Volker Zembold führt Zent-Frenger

Fritz Nüssle bleibt im Projektgeschäft

Die Zent-Frenger GmbH, Heppenheim, wird von Volker Zembold (45) geführt. Mit dem bewährten Team wird er die starke Marktposition der erfolgreichen Qualitätsmarke Zent-Frenger weiter ausbauen. Fritz Nüßle (64), langjähriger Geschäftsführer des Unternehmens, wird der Muttergesellschaft Uponor als Berater im Bereich Projektgeschäft weiterhin verbunden sein.  
Die vormalige Zent-Frenger Gesellschaft für Gebäude-technik GmbH ist nun mit neuem Namen und neuem Logo als Zent-Frenger Energy Solutions (www.uponor.de/zent-frenger-energy-solutions) aktiv. Das Unternehmen ist weiter an den Standorten Hamburg, Heppenheim und Leonberg ansässig.  
„Den Namenszusatz Energy Solutions haben wir gewählt, weil Zent-Frenger seinen Kunden noch mehr bietet als viele Mitbewerber“, erläutert Volker Zembold. Er war zuvor in leitenden Positionen national und international in Vertrieb, Produktmanagement und Marketing bei Uponor tätig.
 
Die vollständige Integration von Zent-Frenger als 100 %-ige Tochtergesellschaft der Uponor Gruppe ist zudem mit dem neuen Unternehmenslogo in Uponor Blau sichtbar: Zent-Frenger Energy Solutions.

Zent-Frenger Energy Solutions bietet deutschlandweit schlüsselfertige Systemlösungen zur nachhaltigen Nutzung umweltfreundlicher Geothermie und zum energieeffizienten Temperieren gewerblich genutzter Gebäude mit Heiz- und Kühldecken. „Mit der Technologiekompetenz und den Systemlösungen von Zent-Frenger bieten wir einen deutlichen Mehrwert und werden insbesondere im Projektgeschäft neue Marktpotentiale erschließen“, erklärt Volker Zembold.  
Die Stärke der neuen Uponor-Tochter Zent-Frenger liegt insbesondere im Projektgeschäft für Investoren von gewerblich genutzten Gebäuden. Das Unternehmen bietet die komplette Problemlösung aus einer Hand: von der Machbarkeitsstudie und der Auswahl der bestgeeigneten Systeme über Planung, Projektleitung, Fertigung und Montage bis zu Inbetriebnahme und Wartung kompletter Heiz- und Kühlsysteme.

„Besonders gute Zukunftschancen sehen wir beim Technologie-Doppel aus Gebäudetemperierung und Nutzung umweltfreundlicher Erdwärme“, so Volker Zembold. Im Zent-Frenger Kompetenzzentrum Geothermie ist das Know-how zur multifunktionalen Energiezentrale „Geozent“ gebündelt. Die Großwärmepumpe mit integrierter Systemhydraulik erzeugt nach Bedarf gleichzeitig Heiz- und Kühlenergie und wird nach Kundenanforderung individuell geplant, gefertigt und in Modulbauweise anschlussfertig installiert.

Thematisch passende Artikel:

Mohamed Alami führt Zent-Frenger

Neuer Unit Manager seit 1. November 2015

Die Zent-Frenger GmbH ( www.uponor.de/zent-frenger-energy-solutions), wird seit 1. November 2015 von MBA, Dipl.-Ing. (FH) Mohamed Alami (40) als Unit Manager geführt. Er folgt auf Volker Zembold, der...

mehr

Uponor übernimmt Zent-Frenger

Die Uponor Holding GmbH, eine indirekte Tochtergesellschaft der Uponor Corporation, Vantaa (Finnland), hat vertraglich am 4. März 2011 die Übernahme einer Mehrheitsbeteiligung von 50,3 % an der...

mehr

Projektgeschäft wird weiter ausgebaut

Uponor übernimmt alle Anteile an Zent-Frenger

Die Uponor Holding GmbH hat die Option zur Übernahme der restlichen Anteile an der Zent-Frenger Gesellschaft für Gebäudetechnik mbH wahrgenommen und den Heppenheimer Spezialisten für Kühldecken...

mehr

Uponor übernimmt Mehrheit bei Zent-Frenger

Die Uponor Holding GmbH hat am 11. April 50,3 % der Zent-Frenger-Gesellschaft für Gebäudetechnik mbH, Heppenheim, übernommen. Das Kartellamt hat der am 4. März angekündigten Mehrheitsübernahme...

mehr

Uponor verkauft Zent-Frenger an Swegon

Rasche Lösung angestrebt

Die Uponor-Gruppe plant die gesamten Geschäftsanteile der Zent-Frenger GmbH an die schwedische Swegon Group AB zu verkaufen. Die entsprechenden Verträge wurden am 5. September 2018 unterzeichnet....

mehr