. eröffnet weiteren Produktionsstandort in Polen

Mit dem Erwerb einer weiteren Produktionsstätte am Standort Bialogard eröffnete die BerlinerLuft. Spolka, z o.o. vergangene Woche – neben den Standorten Koszalin und Niemodlin (Betriebsstätte...

mehr
2010-02

Lüftungssystem zur nachträglichen Montage

Platz für eine Wohnungslüftung, die automatisch für frische Luft und ein gesundes Raumklima sorgt, gibt es auch in kleinen Häusern. Mit „Slimflex“ hat der Lüftungsspezialist Westaflex passend...

mehr
2012-03 Niedertemperatur-Wärmepumpe

Kompaktklasse

Die Luft/Wasser-Wärmepumpe für Innenaufstellung „LIK 8TES“ ist eine Produkterweiterung der kompakten Luft/Wasser-Wär­me­pumpe „LIK 8TE“, beide zeich­nen sich durch hohe...

mehr

Webinar von Autodesk: Live-Webinar

Optimierung im Planungs- und Bauprozess

Das Inhabergeführte Unternehmen CAD-Development Tim Hoffeller setzt auf moderne, zukunftssichere Konzepte und Softwarelösungen für den Lebenszyklus eines Gebäudes sowie bewährte, eigene...

mehr

Neue Lüftungsanlage für Kaiser-Friedrich-Halle in Mönchengladbach

Wisag verbaut Luftkanäle und Schalldämpfer

Zwischen 1901 und 1903 im Jugendstil erbaut, wurde die Kaiser-Friedrich-Halle in Mönchengladbach immer wieder restauriert und modernisiert, nachdem sie im Zweiten Weltkrieg und durch Großbrände...

mehr