Neuer Vertriebsleiter bei der Gewässer-Umwelt-Schutz GmbH

Herr Johannes Junge, ehemals Key-Account-Manager der Firma Coolari Klimasysteme GmbH, übernahm zum 1. Dezember 2009 die Funktion des Vertriebsleiters der Gewässer-Umwelt-Schutz GmbH in Nordhorn. Als langjähriger Fachberater im Kälte- und Klimasektor verfügt Johannes Junge über vielseitige Erfahrung und hohe Qualifikation. Durch seine zuverlässige Arbeit ist er vielen Kunden bereits als kompetenter Fachmann bestens bekannt. Johannes Junge betreut vorrangig die Postleitzahlgebiete 2, 4 und 5.

Unterstützt wird er dabei von Herrn Helmut Beernink, der das Team der Gewässer-Umwelt-Schutz GmbH seit dem 1. November 2009 als weiterer fachkompetenter Mitarbeiter verstärkt. Herr Beernink ist Ansprechpartner für Kunden und Fachplaner aus den Postleitzahlgebieten 0, 1, 8 und 9.

Thematisch passende Artikel:

2020-7-8 Modular vorgefertigt und flexibel gestaltet

Intensivpflegeeinheiten

Zum Schutz der Menschen und der Umwelt bringt Vitec modulare und mobile Intensivpflegestationen (ICU) auf den Markt. Überall dort, wo ein maximaler Schutz vor Keimen, Viren und Umwelteinflüssen...

mehr

ebm-papst erweitert Gruppengeschäftsführung

Johannes Pfeffer als neues Mitglied berufen

Mit Wirkung zum 1. April 2020 wird Johannes Pfeffer (52), bis dato Sprecher der Geschäftsführung der Tochtergesellschaft ebm-papst St. Georgen GmbH & Co.KG, in die Geschäftsführung der...

mehr

Anke Johannes übernimmt Geschäftsführung der Conergy Deutschland GmbH

Mit neuen Konzepte für deutschen Markt

Anke Johannes hat zum 1. Juli 2014 die Geschäfte der Conergy Deutschland GmbH übernommen. Mit Anke Johannes wird die Gesellschaft von einer erfahrenen Managerin geführt, die mit dem Unternehmen und...

mehr
2010-03

Sicherheitseinrichtung für Glykole

Ursachen für auftretende Umweltschäden sind häufig betriebliche Störfälle, aber auch im normalen Betrieb einer Kälte- oder Klimaanlage sind Emissionen durch Wasser gefährdende Stoffe oft nicht...

mehr

Ringvorlesung WasserWissen am 6. Juni 2018 an der FH Münster

Unbehandelte Abwässer belasten Gewässer

Die öffentliche Kanalisation im städtischen Raum wird zunehmend als Trennsystem ausgeführt: Der Regenwasserkanal nimmt die Oberflächenabflüsse auf und der Schmutzwasserkanal das häusliche oder...

mehr