Vorstandswahlen bei Gütegemeinschaft energieeffiziente Gebäude

Michael Mahler ist neuer Vorsitzender

Am 30. Juli 2015 haben die Mitglieder der RAL-Gütegemein­schaft energieeffiziente Gebäude e.V. (www.effiziente-gebaeude.de) Dipl.-Ing. Michael Mahler zu ihrem neuen ersten Vorsitzenden gewählt. Der 48-jährige Energietechniker folgt Dipl.-Phys. Joachim Zeller nach, der sich nach zehn Jahren im Amt nicht mehr zur Wahl gestellt hatte. Zugleich wechselte der Sitz der Geschäftsstelle von Biberach nach Saarbrücken, wo Michael Mahler ein Ingenieurbüro mit Schwerpunkt Energieberatung betreibt. Mit Dipl.-Ing. Matthias Kruse gibt es auch auf der Position des zweiten Vorsitzenden ein neues Gesicht: Der 41-Jährige ist Mitarbeiter eines interna­tional tätigen Rostocker Planungsbüros. Obmann des Güteaus­schusses bleibt Dipl.-Ing. Friedemann Stelzer (Reutlingen).
 
Zu den erklärten Zielen des neuen Vorstandsteams zählt es, die Gütegemeinschaft und das von ihr vergebene RAL-Güte­zeichen Energieeffizientes Gebäude (RAL-GZ 965) in der digi­talen Welt besser sichtbar zu machen. Die Öffentlichkeitsarbeit soll intensiviert werden, um den Bekanntheitsgrad der RAL-Güteprüfung für Gebäude zu erhöhen. Darüber hinaus ist angedacht, mittelfristig den Nachhaltigkeitsaspekt auf die Herstellungsenergie auszuweiten, also die Energie zu berück­sichtigen, die in die Produktion der eingesetzten Baustoffe einfließt.

Das RAL-GZ 965 zeichnet neue und sanierte Immobilien mit besonders niedrigem Energieverbrauch aus. Voraussetzung hierfür ist, das ein unabhängiger Sachverständiger, der sogenannte Güte­prüfer, bestätigt, dass wahlweise die Planung oder auch Pla­nung und Bauausführung den strengen Vorgaben des RAL-Gütezeichens entsprechen. Grundlage dafür ist ein bundesweit einheitlich geltender, produkt- und herstellerunabhängiger Krite­rienkatalog. Auf ihn greifen Kommunen beim Ausarbeiten spe­zi­eller Förderprogramme ebenso zurück wie Architekten beim Planen energetisch anspruchsvoller Bauvorhaben. Bauherren gewinnen mit der externen Qualitätskontrolle durch den Güte­prüfer zusätzlichen Schutz vor Baumängeln und die Sicherheit, dass sich ihr Haus auch im Alltag als wirklich energiesparend erweist.

Thematisch passende Artikel:

Rahmenvertrag zwischen MPA und RAL-Gütegemeinschaft Rohrbefestigung

Die RAL-Gütegemeinschaft Rohrbefestigung hat mit der Mate­rialprüfungsanstalt in Braunschweig einen Rahmenvertrag für die Prüfungen nach der RAL-GZ 655 abgeschlossen. Die Zu­sammenarbeit hatte...

mehr

Nach Mitgliederversammlung der Gütegemeinschaft Messing-Sanitär e.V.

Jürgen Christian Schütz im GMS-Vorstand

Die Mitgliederversammlung der Gütegemeinschaft Messing-Sanitär e.V. wählte Jürgen Christian Schütz von Beulco in den vierköpfigen Vorstand. Beulco, Hersteller von metallischen Verbindungsteilen...

mehr
2019-7-8 Güte- und Prüfbestimmungen für „System Kupferrohr“

Regelwerk für RAL-zertifiziertes Gesamtsystem

Die Gütegemeinschaft Kupferrohr e.V. hat ihre Güte- und Prüfbestimmungen grundlegend überarbeitet und Mitte Januar 2019 veröffentlicht. Das neue Regelwerk mit dem technischen Stand September 2018...

mehr
2019-7-8

BTGA-Gremium mit neuem Vorsitzenden

An der Spitze eines wichtigen Gremiums des BTGA gab es einen Wechsel: Die Mitglieder des Zentralen Sozialpolitischen Ausschusses (ZSPA) wählten Michael Gonzalez Salcedo zu ihrem neuen Vorsitzenden....

mehr

VBI mit neuem Vorsitzenden

Die Fachgruppe Aufzugs- und Fördertechnik im Verband Beratender Ingenieure VBI hat einen neuen Vorsitzenden. Die Fachgruppenmitglieder wählten Dr.- Ing. Tobias Brendel (54), Hannover, zum neuen...

mehr