VDMA begrüßt Blueprint Water Initiative

Regionale Lösungen sind gefragt

Zypern hat zum 1. Juli 2012 die EU-Ratspräsidentschaft übernommen und den verantwortungsbewussten Umgang mit Wasser zu einem Schwerpunkt der europapolitischen Agenda gemacht.
Die neue Wasserstrategie der Europäischen Kommission "Blueprint to Safeguard Europe’s Water Resources“ hat das Ziel, die Bereitstellung von qualitativ hochwertigem Wasser in ausreichender Menge für eine nachhaltige und gerechte Nutzung zu sichern.
Den Blick von Politik und Gesellschaft auf „Wasser“ als wertvolles Gut zu lenken ist richtig und wichtig. Sauberes Trinkwasser und hygienische Abwasserentsorgung ist für viele selbstverständlich. Die Bedeutung einer sicheren und qualitativ hochwertigen Wasserver- und Abwasserentsorgung wird oft unterschätzt. „Blueprint Water“ setzt an der richtigen Stelle an, darf sich aber nicht ausschließlich auf europaweit einheitliche Parameter des Wassersparens fokussieren. Hier gilt es, die in den EU-Regionen unterschiedlichen Gegebenheiten und Strukturen zu beachten. Während in Nordeuropa ausreichend Trinkwasser vorhanden ist, kämpft Südeuropa in der heißen Jahreszeit mit Versorgungsengpässen.
Die EU-Kommission sollte mit ihrer Wasserpolitik deshalb regional angepasste Regelungen anstreben. Sowohl der Umweltausschuss des Europäischen Parlaments als auch der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) haben sich eindeutig gegen eine allgemeingültige europäische Wassersparpolitik ausgesprochen. Der VDMA Fachverband Armaturen (www.vdma.org/armaturen) unterstützt diese Position und thematisiert mit der international angelegten Informations- und Aufklärungskampagne „Blue Responsibility“ den verantwortungsbewussten Umgang mit der Ressource Wasser.
Die deutschen Hersteller von Wassertechnologie und Sanitärprodukten sind sich ihrer Verantwortung bewusst und bieten vielfältige Lösungen, die dieser Zielsetzung und dem Anspruch einer nachhaltigen Ausrichtung gerecht werden. Umfassende, verantwortliche und umweltorientierte Wasserversorgung und Abwasserbehandlung setzt auf Technologien, die unterschiedlichen klimatischen, geografischen, sozialen und ökonomischen Verhältnissen Rechnung tragen.

Thematisch passende Artikel:

„Blue Responsibility“ – „Nachhaltige Wassertechnologie“

Auf der Fachmesse IFAT Entsorga, Messe für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft (13. bis 17. September 2010), in München fällt der Startschuss für die Informations- und...

mehr
2009-06

Wasser – Eine globale Herausforderung

Für die gesamtheitliche Betrachtung des Themas „Wasser“, von der Wassergewinnung bis zur Abwasserbehandlung, von der Komponente bis zur Anlage, vereinbarten die Fachverbände Armaturen, Pumpen +...

mehr
2013-05 Zur Wasserpolitik der EU-Kommission

Ökodesign-Verordnung für wasserführende Produkte?

Die EU-Kommission hat ein neues Konzept zum Schutz der europäischen Gewässer erarbeitet. Die Wasserqualität soll verbessert und der Wassergebrauch vermindert werden. Der so genannte „Blueprint“...

mehr

11. VDMA-Wasser- und Abwassertagung

Mehr als 100 Teilnehmer aus Behörden, Kommunen, Industrie und Ingenieurbüros informierten sich am 25. und 26. November 2010 im VDMA-Haus in Frankfurt über energieeffiziente und ressourcenschonende...

mehr
2009-03

Wasser ganzheitlich betrachten

Bevölkerungswachstum in vielen Ländern, ein steigender Lebensstandard und zunehmende Verschmutzung machten und machen Wasser in vielen Ländern zu einem immer knapperen Gut. Gerade einmal 0,3 % der...

mehr